16. Mai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 16. Mai ist der 136. Tag des gregorianischen Kalenders (der 137. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 229 Tage bis zum Jahresende. Auch der römische und der Julianische Kalender kennen den 16. Mai (bzw. Maius). Daten vor der Gregorianischen Kalenderreform werden in der Regel im Julianischen Kalender angegeben.

Historische Jahrestage
April · Mai · Juni
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1204: Lateinisches Kaiserreich
1527: Alessandro de’ Medici
1811: Schlacht von Albuera
1842: Oregon Trail
1863: Schlacht am Champion Hill
1916: Karte des Sykes-Picot-Abkom­mens
1943: Deportation von Aufständischen
1961: Park Chung-hee
1974: Helmut Schmidt
1975: Wappen von Sikkim
2007: Nicolas Sarkozy

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1810: Goethes Farbenkreis
1881: erste elektrische Straßenbahn
1923: Die Netzgruppe Weilheim in ihrer Urform

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1792: Signet des Theaters
1868: Bedřich Smetana
1952: Oscar Straus
1966: Bob Dylan

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1770: Marie Antoinette

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1605: Papst Paul V.

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1702: Brand von Uppsala
  • 1702: In Uppsala wütet ein Brand, der die Stadt größtenteils zerstört. Schloss, Domkirche und mehrere Universitätsgebäude sind ebenfalls von den Flammen erfasst. Berichte über Opfer gibt es nicht, doch sind der materielle Schaden und der Verlust kultureller Schätze beträchtlich.
  • 1932: 54 Passagiere sterben, als vor dem Kap Guardafui im Golf von Aden der französische Luxusdampfer Georges Philippar auf der Rückreise seiner Jungfernfahrt Feuer fängt und ausbrennt. Es handelt sich um das schwerste Unglück der Reederei Messageries Maritimes in Friedenszeiten.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1975: Mount Everest

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Matthäus Enzlin (* 1556)

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maria Gaetana Agnesi (* 1718)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801–1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

William H. Seward (* 1801)
David Edward Hughes (* 1831)

1851–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Baptist von Anzer (* 1851)
Nathan Birnbaum (* 1864)
Jakob van Hoddis (* 1887)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Henry Fonda (* 1905)
Woody Herman (* 1913)
Otmar Suitner (* 1922)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ludvik Armbruster (* 1928)
Karl Lehmann (* 1936)
Dan Coats (* 1943)
Carlos Osoro Sierra (* 1945)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pierce Brosnan (* 1953)
Juri Schewtschuk (* 1957)
Janet Jackson (* 1966)
Tori Spelling (* 1973)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ronny Ackermann (* 1977)
Jens Spahn (* 1980)
Megan Fox (* 1986)
Grigor Dimitrow (* 1991)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 16. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bertha von Groitzsch († 1144)

16. bis 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dorothy Wadham († 1618)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elisabeth Alexejewna († 1826)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Louis Perrier († 1913)
Bronisław Malinowski († 1942)

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Django Reinhardt († 1953)
Oleg Penkowski († 1963)
Sammy Davis Jr. († 1990)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klaus Dahlen († 2006)
Ronnie James Dio († 2010)
Dean Potter († 2015)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 16. Mai – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien