1. Bundesliga Pool 2015/16

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
1. Bundesliga Pool 2015/16
Meister BSV Dachau
Absteiger 1. PBC Hürth-Berrenrath,
1. PBC Neuwerk
Mannschaften 8
Spiele 56
Einzelwertung Ralf Souquet (BSV Dachau)
Höchste Serie 125 (Joshua Filler, Mario He,
Nick van den Berg)
Höchster GD (Saison) 28,00 (Mario He)
Höchster GD (Match) 125 (Mario He)
1. Bundesliga 2014/15

Die 1. Bundesliga Pool 2015/16 war die 26. Spielzeit der höchsten deutschen Spielklasse im Poolbillard. Sie begann am 10. Oktober 2015 und endete am 8. Mai 2016.

Deutscher Meister wurde nach 2005 und 2006 zum dritten Mal der BSV Dachau. Die Dachauer, die zuvor zweimal in Folge Vizemeister geworden waren, sicherten sich den Titel am 12. Spieltag durch einen 7:1-Sieg gegen den BC Oberhausen. Titelverteidiger war der PBC Schwerte 87, der den dritten Platz belegte.

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 BSV Dachau 14 12 1 1 37 79:33
2 BC Oberhausen 14 7 4 3 25 57:55
3 PBC Schwerte 87 (M) 14 7 3 4 24 58:54
4 BSV Fürstenfeldbruck 14 7 1 6 22 62:50
5 Fortuna Straubing 14 6 2 6 20 63:49
6 BC Queue Hamburg (N) 14 5 2 7 17 55:57
7 1. PBC Hürth-Berrenrath 14 1 6 7 9 43:69
8 1. PBC Neuwerk (N) 14 1 1 12 4 31:81
Legende
S Gespielte Spiele
G Siege
U Unentschieden
V Niederlagen
Absteiger in die 2. Bundesliga
(M) Titelverteidiger
(N) Neuzugang, Aufsteiger aus der 2. Bundesliga

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

S87 DAH BCO FSR HÜB FFB QHH MGN
PBC Schwerte 87 5:3 3:5 5:3 5:3 3:5 5:3 5:3
BSV Dachau 4:4 7:1 5:3 7:1 5:3 5:3 7:1
BC Oberhausen 5:3 2:6 5:3 4:4 5:3 6:2 4:4
Fortuna Straubing 4:4 3:5 7:1 4:4 6:2 3:5 6:2
1. PBC Hürth-Berrenrath 4:4 2:6 4:4 0:8 4:4 4:4 6:2
BSV Fürstenfeldbruck 6:2 3:5 2:6 6:2 6:2 5:3 6:2
BC Queue Hamburg 3:5 2:6 4:4 2:6 6:2 5:3 7:1
1. PBC Neuwerk 3:5 0:8 3:5 3:5 5:3 0:8 2:6

Einzelrangliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Spieler[1] Verein Partien
1 DeutschlandDeutschland Ralf Souquet BSV Dachau 24:4
2 DeutschlandDeutschland Marco Spitzky BC Queue Hamburg 21:7
3 DeutschlandDeutschland Joshua Filler PBC Schwerte 87 21:7
4 NiederlandeNiederlande Nick van den Berg Fortuna Straubing 18:6
5 DeutschlandDeutschland Lars Kuckherm BC Oberhausen 18:10
6 SchweizSchweiz Dimitri Jungo BSV Fürstenfeldbruck 17:7
7 DeutschlandDeutschland Benjamin Baier Fortuna Straubing 17:11
8 DeutschlandDeutschland Manuel Ederer BSV Dachau 16:12
9 KroatienKroatien Karlo Dalmatin PBC Schwerte 87 16:12
10 OsterreichÖsterreich Albin Ouschan BSV Dachau 15:3
11 DeutschlandDeutschland Oliver Ortmann BC Queue Hamburg 15:13
12 TschechienTschechien Roman Hybler BSV Fürstenfeldbruck 14:13
13 DeutschlandDeutschland Tobias Hoiß Fortuna Straubing 14:14
14 DeutschlandDeutschland Dieter Johns 1. PBC Hürth-Berrenrath 14:14
15 KroatienKroatien Philipp Stojanovic BSV Fürstenfeldbruck 13:11
16 NiederlandeNiederlande Niels Feijen BC Oberhausen 12:4
17 NiederlandeNiederlande Ivo Aarts 1. PBC Hürth-Berrenrath 12:12
18 DeutschlandDeutschland Ramazan Dincer PBC Schwerte 87 12:12
19 DeutschlandDeutschland Bernd Jahnke Fortuna Straubing 12:16
20 NiederlandeNiederlande Marc Bijsterbosch BC Oberhausen 12:16
21 SpanienSpanien David Alcaide BSV Dachau 11:3
22 DeutschlandDeutschland Sascha Jülichmanns 1. PBC Neuwerk 11:15
23 DeutschlandDeutschland Harald Stolka BSV Fürstenfeldbruck 11:15
24 DeutschlandDeutschland Klaudio Kerec BC Oberhausen 11:17
25 DeutschlandDeutschland Kevin Becker 1. PBC Neuwerk 11:17
26 OsterreichÖsterreich Mario He BSV Dachau 10:10
27 DeutschlandDeutschland Jan-Henrik Wolf BC Queue Hamburg 9:15
28 DeutschlandDeutschland Stefan Nölle PBC Schwerte 87 8:16
29 DeutschlandDeutschland Julian Kortüm 1. PBC Hürth-Berrenrath 8:20
30 DeutschlandDeutschland Mario Stahl BC Queue Hamburg 8:20
31 DeutschlandDeutschland Axel Gerten 1. PBC Hürth-Berrenrath 7:18
32 DeutschlandDeutschland Martin Steinlage 1. PBC Neuwerk 5:18
33 DeutschlandDeutschland Valery Kuloyants BSV Fürstenfeldbruck 4:0
34 DeutschlandDeutschland Thomas Tomaszik 1. PBC Neuwerk 4:23
35 DeutschlandDeutschland Sebastian Ludwig BSV Dachau 3:1
36 DeutschlandDeutschland Florian Hammer BSV Fürstenfeldbruck 3:4
37 DeutschlandDeutschland Günter Geisen BC Oberhausen 2:0
38 TschechienTschechien Michal Gavenčiak Fortuna Straubing 2:2
39 BelgienBelgien Serge Das BC Oberhausen 2:4
40 FrankreichFrankreich Stephan Cohen 1. PBC Hürth-Berrenrath 2:5
41 DeutschlandDeutschland Alexander Dremsizis BC Queue Hamburg 1:1
42 DeutschlandDeutschland Ralph Eckert BC Queue Hamburg 1:1
43 DeutschlandDeutschland Sven Pauritsch PBC Schwerte 87 1:3
44 DeutschlandDeutschland Jörg Rywotzki BC Oberhausen 0:4
45 DeutschlandDeutschland Harald Besancon 1. PBC Neuwerk 0:2
46 DeutschlandDeutschland Michael Helten 1. PBC Neuwerk 0:6
47 DeutschlandDeutschland Edgar Beres PBC Schwerte 87 0:4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1. Bundesliga Pool 2015/16 – Spielerliste. In: portal.billardarea.de. Deutsche Billard-Union, abgerufen am 9. Mai 2016.