1. Bundesliga Snooker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Snooker-Bundesliga

Aktuelle Saison 2018/19
Sportart Snooker
Verband Deutsche Billard-Union
Ligagründung 1998
Mannschaften 8
Titelträger 1. SC Mayen-Koblenz
Rekordmeister BSV Wuppertal (7)
Website portal.billardarea.de

Die 1. Bundesliga Snooker ist in Deutschland die höchste Spielklasse im Snooker. Erstmals ausgetragen wurde sie 1999.

Dabei ermitteln acht Mannschaften an je sieben Hin- und Rückrundenspieltagen den Deutschen Snookermeister, sowie die Absteiger in die 2. Bundesliga.

Ein Spieltag besteht aus acht Snooker-Partien im Best-of-5-Modus.

Deutsche Mannschaftsmeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit insgesamt sieben deutschen Meistertiteln ist der Billard Sportverein Wuppertal 1929 (kurz BSV Wuppertal), der bis 2011 unter dem Namen BBF Wuppertal (Barmer Billardfreunde Wuppertal) bekannt war, Rekordmeister.[1]

Abschlusstabellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1]

Legende
S Gespielte Spiele
G Siege
U Unentschieden
V Niederlagen
Teilnahme an der Relegation
Abstieg in die 2. Bundesliga
(M) Titelverteidiger
(N) Neuzugang; Aufsteiger aus der 2. Bundesliga

1998/99[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 PSV Duisburg 14 13 0 1 26 69:15
2 PSC Kaufbeuren 14 7 4 3 18 53:31
3 PSC Wiedenbrück 14 7 3 4 17 50:34
4 1. BC Landsberg 14 6 4 4 16 47:37
5 BC Solaris Chemnitz 14 7 2 5 16 46:38
6 PBC Kempen 14 3 1 10 7 27:57
7 SPBSV Herne 14 3 1 10 7 25:59
8 BSV Dachau 14 2 1 11 5 19:65

1999/2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 1. SC Breakers Rüsselsheim (N) 11
2 1. SBC Bielefeld (N) 11
3 1. SC Essen (N) 11
4 SC Hamburg (N) 11
5 PSC Kaufbeuren 11
6 PSV Duisburg (M) 11
7 1. Berliner SV (N) 11
8 PBC Wiedenbrück 11
9 SC Mechernich (N) 11
10 1. DSC Hannover (N) 11
11 PBC Minden (N) 11
12 1. BC Landsberg 11

2000/01[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 PSC Kaufbeuren 9 9 0 0 18 64:17
2 1. SC Essen 9 8 0 1 16 54:27
3 1. SBC Bielefeld 9 7 0 2 14 51:30
4 1. SC Breakers Rüsselsheim (M) 9 5 0 4 10 50:31
5 1. Berliner SV 9 5 0 4 10 40:41
6 SC Hamburg 9 4 0 5 8 32:49
7 PSV Duisburg 9 3 0 6 6 40:41
8 Chemnitzer BV (N) 9 2 0 7 4 24:57
9 SC Mechernich 9 1 0 8 2 28:53
10 SCD Duisburg (N) 9 1 0 8 2 22:59

2001/02[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 PSC Kaufbeuren (M) 14 11 0 3 22 75:51
2 SC Gießen (N) 14 9 0 5 18 74:52
3 BC Waldkraiburg (N) 14 9 0 5 18 69:57
4 1. SC Breakers Rüsselsheim 14 8 0 6 16 71:55
5 1. SC Essen 14 8 0 6 16 62:64
6 SC Hamburg 14 8 0 6 16 62:64
7 1. Berliner SV 14 3 0 11 6 56:70
8 PSV Duisburg 14 0 0 14 0 35:91

2002/03[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 Barmer BF (N) 14 12 0 2 24 93:33
2 PSC Kaufbeuren (M) 14 10 0 4 20 75:51
3 BSC Füssen (N) 14 10 0 4 20 72:54
4 1. DSC Hannover (N) 14 7 0 7 14 65:61
5 SC Gießen 14 7 0 7 14 63:63
6 1. SC Breakers Rüsselsheim 14 7 0 7 14 57:69
7 SC Hamburg 14 2 0 12 4 35:91
8 BC Waldkraiburg 14 1 0 13 2 44:82

2003/04[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 BSC Füssen 14 13 0 1 26 92:34
2 Barmer BF (M) 14 11 0 3 22 79:47
3 1. DSC Hannover 14 9 0 5 18 79:47
4 Breakers Rüsselsheim 14 8 0 6 16 72:54
5 PSC Kaufbeuren 14 6 0 8 12 66:60
6 1. Berliner SV (N) 14 5 0 9 10 57:69
7 1. Münchner SC (N) 14 4 0 10 8 41:85
8 SSC Fürth (N) 14 0 0 14 0 18:108

2004/05[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 PSC Kaufbeuren 14 12 0 2 24 90:36
2 Barmer BF 14 12 0 2 24 87:39
3 1. Berliner SV 14 11 0 3 22 84:42
4 Breakers Rüsselsheim 14 9 0 5 18 72:54
5 1. DSC Hannover 14 4 0 10 8 44:82
6 1. SC Essen (N) 14 4 0 10 8 49:77
7 BSC Kissing (N) 14 3 0 11 6 44:82
8 PBC Völklingen (N) 14 2 0 12 4 34:92

2005/06[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 1. Berliner SV 14 11 0 3 22 72:54
2 PSC Kaufbeuren (M) 14 10 0 4 20 80:46
3 1. SC Essen 14 10 0 4 20 77:49
4 Barmer BF 14 9 0 5 18 74:52
5 Breakers Rüsselsheim 14 8 0 6 16 75:51
6 1. DSC Hannover 14 4 0 10 8 55:71
7 PBC Fortuna Bexbach (N) 14 3 0 11 6 41:85
8 SCSC Kiel (N) 14 1 0 13 2 30:96

2006/07[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 Breakers Rüsselsheim 14 11 0 3 22 80:46
2 Barmer BF 14 10 0 4 20 78:48
3 PSC Kaufbeuren 14 10 0 4 20 77:49
4 1. Berliner SV (M) 14 9 0 5 18 64:62
5 1. SC Essen 14 7 0 7 14 72:54
6 1. Münchner SC (N) 14 5 0 9 10 55:71
7 BG Viersen (N) 14 3 0 11 6 48:78
8 SC Hamburg (N) 14 1 0 13 2 30:96

2007/08[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 Barmer BF 14 14 0 0 28 99:27
2 1. Berliner SV 14 11 0 3 22 84:42
3 PSC Kaufbeuren 14 9 0 5 18 73:53
4 Breakers Rüsselsheim (M) 14 9 0 5 18 67:59
5 1. Münchner SC 14 5 0 9 10 50:76
6 SC Memmingen (N) 14 4 0 10 8 60:66
7 1. SC Essen 14 3 0 11 6 44:82
8 Kölner Snooker Club (N) 14 1 0 13 2 27:99

2008/09[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 Barmer BF (M) 14 14 0 0 28 102:24
2 Breakers Rüsselsheim 14 9 0 5 18 77:49
3 1. BC Landsberg (N) 14 9 0 5 18 71:55
4 PSC Kaufbeuren 14 7 0 7 14 50:76
5 1. Münchner SC 14 6 0 8 12 59:67
6 SC 147 Karlsruhe (N) 14 5 0 9 10 54:72
7 1. Berliner SV 14 5 0 9 10 53:73
8 1. DSC Hannover (N) 14 1 0 13 2 38:88

2009/10[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 Barmer BF (M) 14 13 1 0 40 89:23
2 1. BC Landsberg 14 8 4 2 28 71:41
3 1. Münchner SC 14 9 1 4 28 69:43
4 Breakers Rüsselsheim 14 7 3 4 24 60:52
5 Billard Freunde Berlin (N) 14 7 1 6 22 57:55
6 PSC Kaufbeuren 14 3 1 10 10 37:75
7 BSV Phönix (N) 14 2 2 10 8 39:73
8 SC Hamburg (N) 14 0 1 13 1 26:86

2010/11[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 Barmer BF (M) 14 12 2 0 38 80:32
2 Breakers Rüsselsheim 14 8 3 3 27 63:49
3 1. DSC Hannover (N) 14 5 3 6 18 55:57
4 Billard Freunde Berlin 14 4 5 5 17 54:58
5 1. Münchner SC 14 4 3 7 15 52:60
6 BSC Kissing (N) 14 4 3 7 15 48:64
7 BC Stuttgart 1891 (N) 14 3 4 7 13 49:63
8 1. Berliner SV (N) 14 3 3 8 12 47:65

2011/12[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 BSV Wuppertal 1929 (M) 14 13 0 1 39 84:28
2 1. Münchner SC 14 8 3 3 27 69:43
3 SC 147 Essen (N) 14 8 1 5 25 60:52
4 1. SC Dortmund (N) 14 7 3 4 24 57:55
5 Breakers Rüsselsheim 14 4 4 6 16 52:60
6 Billard Freunde Berlin 14 3 4 7 13 45:67
7 Kölner Snooker Club (N) 14 1 6 7 9 47:65
8 1. DSC Hannover 14 1 1 12 4 34:78

2012/13[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 BSV Wuppertal 1929 (M) 14 12 2 0 38 84:28
2 SC 147 Essen 14 8 2 4 26 64:48
3 1. SC Dortmund 14 8 1 5 25 54:58
4 SSC Fürth (N) 14 7 3 4 24 60:52
5 Snooker Club Neu-Ulm (N) 14 4 4 6 16 55:57
6 Breakers Rüsselsheim 14 4 2 8 14 48:64
7 1. SC Limbach-Oberfrohna (N) 14 1 4 9 7 42:70
8 Billard Freunde Berlin 14 0 6 8 6 41:71

2013/14[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 BC Stuttgart 1891 (N) 14 12 1 1 37 85:27
2 SAX-MAX Dresden (N) 14 9 2 3 29 66:46
3 BSV Wuppertal 1929 (M) 14 8 2 4 26 63:49
4 SC 147 Essen 14 7 3 4 24 63:49
5 Breakers Rüsselsheim 14 4 3 7 15 52:60
6 1. SC Dortmund 14 5 0 9 15 49:63
7 SC Hamburg (N) 14 4 2 8 14 52:60
8 SSC Fürth 14 0 1 13 1 18:94

2014/15[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 1. DSC Hannover (N) 14 10 3 1 33 77:35
2 SC 147 Essen 14 10 1 3 31 70:42
3 SAX-MAX Dresden 14 7 2 5 23 67:45
4 BC Stuttgart 1891 (M) 14 5 5 4 20 56:56
5 1. SC Dortmund 14 6 0 8 18 52:60
6 Breakers Rüsselsheim 14 5 1 8 16 49:63
7 BSV Wuppertal 1929 14 3 2 9 11 41:71
8 SC 147 Karlsruhe (N) 14 2 2 10 8 36:76

2015/16[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 SC 147 Essen 14 11 3 0 36 75:37
2 BC Stuttgart 1891 14 10 3 1 33 77:35
3 Snookerfabrik Berlin (N) 14 8 3 3 27 67:45
4 1. DSC Hannover (M) 14 6 2 6 20 51:61
5 SAX-MAX Dresden 14 5 0 9 15 48:64
6 Schwarz-Blau Horst-Emscher (N) 14 4 2 8 14 49:63
7 SC Hamburg (N) 14 2 2 10 8 46:66
8 Breakers Rüsselsheim 14 1 3 10 6 35:77

2016/17[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 BC Stuttgart 1891 14 11 2 1 35 84:28
2 1. SC Mayen-Koblenz (N) 14 11 2 1 35 73:39
3 1. DSC Hannover 14 7 3 4 24 69:43
4 SC 147 Essen (M) 14 7 2 5 23 66:46
5 Snooker Ilmenau (N) 14 6 0 8 18 47:65
6 Snookerfabrik Berlin 14 4 5 5 17 51:61
7 BV Villingen-Schwenningen (N) 14 1 1 12 4 33:79
8 Schwarz-Blau Horst-Emscher 14 1 1 12 4 25:87

2017/18[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 1. SC Mayen-Koblenz 12 9 3 0 30 67:29
2 TSG Heilbronn (N) 12 7 1 4 22 59:37
3 SC 147 Essen 12 6 3 3 21 58:38
4 BC Stuttgart 1891 (M) 12 5 2 5 17 47:49
5 1. DSC Hannover 12 4 2 6 14 43:53
6 Aachener Snookerclub (N) 12 3 2 7 11 44:52
7 Snooker Ilmenau 12 1 1 10 4 18:78
8 Snookerfabrik Berlin 0 0 0 0 0 0:0

2018/19[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 1. SC Mayen-Koblenz (M) 14 13 0 1 39 88:24
2 TSG Heilbronn 14 10 1 3 31 76:36
3 SC 147 Essen 14 9 2 3 29 72:40
4 BC Stuttgart 1891 14 5 4 5 19 59:53
5 Schwarz-Blau Horst-Emscher (N) 14 5 3 6 18 53:59
6 Aachener Snookerclub 14 4 4 6 16 49:63
7 Pool Factory Roth (N) 14 2 2 10 8 42:70
8 1. DSC Hannover 14 0 0 14 0 9:103

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Thomas Hein: Hall of Fame. (PDF; 202 kB) Abschlusstabellen 1998–2010. In: snookermania.de. Archiviert vom Original am 6. August 2016; abgerufen am 2. Juni 2018.