15. April

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 15. April ist der 105. Tag des gregorianischen Kalenders (der 106. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 260 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
März · April · Mai
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1191: Kaiserkrönung Heinrichs VI.
1450: Schlacht von Formigny
1632: Schlacht bei Rain am Lech
1736: Theodor von Neuhoff
1745: Schlacht bei Pfaffenhofen
1865: Johnsons Vereidigung
1900: Chinesischer „Boxer“
1962: Georges Pompidou

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1775: Originalplan der Saline in Arc-et-Senans
Die 1812 gegründete Löwenapotheke

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1755: Samuel Johnson
1779: Messier 58
1875: Gaston Tissandier
1952: Prototyp YB-52 im Flug

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1839: Jacques Fromental Halévy
1874: Claude Monets Impression, soleil levant

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1912: Untergang der Titanic
  • 1912: Der Luxusdampfer Titanic versinkt nach seiner Kollision mit einem Eisberg um 2:20 Uhr im Atlantik. Zwischen 1490 und 1517 Menschen sterben. Die RMS Carpathia, die als erste beim Unglücksort eintrifft, findet nur noch Rettungsboote vor.
  • 1917: Der zum Truppentransporter umgewandelte ehemalige Ozeandampfer Cameronia wird östlich von Malta von dem deutschen U-Boot U 33 versenkt. 210 Menschen sterben.
  • 1979: Ein schweres Erdbeben in Montenegro beschädigt die Stadt Kotor schwer.
1989: Denkmal an die Hillsborough-Katastrophe
  • 1989: Bei der Hillsborough-Katastrophe im Hillsborough-Stadion im nordenglischen Sheffield werden beim FA-Cup-Spiel Nottingham Forest gegen FC Liverpool viele Liverpool-Fans auf einer überfüllten Tribüne zusammengepresst. 96 Menschen verlieren ihr Leben, 730 werden verletzt.
  • 1997: Auf einem Zeltplatz für muslimische Pilger in Mekka bricht ein Feuer aus und tötet 343 Menschen, rund 1500 werden verletzt.
  • 2002: Eine Boeing 767 der Air China, aus Peking kommend, stürzt beim letzten Landeanflugversuch auf Busan, Südkorea, in ein Waldgebiet. 128 der 166 Menschen an Bord kommen ums Leben.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1888: Ein paar Freunde gründen im Berliner Vorort Tempelhof den Fußballverein BFC Germania 1888. Es handelt sich heute um den ältesten noch existierenden Fußballverein Deutschlands.
1896: Panathinaiko-Stadion

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adam von Herberstorffs (* 1585)

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leonhard Euler (* 1707)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801–1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hermann Graßmann (* 1809)
Henry James (* 1843)

1851–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johannes Stark (* 1874)
Hans Rose (* 1885)
Nikita Chruschtschow (* 1894)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arshile Gorky (* 1904)
Kim Il-sung (* 1912)
Richard von Weizsäcker (* 1920)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tomas Tranströmer (* 1931)
Robert Lefkowitz (* 1943)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klaus Angermann (* 1953)
Emma Thompson (* 1959)
Samantha Fox (* 1966)
Andrew Daly (* 1971)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austin Aries (* 1978)
Igor Hürlimann (* 1983)
Emma Watson (* 1990)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christine von Sachsen († 1549)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dominikus Auliczek († 1804)
Abraham Lincoln († 1865)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Edward J. Smith († 1912)

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mme. Charles Cahier († 1951)
Jean-Paul Sartre († 1980)
Hu Yaobang († 1989)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jean-François Paillard († 2013)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


 Commons: 15. April – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien