1457

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 14. Jahrhundert | 15. Jahrhundert | 16. Jahrhundert |
| 1420er | 1430er | 1440er | 1450er | 1460er | 1470er | 1480er |
◄◄ | | 1453 | 1454 | 1455 | 1456 | 1457 | 1458 | 1459 | 1460 | 1461 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1457
Mainzer Psalter
Das Mainzer Psaltarium wird in der Offizin von Peter Schöffer und Johannes Fust gedruckt.
Erich II.
Erich II. wird mit seinem Bruder Wartislaw X. Herzog von Pommern-Wolgast.
1457 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 905/906 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1449/50
Aztekischer Kalender 3. Feuerstein – Jei Tecpatl (bis Ende Januar/Anfang Februar: 2. Rohre – Ome Acatl)
Buddhistische Zeitrechnung 2000/01 (südlicher Buddhismus); 1999/2000 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 69. (70.) Zyklus

Jahr des Feuer-Büffels 丁丑 (am Beginn des Jahres Feuer-Ratte 丙子)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 819/820 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 835/836
Islamischer Kalender 861/862 (Jahreswechsel 18./19. November)
Jüdischer Kalender 5217/18 (18./19. September)
Koptischer Kalender 1173/74
Malayalam-Kalender 632/633
Seleukidische Ära Babylon: 1767/68 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1768/69 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1495
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1513/14 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Osmanisches Reich / Balkan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dhimitër Frëngu: Angriff der Albaner auf ein türkisches Feldlager während der Schlacht von Albulena, Venedig 1539

Die am 2. September geschlagene Schlacht von Albulena zwischen dem christlichen Verteidigungsbündnis der Liga von Lezha unter Führung des albanischen Fürsten Skanderbeg und der osmanischen Invansionsarmee von Sultan Mehmed II. im Norden des heutigen Albaniens endet mit einem Sieg der Liga. Der Sieg stärkt das albanische Selbstbewusstsein im Abwehrkampf nachhaltig. Papst Calixt III. ernennt Skanderbeg einen Tag vor Heiligabend zum Kapitän-General der römischen Kurie und Kapitän-General des Heiligen Stuhls. Für seine besonderen Verdienste in der Verteidigung des Christentums gegen die Osmanen verleiht er ihm zusätzlich den Ehrentitel Athleta Christi.

Republik Venedig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Francesco Foscari
Gentile Bellini: Pasquale Malipiero, ca. 1460

Wegen der hohen Kosten seiner Politik, die sich vor allem aus Kriegskosten zusammensetzen, aber auch aus Kosten für die Baumaßnahmen in der Stadt, wie die Umgestaltung des Dogenpalastes und dem Bau der Festung auf der Insel Vignole zum Schutz des Lido, wird am 23. Oktober der venezianische Doge Francesco Foscari abgesetzt. Sein Nachfolger wird Pasquale Malipiero, der den Namen Friedensfürst erhalten wird. Francesco selbst überlebt diese Demütigung nur wenige Tage. Seine Beerdigung findet mit allen einem Dogen gebührenden Ehren unter außerordentlich großer Anteilnahme der Bevölkerung in der Frari-Kirche statt.

Heiliges Römisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der chinesische Kaiser Jingtai aus der Ming-Dynastie erkrankt schwer und stirbt am 14. März, möglicherweise ermordet von seinen eigenen Eunuchen. Sein Vorgänger Zhengtong, den er inhaftieren hat lassen, übernimmt den Thron neuerlich, diesmal unter dem Namen Tianshun.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Land ob der Enns werden erstmals Schinderlinge geprägt, im Feinsilbergehalt stark verminderte Pfennige, die sich mit der Zeit schwarz verfärben. Das löst die erste offene Inflation im deutschen Raum aus.

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Genuesische Weltkarte

Kultur und Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kopie des Marienfelder Altars von 1457
  • 6. Februar: In der Zisterzienserabtei Marienfeld wird der von Johann Koerbecke gestaltete Marienfelder Altar aufgestellt. Er besteht aus insgesamt 16 Bildtafeln, alle in den Maßen 93 × 65 cm, mit acht Szenen aus der Leidensgeschichte Christi und acht aus dem Leben Mariä und Christi.
  • 1. März: Die Brüder-Unität in Kunvald wird gegründet.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geburtsdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heinrich VII.
  • 28. Januar: Heinrich VII., König von England und Herr von Irland, Begründer der Tudor-Dynastie († 1509)
  • 2. Februar: Petrus Martyr von Anghiera, spanischer Geschichtsschreiber und Kartograf († 1526)
Michael Pacher: Maria von Burgund
  • 13. Februar: Maria von Burgund, Herzogin von Burgund aus eigenem Recht, weiters Herzogin von Luxemburg, Brabant, Limburg und Geldern, Markgräfin von Antwerpen, Gräfin von Chariolais, Flandern, Artois, Holland, Seeland, Hennegau und Zutphen sowie Ehefrau Maximilians von Österreich († 1482)
  • 27. Mai: Bernhard Adelmann von Adelmannsfelden, deutscher Humanist († 1523)
  • 20. August: Seongjong, 9. König der Joseon-Dynastie in Korea († 1494)
  • 7. September: Stephana Quinzani, italienische Terziarin im Dominikanerinnenorden, Selige der katholischen Kirche († 1530)
Hedwig Jagiellonica vor ihrer Hochzeit
  • 21. September: Hedwig Jagiellonica („Jadwiga“), polnische Prinzessin, Herzogin von Bayern-Landshut († 1502)
  • 16. November: Beatrix von Aragón, Königin von Ungarn und Böhmen († 1508)

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren um 1457[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jean Bourdichon, französischer Maler und Illuminator von Handschriften († 1521)
  • 1457/58: Alexander Agricola, franko-flämischer Komponist, Sänger und Organist († 1506)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstes Halbjahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 25. Januar: Heinrich IV. von Rosenberg aus dem Haus der Rosenberger, Oberhauptmann in Schlesien (* 1427)
  • 14. März: Jingtai, chinesischer Kaiser der Ming-Dynastie (* 1428)
Grab Ladislaus Hunyadis in der katholischen Kathedrale in Alba Iulia

Zweites Halbjahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Francesco Foscaris
  • 1. November: Francesco Foscari, 65. Doge von Venedig (* 1373)
  • 3. November: Ludwig II., Graf von Württemberg-Urach (* 1439)
  • 7. November: Danjong, 6. König der Joseon-Dynastie in Korea (* 1441)
  • 23. November: Ladislaus Postumus, König von Böhmen und als Ladislaus V. König von Ungarn, Herzog von Österreich (* 1440)

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1457 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien