2. American-Football-Bundesliga 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
2. American-Football-Bundesliga 2007 (Deutschland)
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Hamburg Eagles
Hamburg Eagles
Berlin Rebels
Berlin Rebels
Langenfeld Longhorns
Langenfeld Longhorns
Lübeck Cougars
Lübeck Cougars
Troisdorf Jets
Troisdorf Jets
Weyhe Vikings
Weyhe Vikings
Frankfurt Red Cocks
Frankfurt Red Cocks
Munich Cowboys
Munich Cowboys
Kirchdorf Wildcats
Kirchdorf Wildcats
Plattling Black Hawks
Plattling Black Hawks
Wiesbaden Phantoms
Wiesbaden Phantoms
Königsbrunn Ants
Königsbrunn Ants
Franken Knights
Franken Knights
Hanau Hornets
Hanau Hornets
Aschaffenburg Stallions
Aschaffenburg Stallions
Teams 2007   Blue pog.svg:GFL 2 Nord   Red pog.svg:GFL 2 Süd

Dieser Artikel gibt einen Überblick über die Saison 2007 der 2. American-Football-Bundesliga. Die Saison 2007 war die 26. Saison der 2. Bundesliga.

Ligaaufteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Südgruppe verblieben die Königsbrunn Ants, obwohl im Vorjahr sportlich abgestiegen, in der GFL 2. Grund dafür war, dass die Franken Timberwolves zwar in der Aufstiegsrelegation gegen die Kaiserslautern Pikes erfolgreich waren, dann aber auf den Aufstieg verzichteten. In der Nordgruppe rückten die Frankfurt Red Cocks für die eigentlich qualifizierten Bonn Gamecocks nach[1].

GFL 2 Nord GFL 2 Süd
Team Vorjahr Team Vorjahr
Berlin Rebels 5. GFL 2 Nord Aschaffenburg Stallions (N) 1. RL Süd
Düsseldorf Panther (A) 6. GFL Nord Franken Knights 4. GFL 2 Süd
Frankfurt Red Cocks (N) 1. RL Ost Hanau Hornets 6. GFL 2 Süd
Hamburg Eagles 2. GFL 2 Nord Kirchdorf Wildcats 5. GFL 2 Süd
Langenfeld Longhorns 4. GFL 2 Nord Königsbrunn Ants 7. GFL 2 Süd
Lübeck Cougars 6. GFL 2 Nord Munich Cowboys (A) 6. GFL Süd
Troisdorf Jets 3. GFL 2 Nord Plattling Black Hawks 3. GFL 2 Süd
Weyhe Vikings (N) 1. RL Nord Wiesbaden Phantoms 2. GFL 2 Süd
  • Vorjahr = Platzierung und Liga des Vorjahres
  • RL = Regionalliga
  • (N) Aufsteiger aus der Regionalliga
  • (A) Absteiger aus der GFL

Saisonverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Relegation um den Aufstieg in die GFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Relegation sahen sich die Hamburg Eagles den Dresden Monarchs gegenübergestellt, die Munich Cowboys trafen auf die Saarland Hurricanes aus Saarbrücken.

Im Norden gelang es Dresden die Eagles in beiden Spielen auf Distanz zu halten, wenn es auch jeweils sehr knapp zuging. Mit einem 28:24 Heimsieg im Rücken reisten die Monarchen nach Hamburg. Dort gerieten sie allerdings schon in den ersten Minuten mit 7:0 in Rückstand und damit temporär in die zweite Liga. Doch die Dresdner ließen sich dadurch nicht verunsichern und erspielten sich bis zur Halbzeit eine 19:13-Führung, die bis zum Spielschluss Bestand hatte[2][3].

Im Süden dagegen waren die Spielanteile ganz anders verteilt. Die Saarbrücker verteilten artig Gastgeschenke, in Form von Strafen und anderen individuellen Fehlern, an die Münchner Gäste. Diese nahmen Sie gerne an und fuhren einen sicheren 25:7-Auswärtssieg ein. Das Rückspiel in München war dann eine eindeutige Angelegenheit. Mit 48:2 wurden die Gäste vor 1400 Zuschauern aus dem Dantestadion gefegt[2][3]. Den Cowboys gelang damit der direkte Wiederaufstieg nach einem Jahr Zweitklassigkeit.

Relegation zum Aufstieg in die GFL 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Relegation um die beiden Plätze in der GFL 2 Süd hatte es der Meister der Regionalliga Mitte, die Stuttgart Silver Arrows, am leichtesten. Da ihre Gegner, die Franken Timberwolves, auf die Spiele verzichteten stiegen die Stuttgarter kampflos auf. Die Montabaur Fighting Farmers, zweiter der Regionalliga Mitte, bekamen es mit den Erding Bulls zu tun. Die Farmers konnten dabei den Meister der Regionalliga Süd zweimal besiegen. In Erding setzte man sich mit 38:22 durch und ließ sich auch im Heimspiel, durch ein 37:27, nicht mehr die Butter von Brot nehmen. Damit gelang den Farmers der direkte Durchmarsch von der Oberliga 2006 in die GFL 2 im Jahr 2008.

In der Relegation zur GFL 2 Nord trafen die Leipzig Lions, als Meister der Regionalliga Ost auf den Zweitplatzierten der Regionalliga West, die Bonn Gamecocks. Die Gamecocks, die im Vorjahr freiwillig auf den Aufstieg in die GFL 2 verzichtet hatten, ließen den Lions keine Chance und gewannen beide Spiele: zu Hause mit 42:26 und in Leipzig mit 24:22. Spannender verlief das Duell zwischen den Assindia Cardinals und den Magdeburg Virgin Guards. Die Magdeburger konnten ihr Heimspiel mit 14:7 und im Rückspiel stand es bei der Two Minute Warning im vierten Quarter des Rückspiels nur 14:13 für die Essener. Doch diesen gelang es nur wenige Sekunden später den entscheidenden Touchdown zu erzielen. Mit dem erfolgreichen PAT erhöhten die Cardinals den Score auf 21:13, was auch der Endstand des Spieles war. Damit gewannen sie den direkten Vergleich um genau einen Punkt[4].

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GFL 2 Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft HE LL LC DP BR TJ FRC WV
Hamburg Eagles --- 14:20 32:3 52:28 28:3 41:24 35:14 47:0
Langenfeld Longhorns 20:38 --- 42:13 27:21 27:8 38:21 26:28 55:21
Lübeck Cougars 20:14 0:18 --- 19:7 6:7 6:14 29:10 34:0
Düsseldorf Panther 21:23 16:13 26:25 --- 20:7 10:10 35:6 41:7
Berlin Rebels 14:31 * 0:34 10:14 --- 7:26 26:0 40:6
Troisdorf Jets 28:30 17:24 7:6 21:16 13:23 --- 0:17 25:7
Frankfurt Red Cocks 14:35 17:38 6:17 24:16 14:24 25:13 --- 21:24
Weyhe Vikings 8:42 10:22 20:36 20:14 8:8 14:9 21:24 ---

* Das Spiel Berlin Rebels gegen Langenfeld Longhorns musste wetterbedingt abgesagt werden und wurde nicht nachgeholt.

GFL 2 Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft MC FK PBH WP KA KW AS HH
Munich Cowboys --- 27:10 41:6 37:7 13:8 20:13 26:16 41:8
Franken Knights 28:28 --- 40:20 37:3 59:0 48:6 29:0 60:12
Plattling Black Hawks 20:31 28:31 --- 42:20 43:0 26:34 43:7 42:6
Wiesbaden Phantoms 7:14 6:28 27:20 --- 35:14 27:6 21:0 14:6
Königsbrunn Ants 9:14 21:38 9:34 15:14 --- 14:13 0:29 34:28
Kirchdorf Wildcats 13:27 7:35 20:34 33:33 20:22 --- 32:27 37:10
Aschaffenburg Stallions 8:34 6:44 24:26 0:40 6:17 15:32 --- 9:7
Hanau Hornets 13:26 13:28 27:28 0:27 17:29 0:51 33:7 ---

Abschlusstabellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GFL 2 Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Sp G V U Punkte TD Diff.
1. Hamburg Eagles 14 12 2 0 24:4 462:217 +245
2. Langenfeld Longhorns 13* 10 3 0 20:6 370:224 +146
3. Lübeck Cougars 14 7 7 0 14:14 248:203 +133
4. Düsseldorf Panther 14 6 7 1 13:15 285:264 +21
5. Berlin Rebels 13* 5 7 1 11:15 177:227 −50
6. Troisdorf Jets 14 5 8 1 11:17 228:264 −36
7. Frankfurt Red Cocks 14 5 9 0 10:18 220:339 −119
8. Weyhe Vikings 14 3 10 1 7:21 166:418 −252

* Das Spiel Berlin Rebels gegen Langenfeld Longhorns musste wetterbedingt abgesagt werden und wurde nicht nachgeholt.

GFL 2 Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Sp G V U Punkte TD Diff.
1. Munich Cowboys 14 13 1 0 26:2 379:166 +213
2. Franken Knights 14 12 1 1 25:3 515:177 +338
3. Plattling Black Hawks 14 8 6 0 16:12 412:317 +95
4. Wiesbaden Phantoms 14 7 6 1 15:13 281:252 +29
5. Königsbrunn Ants 14 6 8 0 12:16 192:363 −171
6. Kirchdorf Wildcats 14 5 8 1 11:17 317:338 −21
7. Aschaffenburg Stallions 14 2 12 0 4:24 154:384 −230
8. Hanau Hornets 14 1 13 0 2:26 180:433 −253

Relegation zum Aufstieg in die GFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heimverein Gastverein Ergebnis Nach Quartern
Dresden Monarchs Hamburg Eagles 28:24 14:7; 7:3; 0:7; 7:7
Hamburg Eagles Dresden Monarchs 13:19 7:13; 6:6; 0:0; 0:0
  • Damit konnten die Dresden Monarchs die Klasse in Norden halten, die Hamburg Eagles blieben in der GFL 2.

Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heimverein Gastverein Ergebnis Nach Quartern
Saarland Hurricanes Munich Cowboys 7:25 0:7; 0:6; 7:3; 0:9
Munich Cowboys Saarland Hurricanes 48:2 6:0; 14:0; 14:0; 14:2
  • Die Munich Cowboys stiegen damit in die GFL auf, die Saarland Hurricanes stiegen in die GFL 2 Süd ab.

Relegation zum Aufstieg in die GFL 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heimverein Gastverein Ergebnis
Magdeburg Virgin Guards (1. RL Nord) Assindia Cardinals (1. RL West) 14:7
Assindia Cardinals (1. RL West) Magdeburg Virgin Guards (1. RL Nord) 21:13
Heimverein Gastverein Ergebnis
Bonn Gamecocks (2. RL West) Leipzig Lions (1. RL Ost) 42:26
Leipzig Lions (1. RL Ost) Bonn Gamecocks (2. RL West) 22:24
  • Aufsteiger in die GFL 2 Nord sind die Assindia Cardinals und die Bonn Gamecocks.

Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heimverein Gastverein Ergebnis
Erding Bulls (1. RL Süd) Montabaur Fighting Farmers (2. RL Mitte) 22:38
Montabaur Fighting Farmers (2. RL Mitte) Erding Bulls (1. RL Süd) 37:27
  • Die Stuttgart Silver Arrows steigen direkt auf, da die Franken Timberwolves freiwillig verzichten. Zweiter Aufsteiger sind die Montabaur Fighting Farmers.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivlink (Memento vom 22. November 2011 im Internet Archive)
  2. a b Huddle 39/2007
  3. a b Huddle 40/2007
  4. Ein Punkt entschied um den Aufstieg@1@2Vorlage:Toter Link/www.football-fan-magazin.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)