1877

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel
| 18. Jahrhundert | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert |
| 1840er | 1850er | 1860er | 1870er | 1880er | 1890er | 1900er |
◄◄ | | 1873 | 1874 | 1875 | 1876 | 1877 | 1878 | 1879 | 1880 | 1881 | | ►►

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Musikjahr · Sportjahr

1877
Die Kaiserlich Russische Armee überquert die Donau
Die russische Armee überquert die Donau und marschiert
in den europäischen Teil des Osmanischen Reiches ein
Rutherford B. Hayes
Nach einer umstrittenen Wahl im Vorjahr wird Rutherford B. Hayes als Präsident der Vereinigten Staaten angelobt.
Saigō Takamori
Die Satsuma-Rebellion
von Saigō Takamori wird niedergeschlagen.
Marskanäle
Der italienische Astronom Giovanni Schiaparelli veröffentlicht
eine Karte der von ihm entdeckten Marskanäle.
1877 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1325/26 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1869/70 (10./11. September)
Baha'i-Kalender 33/34 (20./21. März)
Bengalischer Solarkalender 1282/83 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2420/21 (südlicher Buddhismus); 2419/20 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 76. (77.) Zyklus

Jahr des Feuer-Büffels 丁丑 (am Beginn des Jahres Feuer-Ratte 丙子)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 1239/40 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 4210/11 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1255/56 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 1293/94 (15./16. Januar)
Japanischer Kalender Meiji 10 (明治10年);

Kōki 2537

Jüdischer Kalender 5637/38 (7./8. September)
Koptischer Kalender 1593/94 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 1052/53
Rumi-Kalender (Osmanisches Reich) 1292/93 (1. März)
Seleukidische Ära Babylon: 2187/88 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2188/89 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1933/34 (April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Satirische Karte von Europa, Fred W. Rose
Die Ergebnisse der Reichstagswahl nach Wahlkreisen
Rumänien 1878–1913

Amerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Patente[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unternehmensgründungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blohm & Voss 1877

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Afrikaforschung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 8. August: Henry Morton Stanley und eine Schar Begleiter treffen dem Hungertod nahe in Boma an der Kongomündung ein. Damit endet die letzte Etappe der insgesamt drei Jahre währenden zweiten Afrikaexpedition Stanleys. Der Afrikaforscher hat von Nyangwa aus in knapp 9 Monaten den Kongofluss in seinem Verlauf mit anfangs 18 Kanus und der Lady Alice stromab erkundet.

Astronomie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stephans Quintett (Aufnahme vom Hubble-Weltraumteleskop)

Paläontologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Physik und Chemie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Technische Errungenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Edisons Phonograph
  • 18. Juli: Der amerikanische Erfinder Thomas Alva Edison erzeugt zum ersten Mal eine Tonaufzeichnung auf einer mit Stanniol bespannten Stahlwalze, die er zum Phonographen weiterentwickelt.
  • August: nach rund dreimonatiger Bauzeit wird die Billerica and Bedford Railroad im Middlesex County von Massachusetts in Betrieb genommen. Sie gilt als die erste öffentlich betriebene Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 610 mm (2 Fuß) in den USA.
  • 21. November: Thomas Alva Edison kündigt den Phonographen an, ein Gerät zur Tonaufnahme und -wiedergabe. Eine Vorführung des Gerätes erfolgt am 29. November.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Architektur und Bildende Kunst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Maria-Pia-Brücke zur Zeit ihrer Eröffnung 1877
Rue de Paris, temps de pluie

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musik und Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anna Sobechshanskaya als Odette bei der Uraufführung von Schwanensee

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorderfront der Synagoge, Holzstich von 1877

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hjalmar Schacht, 1931
  • 22. Januar: Hjalmar Schacht, deutscher Politiker, Bankier, Minister und Reichsbankpräsident († 1970)
  • 27. Januar: Alfred Heuß, deutscher Musikwissenschaftler und Musikkritiker († 1934)
  • 27. Januar: Eugène Renaud, französischer Autorennfahrer († 1955)
  • 28. Januar: Wilhelm IV. Anthes, deutscher Politiker († 1934)
  • 29. Januar: Georges Catroux, französischer General und Diplomat († 1969)
  • 29. Januar: Alban Haas, deutscher Theologe und Historiker († 1968)
  • 29. Januar: Hugo Obermaier, deutscher Archäologe († 1946)
  • 30. Januar: Sigfús Einarsson, isländischer Komponist († 1939)

Februar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeichnung von August Macke: Dr. Ludwig Deubner, schreibend (Bonn 1903)
Louis Renault, 1907
  • 15. Februar: Louis Renault, französischer Ingenieur, Mitgründer der Automarke Renault († 1944)
  • 16. Februar: Wilhelm Vogelsang, deutscher Unternehmer († 1939)
Isabelle Eberhardt um 1900

März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Otto Gross

April[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 01. April: Maurice Hankey, britischer Staatsbediensteter, Sekretär des Nationalen Verteidigungsrates († 1963)
  • 02. April: Otto Bruchwitz, deutscher Pädagoge und Heimatforscher († 1956)
  • 05. April: Georg Faber, deutscher Mathematiker († 1966)
  • 05. April: Carl Albert Loosli, Schweizer Schriftsteller und Journalist († 1959)
  • 05. April: Walter Sutton, US-amerikanischer Genetiker († 1916)
  • 06. April: Karl Tellenbach, Schweizer Original († 1931)
  • 08. April: Karl Walser, Schweizer Maler, Bühnenbildner und Illustrator († 1943)
  • 09. April: Walter Karbe, deutscher Heimatforscher († 1956)
  • 10. April: Alfred Kubin, österreichischer Grafiker und Buchillustrator († 1959)
  • 10. April: Massimo Massimi, italienischer Kardinal († 1954)
Christian Friedrich Lautenschlager, 1908

Mai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 01. Mai: Otto Palandt, deutscher Jurist und Herausgeber († 1951)
Karl Abraham, um 1920
Isadora Duncan

Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heinrich Otto Wieland

Juli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hermann Hesse
Niceto Alcalá Zamora, 1931
  • 06. Juli: Niceto Alcalá Zamora, spanischer liberaler Politiker und erster Staatspräsident der Zweiten Republik († 1949)
  • 09. Juli: Robert N. Stanfield, US-amerikanischer Politiker († 1945)
  • 10. Juli: Hélène Dutrieu, belgische Pilotin († 1961)
  • 12. Juli: Arthur M. Hyde, US-amerikanischer Politiker († 1947)
  • 13. Juli: Karl Erb, deutscher Opernsänger († 1958)
  • 13. Juli: Giuseppe Pizzardo, italienischer römisch-katholischer Kardinal († 1970)
  • 13. Juli: Erik Scavenius, dänischer Politiker und Staatsmann, Ministerpräsident († 1962)
  • 14. Juli: Karl Illner, österreichischer Flugpionier († 1935)
  • 16. Juli: Wassil Kolarow, bulgarischer Politiker († 1950)
  • 20. Juli: Thomas Crean, irischer Polarforscher († 1938)
  • 22. Juli: Olof Aschberg, schwedischer Bankier († 1960)
  • 25. Juli: Max Otten, deutscher Arzt, Pionier der Arbeitsmedizin († 1962)
Ernst von Dohnányi

August[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charles Rolls
  • 27. August: Charles Rolls, britischer Unternehmer und Mitgründer von Rolls-Royce († 1910)
  • 27. August: Ernst Wetter, Schweizer Politiker († 1963)
  • 30. August: Hermann Muckermann, deutscher Biologe und Jesuit († 1962)

September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wilhelm Filchner

Oktober[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oswald Avery, 1937

November[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Max Pallenberg, 1909
  • 18. Dezember: Max Pallenberg, österreichischer Sänger, Schauspieler und Komiker († 1934)
  • 19. Dezember: Durk van Blom, niederländischer Ökonom († 1938)
  • 25. Dezember: Emil Adamič, slowenischer Komponist († 1936)
  • 25. Dezember: Noël Bas, französischer Turner († 1960)
  • 27. Dezember: Adolf Kašpar, tschechischer Maler und Illustrator († 1934)
  • 29. Dezember: Rupert Egenberger, deutscher Sonderpädagoge († 1959)
  • 29. Dezember: Otto Gauß, deutscher Organist und Komponist († 1970)
  • 30. Dezember: Heinrich Hermelink, deutscher Kirchenhistoriker († 1958)
  • 30. Dezember: William B. Pine, US-amerikanischer Politiker († 1942)
  • 31. Dezember: Lawrence Beesley, englischer Lehrer, Journalist und Autor († 1967)
  • 31. Dezember: Viktor Dyk, tschechischer Dichter, Prosaist, Dramatiker, Politiker und Rechtsanwalt († 1931)
  • 31. Dezember: August Frölich, deutscher Politiker († 1966)

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar bis März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cornelius Vanderbilt
Eduard Gaertner

April bis Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juli bis September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oktober bis Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Carl Fuhlrott

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1877 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien