1 Samodzielna Brygada Spadochronowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Banner der 1. Polnischen Fallschirmjägerbrigade

Die 1 Samodzielna Brygada Spadochronowa (deutsch 1. Polnische Fallschirmjägerbrigade), (1st Polish Independent Parachute Brigade) war eine polnische Fallschirmjägerbrigade im Zweiten Weltkrieg. Sie wurde im September 1941 in Schottland gegründet und hatte 2300 Soldaten. Sie war Teil der Polnischen Streitkräfte im Westen der polnischen Exilregierung. Die Brigade wurde von Generalmajor Stanisław Sosabowski kommandiert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schottland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Brigade wurde 1941 auf Antrag von Stanisław Sosabowski gegründet. 1942 kamen ehemalige Kriegsgefangene aus der Sowjetunion dazu, die unter Führung von General Władysław Anders in Folge des Sikorski-Maiski-Abkommens die UdSSR verlassen konnten.

Operation Market Garden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Operation Market Garden

Nach verlustreichen Kämpfen, circa 25 % der Soldaten waren gefallen, wurde die Brigade nach England evakuiert.

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1945 wurde sie nach Deutschland verlegt und bildete zusammen mit der 1. Polnischen Panzerdivision das 1. Polnische Korps, das bis 1947 das Emsland besetzte. 1947 wurde die Brigade aufgelöst, eine Vielzahl der Soldaten blieb im Exil und kehrte nicht in das kommunistische Polen zurück.

Am 31. Mai 2006 wurde die VI. Polnische Luft-Lande-Brigade als Fortführerin der Traditionen der 1. Polnischen Fallschirmjägerbrigade für den Einsatz selbiger bei der Befreiung der Niederlande von Königin Beatrix mit dem Wilhelm-Orden ausgezeichnet.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Brigade spielt in den US-amerikanischen Spielfilmen „Der Adler ist gelandet“ und „Die Brücke von Arnheim“ eine Rolle.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 1. Polnische Fallschirmjägerbrigade – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien