186 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 3. Jahrhundert v. Chr. | 2. Jahrhundert v. Chr. | 1. Jahrhundert v. Chr. |
200er v. Chr.190er v. Chr.180er v. Chr.170er v. Chr. | 160er v. Chr. |
◄◄189 v. Chr.188 v. Chr.187 v. Chr.186 v. Chr. | 185 v. Chr. | 184 v. Chr. | 183 v. Chr. | | ►►

Staatsoberhäupter

186 v. Chr.
Bronzetafel mit dem Text des Senatus consultum de Bacchanalibus
Mit dem Senatus consultum de Bacchanalibus werden die Bacchanalien in Rom verboten.
186 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 358/359 (südlicher Buddhismus); 357/358 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 41. (42.) Zyklus, Jahr des Holz-Hasen 乙卯 (am Beginn des Jahres Holz-Tiger 甲寅)
Griechische Zeitrechnung 2./3. Jahr der 148. Olympiade
Jüdischer Kalender 3575/76
Römischer Kalender ab urbe condita DLXVIII (568)
Seleukidische Ära Babylon: 125/126 (Jahreswechsel April); Syrien: 126/127 (Jahreswechsel Oktober)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufgrund des Senatus consultum de Bacchanalibus, eines Beschlusses des römischen Senats, werden die Bacchanalien-Feiern in Rom und im römischen Einflussgebiet durch den Konsul Spurius Postumius Albinus verboten und aufgelöst. Bis zu 7000 Personen werden hingerichtet. Die Geschichtsschreibung spricht vom Bacchanalienskandal.

Kultur und Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]