1. HNL 2016/17

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
1. HNL 2016/17
Meister HNK Rijeka
Champions-League-
Qualifikation
HNK Rijeka
Europa-League-
Qualifikation
Dinamo Zagreb
HNK Hajduk Split
NK Osijek
Pokalsieger HNK Rijeka
Relegation ↓ Cibalia Vinkovci
Absteiger RNK Split
Mannschaften 10
Spiele 180
Tore 415  (ø 2,31 pro Spiel)
Zuschauer 490.331  (ø 2724 pro Spiel)
1. HNL 2015/16

Die 1. HNL 2016/17 war die 26. Spielzeit der höchsten kroatischen Fußballliga. Die Saison begann am 15. Juli 2016.

Titelverteidiger war Dinamo Zagreb. Als einziger Verein neu in der Liga war Cibalia Vinkovci.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zehn teilnehmenden Mannschaften traten an 36 Spieltagen jeweils viermal gegeneinander an.

Stadien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Tabelle zeigt die Stadien und Spielorte der 10 Vereine der 1. HNL 2016/17.

Rijeka Zagreb Split Osijek
Rujevica Maksimir Poljud Gradski Vrt
Kapazität: 8.279
HNK Rijeka
Kapazität: 35.123
GNK Dinamo Zagreb
NK Lokomotiva Zagreb
Kapazität: 34.448
HNK Hajduk Split
Kapazität: 18.856
NK Osijek
Rujevica stadium, Rijeka, Croatia.jpg Stadion Maksimir panoramics 13-07-2011.jpg Poljud panorama 2.jpg Gradski vrt stadium, Osijek.JPG
Pula

Lage der Stadien

Koprivnica
Stadion "Aldo Drosina" Gradski stadion "Ivan Kušek Apaš"
Kapazität: 8.923
NK Istra 1961
Kapazität: 3.134
NK Slaven Belupo Koprivnica
Istra 1961 vs. Dinamo, Aldo Drosina.JPG Kein Bild vorhanden
Koprivnica Zaprešić
Park mladeži
Kapazität: 4.075
RNK Split
Stadion Park mladeži, Split (1).jpg


Verein Stadt Stadion Kapazität
GNK Dinamo Zagreb Zagreb Stadion Maksimir 35.123
NK Lokomotiva Zagreb Zagreb Stadion Maksimir 35.123
HNK Hajduk Split Split Stadion Poljud 34.448
RNK Split Split Stadion Rujevica 05.700
NK Osijek Osijek Stadion Gradski vrt 18.856
HNK Rijeka Rijeka Stadion Rujevica 05.700
NK Istra 1961 Pula Stadion Aldo Drosina 08.923
NK Slaven Belupo Koprivnica Koprivnica Gradski Stadion 03.139
HNK Cibalia Vinkovci Vinkovci Stadion HNK Cibalia 10.000
Inter Zaprešić Zaprešić Gradski Stadion 04.528

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. HNK Rijeka  36  27  7  2 071:230 +48 88
 2. Dinamo Zagreb (M, P)  36  27  5  4 068:240 +44 86
 3. HNK Hajduk Split  36  20  9  7 070:310 +39 69
 4. NK Osijek  36  20  6  10 052:370 +15 66
 5. NK Lokomotiva Zagreb  36  12  8  16 041:380  +3 44
 6. NK Istra 1961  36  10  9  17 033:490 −16 39
 7. NK Slaven Belupo Koprivnica  36  9  11  16 036:450  −9 38
 8. Inter Zaprešić  36  5  13  18 026:570 −31 28
 9. Cibalia Vinkovci (N)  36  4  9  23 026:790 −53 21
10. RNK Split[1]  36  3  9  24 012:520 −40 18

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

  • Kroatischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2017/18
  • Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2017/18
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2017/18
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2017/18
  • Teilnahme an der Relegation
  • Abstieg in die 3. HNL 2017/18
  • (M) Meister des Vorjahres
    (P) Pokalsieger des Vorjahres
    (N) Aufsteiger aus der 2. HNL 2015/16

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Spieltage 1–18[2] HNK Rijeka Dinamo Zagreb HNK Hajduk Split NK Osijek NK Lokomotiva Zagreb NK Istra 1961 NK Slaven Belupo Inter Zaprešić Cibalia Vinkovci RNK Split
    HNK Rijeka 5:2 2:1 3:0 1:0 4:1 2:0 1:0 2:0 2:0
    Dinamo Zagreb 1:1 0:0 0:1 3:1 1:1 1:1 2:1 3:0 1:0
    HNK Hajduk Split 2:4 0:4 1:0 1:0 4:0 4:0 2:0 6:1 2:1
    NK Osijek 0:1 0:2 1:1 1:0 1:1 1:0 1:1 2:0 3:0
    NK Lokomotiva Zagreb 0:2 0:1 0:2 2:3 2:1 0:2 0:1 4:0 0:0
    NK Istra 1961 0:2 1:2 0:0 0:1 1:1 0:0 4:1 3:2 1:0
    NK Slaven Belupo 0:0 0:1 2:1 2:3 2:3 2:0 2:0 3:2 0:0
    Inter Zaprešić 1:1 0:1 1:1 0:2 2:1 2:2 1:1 1:0 2:0
    Cibalia Vinkovci 0:0 0:2 0:2 0:2 1:4 1:1 0:0 3:3 1:0
    RNK Split 0:3 0:1 0:1 1:1 0:2 0:3 3:0 0:0 2:2
    Spieltage 19–36[2] HNK Rijeka Dinamo Zagreb HNK Hajduk Split NK Osijek NK Lokomotiva Zagreb NK Istra 1961 NK Slaven Belupo Inter Zaprešić Cibalia Vinkovci RNK Split
    HNK Rijeka 1:1 2:0 2:0 2:1 1:0 3:2 2:0 4:0 2:0
    Dinamo Zagreb 5:2 0:2 2:1 3:1 2:1 1:0 2:0 6:0 4:0
    HNK Hajduk Split 1:1 0:1 5:1 1:1 4:0 1:1 6:0 3:0 5:2
    NK Osijek 2:3 0:1 2:1 1:0 2:0 3:0 2:1 2:0 4:0
    NK Lokomotiva Zagreb 1:0 1:2 0:0 2:0 1:0 2:1 2:0 4:1 3:0
    NK Istra 1961 1:1 0:3 0:2 1:3 1:0 0:0 1:0 1:2 1:0
    NK Slaven Belupo 0:2 2:1 1:2 1:2 1:1 2:0 2:0 4:0 0:1
    Inter Zaprešić 1:2 0:3 1:3 2:2 0:0 0:3 1:1 1:1 1:0
    Cibalia Vinkovci 0:3 1:2 1:2 1:1 1:1 0:2 3:1 1:1 1:0
    RNK Split 0:2 0:1 1:1 0:1 0:0 0:1 0:0 0:0 1:0

    Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Der Neuntplatzierte bestritt im Anschluss an die reguläre Saison Relegationsspiele gegen den Zweitplatzierten der 2. HNL.

    Datum Zweiter 2. HNL Ergebnis Neunter 1. HNL Hinspiel Rückspiel
    4. und 7. Juni HNK Gorica 1:5 Cibalia Vinkovci 0:2[3] 1:3[4]

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Name Mannschaft Tore
    1. UngarnUngarn Márkó Futács HNK Hajduk Split 18
    2. AlgerienAlgerien El Arbi Hillel Soudani Dinamo Zagreb 17
    3. KroatienKroatien Franko Andrijašević HNK Rijeka 16
    Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Armin Hodžić Dinamo Zagreb
    5. NordmazedonienNordmazedonien Muzafer Ejupi NK Osijek 14
    6. OsterreichÖsterreich Alexander Gorgon HNK Rijeka 12
    7. SlowenienSlowenien Roman Bezjak HNK Rijeka 11
    KroatienKroatien Ante Erceg HNK Hajduk Split
    SchweizSchweiz Mario Gavranović HNK Rijeka
    KroatienKroatien Jakov Piljić Inter Zaprešić

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Split ostao bez licence i seli u 3. HNL! In: radiodalmacija.hr. Abgerufen am 27. Juli 2017 (kroatisch).
    2. a b Croatia 2016/17. In: wildstat.com. Abgerufen am 27. Juli 2017.
    3. Statistik Gorica – Gorica. In: hnkgorica.hr. Abgerufen am 27. Juli 2017 (kroatisch).
    4. Statistik Cibalia – Cibalia. In: hnkgorica.hr. Abgerufen am 27. Juli 2017 (kroatisch).