1325

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 13. Jahrhundert | 14. Jahrhundert | 15. Jahrhundert |
| 1290er | 1300er | 1310er | 1320er | 1330er | 1340er | 1350er |
◄◄ | | 1321 | 1322 | 1323 | 1324 | 1325 | 1326 | 1327 | 1328 | 1329 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1325
Dimitri II. ermordet Juri I. Daniilowitsch, mittelalterliche Darstellung
Dimitri II. von Wladimir ermordet
Juri I. Daniilowitsch von Moskau.
Afonso IV. von Portugal
Alfons IV. wird König von Portugal nach dem Tod
seines Vaters Dionysius.
Grabmal Karls von Valois in St. Denis in Paris
Der französische Regent
Karl von Valois stirbt.
1325 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 773/774 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1317/18
Azteken-Kalender 1. Feuerstein - Ce Tecpatl (bis Ende Januar/Anfang Februar 13. Rohre - Matlactli omey Acatl)
Buddhistische Zeitrechnung 1868/69 (südlicher Buddhismus); 1867/68 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 67. (68.) Zyklus

Jahr des Holz-Büffels 乙丑 (am Beginn des Jahres Holz-Ratte 甲子)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 687/688 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 703/704
Islamischer Kalender 725/726 (Jahreswechsel 7./8. Dezember)
Jüdischer Kalender 5085/86 (8./9. September)
Koptischer Kalender 1041/42
Malayalam-Kalender 500/501
Seleukidische Ära Babylon: 1635/36 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1636/37 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1363
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1381/82

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Westeuropa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 7. Januar: In Portugal besteigt nach dem Tode des Königs Dionysius dessen Sohn Alfons IV. den Thron. Zu Anfang seiner Regierungszeit muss er sich mit den Thronansprüchen seiner Halbbrüder, der nichtehelichen Kinder seines Vaters, auseinandersetzen. Nach seiner Thronbesteigung verbannt er diese aus Portugal, was zu einem bewaffneten Konflikt führt, der aber bald beigelegt werden kann.
  • 6. Juli: Nach dem Tod von Ismail I. wird sein zehnjähriger Sohn Muhammad IV. Emir von Granada. Er ist der sechste Herrscher aus der Dynastie der Nasriden.
  • 13. August: An seinem 14. Geburtstag erreicht Alfons XI. von Kastilien die Volljährigkeit und macht sich an die Konsolidierung seiner Herrschaft. Dabei stützt er sich vor allem auf die Städte und geht mit Härte gegen aufständische Adelige vor. Im gleichen Jahr heiratet er die siebenjährige Constança Manuel, die Tochter seines Lehrers und zwischenzeitlichen Widersachers Juan Manuel.

Heiliges Römisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Osteuropa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Route von Ibn Battutas erster großer Reise

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geburtsdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren um 1325[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Todesdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

König Dionysius von Portugal

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben um 1325[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 1325 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien