133 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 3. Jahrhundert v. Chr. | 2. Jahrhundert v. Chr. | 1. Jahrhundert v. Chr. |
150er v. Chr.140er v. Chr.130er v. Chr.120er v. Chr. | 110er v. Chr. |
◄◄136 v. Chr.135 v. Chr.134 v. Chr.133 v. Chr. | 132 v. Chr. | 131 v. Chr. | 130 v. Chr. | | ►►

Staatsoberhäupter

133 v. Chr.
Tiberius Gracchus wird Volkstribun, historisierende Darstellung
Tiberius Sempronius Gracchus wird Volkstribun.
133 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 411/412 (südlicher Buddhismus); 410/411 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 42. (43.) Zyklus, Jahr des Erde-Affen 戊申 (am Beginn des Jahres Feuer-Schaf 丁未)
Griechische Zeitrechnung 3./4. Jahr der 161. Olympiade
Jüdischer Kalender 3628/29
Römischer Kalender ab urbe condita DCXXI (621)
Seleukidische Ära Babylon: 178/179 (Jahreswechsel April); Syrien: 179/180 (Jahreswechsel Oktober)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ruinen von Numantia
  • Die Vernichtung der Stadt Numantia nach einjähriger Belagerung durch die Römer bedeutet den endgültigen Sieg über die Keltiberer im Spanischen Krieg. Damit haben die Römer ganz Spanien mit Ausnahme des Nordens unter ihrer Kontrolle.
  • Nachdem er mehrere Verfassungsbrüche begangen hat, um seine Reformen umzusetzen, wird Tiberius Sempronius Gracchus und mehrere seiner Anhänger von einer wütenden Volksmenge erschlagen, die ihm vorwirft, nach der Königskrone zu trachten, und seine Leiche in den Tiber geworfen.
  • um 133 v. Chr.: Das Königreich von Osrhoene wird gegründet.

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 133 v. Chr. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien