2. Eishockey-Bundesliga 1991/92

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutscher Eishockey Bund Logo.svg 2. Eishockey-Bundesliga
◄ vorherige Saison 1991/92 nächste ►
Meister: EHC Dynamo Berlin
Aufsteiger: EHC Dynamo Berlin, EC Ratingen
Absteiger: Duisburger SV (Konkurs), EV Füssen (Rückzug), ESC Wolfsburg, Grefrather EC,EV Ravensburg, TSV Peißenberg, EC Bad Tölz, EV Landsberg
↑ Bundesliga  |  • 2. Bundesliga  |  Oberliga ↓  |  Regionalliga ↓↓

Die Saison 1991/92 der 2. Eishockey-Bundesliga war die 19. Spielzeit der zweithöchsten deutschen Eishockeyspielklasse und zugleich die letzte, die zweigleisig ausgetragen wurde. Der Meister EHC Dynamo Berlin stieg direkt in die Bundesliga auf, der Vizemeister EC Ratingen schaffte zudem in den Relegationsspielen die Qualifikation für die höchste Spielklasse.

Neben dem EV Füssen, der sich am Saisonende freiwillig vom Spielbetrieb zurückzog, und dem Duisburger SV, der während der Spielzeit Insolvenz anmeldete, mussten der ESC Wolfsburg, der Grefrather EC, der EV Ravensburg, der TSV Peißenberg und der EC Bad Tölz in die Oberliga absteigen.

Voraussetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie in der Vorsaison wurde die Liga zweigleisig ausgetragen, wobei in beiden Gruppen zunächst zehn Mannschaften starteten. Zunächst wurde eine Vorrunde in Form einer Einfachrunde ausgespielt, sodass jeder Verein jeweils ein Heim- und ein Auswärtsspiel gegen die übrigen Mannschaften seiner Gruppe bestritt. Nach der Vorrunde erreichten die Mannschaften auf Platz 1 bis 5 beider Gruppen die Obere Zwischenrunde, während die weiteren Mannschaften die Untere Zwischenrunde ausspielten. Die besten acht Vereine der Oberen Zwischenrunde qualifizierten sich für die Aufstiegsrunde, aus der der Erste direkt in die Bundesliga aufstieg und der Zweite sich für die Relegationsspiele qualifizierte. Die beiden anderen Mannschaften der Oberen Zwischenrunde nahmen an der Qualifikationsrunde mit den besten Mannschaften der Unteren Zwischenrunde teil.

Aufgrund der Wiedereinführung der eingleisigen zweiten Liga qualifizierten sich nur die besten vier Mannschaften der Qualifikationsrunde für die folgende Spielzeit, die übrigen Vereine mussten in der Folgesaison in der Oberliga antreten. Die schlechtesten drei Teams der Unteren Zwischenrunde stiegen zudem direkt in die Oberliga ab.

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. EC Kassel 16 13 1 2 110:59 27:5
2. EC Ratingen 16 9 5 2 109:68 23:9
3. EC Hannover 16 8 3 5 86:62 19:13
4. EHC Dynamo Berlin (A) 16 7 4 5 73:60 18:14
5. EC Bad Nauheim (N) 16 6 3 7 70:79 15:17
6. ESC Wolfsburg 16 7 1 8 73:75 15:17
7. EHC Essen-West 16 4 5 7 58:84 13:19
8. ECD Sauerland 16 3 2 11 68:105 8:24
9. Grefrather EC 16 3 0 13 62:117 6:26
10. Duisburger SV Spielbetrieb eingestellt

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (N) = Neuling, (A) = Absteiger aus der Bundesliga
Erläuterungen:     = Obere Zwischenrunde,     = Untere Zwischenrunde.

Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. Augsburger EV 18 13 2 3 110:53 28:8
2. EV Landsberg 18 11 4 3 81:57 26:10
3. EHC 80 Nürnberg 18 10 4 4 90:57 24:12
4. SC Riessersee 18 8 6 4 79:74 22:14
5. SV Bayreuth 18 8 5 5 74:55 21:15
6. SC Memmingen (N) 18 7 3 8 92:83 17:19
7. EV Ravensburg (N) 18 5 4 9 73:113 14:22
8. TSV Peißenberg (N) 18 4 4 10 66:93 12:24
9. EV Füssen 18 3 4 11 80:112 10:26
10. EC Bad Tölz 18 1 4 13 59:107 6:30

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (N) = Neuling, (A) = Absteiger aus der Bundesliga
Erläuterungen:     = Obere Zwischenrunde,     = Untere Zwischenrunde.

Obere Zwischenrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. EC Kassel 18 11 4 3 96:67 26:10
2. Augsburger EV 18 12 1 5 83:62 25:11
3. EHC 80 Nürnberg 18 9 4 5 73:60 22:14
4. EC Hannover 18 10 1 7 72:58 21:15
5. SV Bayreuth 18 9 2 7 62:64 20:16
6. EC Ratingen 18 8 4 6 112:78 20:16
7. EHC Dynamo Berlin (A) 18 7 4 7 97:75 18:18
8. SC Riessersee 18 4 4 10 70:103 12:24
9. EV Landsberg 18 4 3 11 61:87 11:25
10. EC Bad Nauheim (N) 18 2 1 15 55:127 5:31

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (N) = Neuling, (A) = Absteiger aus der Bundesliga
Erläuterungen:     = Aufstiegsrunde,     = Qualifikationsrunde zur 2. Bundesliga.

Aufstiegsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. EHC Dynamo Berlin (A) 14 11 2 1 63:27 24:4
2. EC Ratingen 14 9 3 2 69:41 21:7
3. EHC 80 Nürnberg 14 6 3 5 49:45 15:13
4. SV Bayreuth 14 6 1 7 51:64 13:15
5. Augsburger EV 14 4 4 6 47:51 12:16
6. EC Hannover 14 4 3 7 54:48 11:17
7. EC Kassel 14 4 2 8 53:65 10:18
8. SC Riessersee 14 2 2 10 40:85 6:22

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (N) = Neuling, (A) = Absteiger aus der Bundesliga
Erläuterungen:     = Aufstieg,     = Relegationsspiele zur Bundesliga,     = Saison beendet.

Untere Zwischenrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. ECD Sauerland 16 12 1 3 92:61 25:7
2. EV Füssen 16 10 2 4 95:72 22:10
3. SC Memmingen (N) 16 8 2 6 86:73 18:14
4. EHC Essen-West 16 6 4 6 80:79 16:16
5. TSV Peißenberg (N) 16 7 2 7 68:77 16:16
6. EC Bad Tölz 16 6 2 8 75:79 14:18
7. ESC Wolfsburg 16 6 1 9 86:80 13:19
8. Grefrather EC 16 5 3 8 86:113 13:19
9. EV Ravensburg (N) 16 2 3 11 72:107 7:25

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (N) = Neuling, (A) = Absteiger aus der Bundesliga
Erläuterungen:     = Qualifikation zur 2. Bundesliga,     = Abstieg.

Qualifikation zur 2. Bundesliga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. SC Memmingen (N) 14 8 4 2 76:61 20:8
2. EC Bad Nauheim 14 7 3 4 76:60 17:11
3. EV Füssen 14 7 2 5 79:64 16:12
4. EHC Essen-West 14 6 3 5 65:65 15:13
5. ECD Sauerland 14 6 3 5 78:60 15:13
6. EV Landsberg 14 6 2 6 62:64 14:14
7. EC Bad Tölz 14 4 1 9 55:97 9:19
8. TSV Peißenberg (N) 14 2 2 10 56:86 6:22

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (N) = Neuling
Erläuterungen:     = Klassenerhalt,     = Abstieg.