1134

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 11. Jahrhundert | 12. Jahrhundert | 13. Jahrhundert |
| 1100er | 1110er | 1120er | 1130er | 1140er | 1150er | 1160er |
◄◄ | | 1130 | 1131 | 1132 | 1133 | 1134 | 1135 | 1136 | 1137 | 1138 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1134
Ramiro II.
Ramiro II. wird König von Aragón.
1134 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 582/583 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1126/27
Buddhistische Zeitrechnung 1677/78 (südlicher Buddhismus); 1676/77 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 63. (64.) Zyklus

Jahr des Holz-Tigers 甲寅 (am Beginn des Jahres Wasser-Büffel 癸丑)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 496/497 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 512/513 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 528/529 (21./22. Oktober)
Jüdischer Kalender 4894/95 (19./20. September)
Koptischer Kalender 850/851
Malayalam-Kalender 309/310
Seleukidische Ära Babylon: 1444/45 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1445/46 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1172
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1190/91 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skandinavien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 4. Juni: Erik II. besiegt König Niels und seinen Sohn Magnus in der Schlacht bei Fodevig entscheidend. Magnus kommt ebenso wie Prinz Henrik Skadelår ums Leben, Erik wird neuer König von Dänemark. Niels flieht mit Eriks Bruder Harald Kesja, den er gerade zum Mitkönig ernannt hat, zunächst nach Seeland. Danach zieht er nach Schleswig, wo ihn die Bürger aus Rache für den Mord an ihrem Herzog Knud Lavard töten. Harald Kesja flieht daraufhin nach Norwegen.

Heiliges Römisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siegel Albrechts des Bären

Iberische Halbinsel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Siegel von 1134

Urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Todesdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 28. März: Stephan Harding, Heiliger und Abt der Zisterzienser (* um 1059)
  • 4. Juni: Henrik Skadelår, dänischer Prinz (* um 1090)
  • 4. Juni: Magnus, König von Schweden (* 1107)
  • 6. Juni: Norbert von Xanten, Stifter des Prämonstratenserordens und Erzbischof von Magdeburg (* 1080/1085)
  • 25. Juni: Niels, König von Dänemark (* um 1064)
  • 2. Juli: Meinhard, Bischof von Prag
  • 17. Juli: Centulle VI., Vizegraf von Béarn
  • 13. August: Heilige Irene, orthodoxe Heilige und byzantinische Kaiserin (* 1088)
  • 7. September: Alfons I., König von Aragonien und Navarra (* 1073)
  • 17. September: Muirchertach Mac Domnall, Erzbischof von Armagh
  • 30. Oktober: Abu al-Salt, andalusisch-arabischer Universalgelehrter (* 1067)

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1134 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien