.bs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Top-Level-Domain .bs
Einführung 3. September 1991
Kategorie länderspezifisch
Registry College of The Bahamas
Vergabe uneingeschränkt
Anzahl N.A.[1] Mio.


.bs ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) der Bahamas. Sie existiert seit dem 3. September 1991 und wird vom College of The Bahamas verwaltet.[2], einer staatlichen Organisation, einer Art Universität, die ihren Sitz in Nassau auf New Providence hat.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Jede natürliche oder juristische Person kann eine .bs-Domain beantragen, ein Wohnsitz oder eine Niederlassung im Land sind nicht notwendig.[3] Domains können sowohl auf zweiter, als auch dritter Ebene registriert werden, bis 2013 gab es folgende Second-Level-Domains:

  • .com.bs für kommerzielle Unternehmen
  • .edu.bs für Bildungseinrichtungen
  • .gov.bs für die Regierung der Bahamas
  • .net.bs für Internetdienstleister
  • .org.bs für gemeinnützige Organisationen

Die Vergabestelle von .bs gehörte zu den ersten elf Organisationen, die das Schiedsgericht der Weltorganisation für geistiges Eigentum anerkannt haben. Streitigkeiten um eine .bs-Domain könnten also dort ausgetragen werden.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Registrierte .bs-Domains. In: Domains.info. Abgerufen am 4. Mai 2015 (aktuelle .bs-Domainzahl).
  2. Delegation Record for .BS. Internet Assigned Numbers Authority, abgerufen am 15. August 2013 (englisch).
  3. Terms and Conditions. The Bahamas Network Information Centre, abgerufen am 15. August 2013 (englisch).
  4. Florian Hitzelberger: Wipo hilf! In: domain-recht. 1. April 2001, abgerufen am 15. August 2013: „Zunächst ist das Schiedsgericht nicht für alle Domain-Streitigkeiten zuständig: neben den generischen Top Level Domains (gTLDs) .com, .net und .org ist derzeit noch einigen Fällen von country code Top Level Domains (ccTLDs) eine Anrufung möglich.“