2. Eishockey-Bundesliga 1982/83

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deutscher Eishockey Bund Logo.svg 2. Eishockey-Bundesliga
◄ vorherige Saison 1982/83 nächste ►
Meister: ERC Freiburg
Aufsteiger: ERC Freiburg
Absteiger: RSC Bremerhaven (Konkurs), EHC Straubing (Rückzug), VER Selb
↑ Bundesliga  |  • 2. Bundesliga  |  Oberliga ↓  |  Regionalliga ↓↓

Die Saison 1982/83 der 2. Eishockey-Bundesliga war die zehnte Spielzeit der zweithöchsten deutschen Eishockeyspielklasse. Nachdem die Gruppe Nord aufgrund des nachträglichen Bundesliga-Aufstiegs des ECD Iserlohn, der Spielbetriebseinstellung des Bundesliga-Absteigers Berliner Schlittschuhclub, der Auflösung des zweiten Absteigers VfL Bad Nauheim sowie des Teilnahmeverzichts der ESG Kassel und des Herner EV nicht mit der geplanten Anzahl von Vereinen starten konnte, kehrte der DEB durch Mehrheitsbeschluss der Mitgliederversammlung wieder zur eingleisigen 2. Bundesliga zurück.

Vor der Saison zogen sich zudem die EA Kempten/Kottern, der EV Landsberg und der Augsburger EV in die Oberliga Süd sowie der Deggendorfer SC in die fünftklassige Landesliga Bayern zurück, sodass die Liga schließlich mit nur zehn statt der vorgesehenen zwölf bis 14 Mannschaften startete.

Der Meister ERC Freiburg stieg direkt in die Bundesliga auf, während der Zweit- und Drittplatzierte, der Duisburger SC und der EC Bad Tölz, in der Relegationsrunde zur Bundesliga scheiterten. Aus der zweiten Liga absteigen mussten der VER Selb, zudem zogen sich der RSC Bremerhaven und der EHC Straubing während der Saison vom Spielbetrieb zurück.

Voraussetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Teilnehmer spielten zunächst eine Vorrunde in Form einer Doppelrunde aus, sodass jeder Verein jeweils zwei Heim- und zwei Auswärtsspiele gegen die übrigen Mannschaften bestritt. Die besten sechs Vereine der Vorrunde ermittelten in der Endrunde den direkten sportlichen Aufsteiger in die Bundesliga. Die Teilnehmer auf Platz 2 und 3 der Endrunde nahmen anschließend an der Relegationsrunde zur Bundesliga teil, ebenso wie die Vereine auf den Plätzen 9 und 10 der höchsten Spielklasse.

Die nicht an der Endrunde teilnehmenden Mannschaften spielten zunächst eine Abstiegsrunde aus, die beiden schlechtesten Mannschaften mussten anschließend zusammen mit den besten Mannschaften der jeweiligen Oberliga um die verbliebenen Zweitligaplätze für die folgende Spielzeit spielen.

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. ERC Freiburg (A) 36 29 4 3 237:105 62:10
2. Duisburger SC 36 27 4 5 225:116 58:14
3. EC Bad Tölz 36 24 2 10 212:148 50:22
4. EHC Essen 36 20 1 15 183:160 41:31
5. RSC Bremerhaven 36 19 2 15 206:187 40:32
6. Krefelder EV 36 15 4 17 198:187 34:48
7. EHC Straubing 36 11 6 19 144:163 28:44
8. Eintracht Frankfurt (N) 36 8 1 27 135:227 17:55
9. Hamburger SV 36 6 4 26 132:264 16:56
10. VER Selb 36 5 4 27 114:229 14:58

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (N) = Neuling, (A) = Absteiger aus der Bundesliga
Erläuterungen:     = Endrunde,     = Relegation,     = Insolvenz.

Endrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. ERC Freiburg (A) 46 36 4 6 301:144 76:16
2. Duisburger SC 46 34 4 8 295:159 72:20
3. EC Bad Tölz 46 31 2 13 273:191 64:28
4. EHC Essen 46 25 1 20 235:217 51:41
5. RSC Bremerhaven 46 22 1 23 265:288 45:47
6. Krefelder EV 46 16 5 25 246:264 37:55

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (A) = Absteiger aus der Bundesliga
Erläuterungen:     = Aufstieg,     = Relegationsrunde zur Bundesliga,     = Saison beendet,     = Spielbetrieb eingestellt.

Abstiegsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. Eintracht Frankfurt (N) 40 11 1 28 160:243 23
2. Hamburger SV 40 9 4 27 165:288 22
3. VER Selb 40 5 4 31 129:262 14

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (N) = Neuling
Erläuterungen:     = Klassenerhalt,     = Relegation.

Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Relegation zur Eishockey-Bundesliga siehe Eishockey-Bundesliga 1982/83#Relegationsrunde

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. Hamburger SV 10 8 0 2 69:40 16:4
2. EA Kempten/Kottern 10 7 1 2 54:46 15:5
3. EV Landsberg 10 6 1 3 74:41 13:7
4. Herner EV 10 4 0 6 48:55 8:12
5. ESG Kassel 10 3 0 7 46:66 6:14
6. EV Pfronten 10 1 0 9 43:85 2:18

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen:     = im nächsten Jahr 2. Bundesliga.

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. SV Bayreuth 10 9 0 1 90:42 18:2
2. Augsburger EV 10 4 3 3 50:44 11:9
3. BFC Preussen 10 4 2 4 58:48 10:10
4. VER Selb 10 3 2 5 50:62 8:12
5. TuS Geretsried 10 2 3 5 44:80 7:13
6. Königsborner SV 10 1 4 5 32:48 6:14

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen:     = im nächsten Jahr 2. Bundesliga,     = im nächsten Jahr Oberliga.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]