17. März

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 17. März ist der 76. Tag des gregorianischen Kalenders (der 77. in Schaltjahren), somit bleiben 289 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Februar · März · April
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

180: Commodus
1560: Hinrichtungen nach der Verschwörung
1776: Belagerung von Boston
1793: Deutschhaus Mainz
1805: Königreich Italien (Karte von 1806)
1861: Vittorio Emanuele II.
1945: Die Brücke von Remagen nach dem Zusammenbruch
1967: Veröffentlichung der Deklaration
2002: José Manuel Barroso

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1816: Dampfschiff Èlise

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1899 entdeckt: Saturnmond Phoebe (Foto 2004 von Cassini-Huygens)

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1804: Wilhelm Tell, Erstdruck
1810: Erstdruck Das Käthchen von Heilbronn
1941: National Gallery of Art

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1985: Richard Ramírez begeht in Los Angeles zwei Morde an einem Tag, wodurch die Medien erstmals auf den Serienmörder aufmerksam werden
  • 2000: In Uganda werden über 500 Anhänger der Bewegung zur Wiederherstellung der Zehn Gebote von Sektenführer Joseph Kibwetteere in einer Kirche in Kanungu eingesperrt und bei lebendigem Leib verbrannt, nachdem sie ihr der Sekte geschenktes Eigentum zurückverlangt haben, weil der prophezeite Weltuntergang am 31. Dezember 1999 ausgeblieben ist.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1800: Beim Untergang des britischen Linienschiffes HMS Queen Charlotte nach einem Brand an Bord vor Livorno sterben 673 Seeleute, nur 156 können gerettet werden.
  • 1891: Das britische Passagierschiff Utopia kollidiert im Hafen von Gibraltar mit dem Linienschiff HMS Anson und sinkt innerhalb von fünf Minuten. 535 Menschen kommen ums Leben.
1963: Gunung Agung
  • 1963: Der Ausbruch des Vulkans Agung auf der Insel Bali in Indonesien fordert über 1.100 Tote.
  • 1988: Flug 410 der kolumbianischen Fluglinie Avianca stürzt in der Nähe der kolumbianischen Stadt Cúcuta ab. Alle 136 Passagiere und 7 Besatzungsmitglieder der Boeing 727 kommen ums Leben.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karl Wilhelmi (* 1786)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karl Mathy (* 1807)
Helene Weber (* 1881)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johannes Strate (* 1980)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marcus Aurelius († 180)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leopold Zunz († 1886)
  • 1886: Leopold Zunz, deutscher jüdischer Wissenschaftler, Vorkämpfer der Judenemanzipation, gilt als Begründer der Wissenschaft des Judentums
  • 1895: Wilhelm Pailler, österreichischer Theologe und Volkskundler
  • 1898: Blanche Bruce, US-amerikanischer Politiker

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austen Chamberlain († 1937)
Heinz Nixdorf († 1986)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hugo Strasser († 2016)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirchliche Gedenktage
    • Hl. Patrick von Irland, Sklave, Missionar und Schutzpatron (evangelisch, anglikanisch, katholisch, orthodox)
    • Hl. Gertrud von Nivelles, fränkische Äbtissin, Jungfrau und Schutzpatron (katholisch)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


 Commons: 17. März – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien