2. Fußball-Bundesliga 1992/93

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
2. Bundesliga 1992/93
Logo des DFB 1995
Meister SC Freiburg
Aufsteiger SC Freiburg
MSV Duisburg
VfB Leipzig
Absteiger SpVgg Unterhaching
Eintracht Braunschweig
VfL Osnabrück
Fortuna Düsseldorf
VfB Oldenburg
FC Remscheid
SV Darmstadt 98
Mannschaften 24
Spiele 552
Tore 1.434  (ø 2,6 pro Spiel)
Zuschauer 3.098.153  (ø 5613 pro Spiel)
Torschützenkönig Siegfried Reich (VfL Wolfsburg)
2. Bundesliga 1991/92
Bundesliga 1992/93
2. Bundesliga 1992/93

In der Saison 1992/93 der 2. Bundesliga stiegen der SC Freiburg, der MSV Duisburg und der VfB Leipzig in die Bundesliga auf.

Die Liga hatte im Vorjahr aufgrund der Aufnahme der Vereine aus der ehemaligen DDR in zwei Gruppen gespielt. In dieser Saison wurden die Zweitligisten wieder zu einer eingleisigen Liga mit 24 Mannschaften zusammengefasst. Um im nächsten Jahr wieder die Sollstärke von 20 Vereinen zu erreichen, stiegen sieben Mannschaften ab.

Tabellenführer
Tabellenletzter

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. SC Freiburg 46 27 11 8 102:57 +45 65:27
02. MSV Duisburg (A) 46 23 14 9 065:40 +25 60:32
03. VfB Leipzig 46 22 14 10 066:45 +21 58:34
04. SV Waldhof Mannheim 46 21 13 12 066:53 +13 55:37
05. Hertha BSC 46 19 15 12 082:55 +27 53:39
06. SC Fortuna Köln 46 19 12 15 056:44 +12 50:42
07. Chemnitzer FC 46 19 12 15 064:56 +08 50:42
08. FC Carl Zeiss Jena 46 19 12 15 066:59 +07 50:42
09. Hannover 96 (P) 46 16 16 14 060:60 ±00 48:44
10. SV Meppen 46 15 17 14 041:43 02 47:45
11. Hansa Rostock (A) 46 17 12 17 054:52 +02 46:46
12. 1. FSV Mainz 05 46 17 12 17 054:58 04 46:46
13. Wuppertaler SV (N) 46 16 13 17 055:50 +05 45:47
14. VfL Wolfsburg (N) 46 16 13 17 065:69 04 45:47
15. Stuttgarter Kickers (A) 46 15 13 18 060:59 +01 43:49
16. FC 08 Homburg 46 13 17 16 050:53 03 43:49
17. FC St. Pauli 46 12 19 15 047:52 05 43:49
18. SpVgg Unterhaching (N) 46 15 12 19 058:67 09 42:50
19. Eintracht Braunschweig 46 15 11 20 065:73 08 41:51
20. VfL Osnabrück 46 14 13 19 063:72 09 41:51
21. Fortuna Düsseldorf (A) 46 11 12 23 045:65 −20 34:58
22. VfB Oldenburg 46 12 10 24 057:90 −33 34:58
23. FC Remscheid 46 9 15 22 050:83 −33 33:59
24. SV Darmstadt 98 46 9 14 23 043:79 −36 32:60
Legende
Aufsteiger in die Bundesliga
Absteiger in die Oberliga
(P) Pokalsieger der Vorsaison
(A) Absteiger aus der Bundesliga
(N) Aufsteiger aus der Oberliga

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. 1992/93 SC Freiburg MSV Duisburg VfB Leipzig SV Waldhof Mannheim Hertha BSC Fortuna Köln Chemnitzer FC FC Carl Zeiss Jena Hannover 96 SV Meppen FSV Mainz 05 Wuppertaler SV VfL Wolfsburg Stuttgarter Kickers FC Homburg SpVgg Unterhaching Eintracht Braunschweig VfL Osnabrück Fortuna Düsseldorf VfB Oldenburg FC Remscheid SV Darmstadt 98
1. SC Freiburg   3:1 1:0 1:2 4:2 3:1 2:0 3:1 4:0 1:1 2:1 0:0 3:1 1:3 2:0 2:2 2:1 4:2 3:1 2:0 5:1 6:1 1:1 1:1
2. MSV Duisburg 1:0   1:1 2:1 2:1 2:0 1:0 1:1 0:0 1:0 2:1 2:1 2:1 3:0 1:1 3:0 1:0 4:0 2:2 2:0 3:1 1:1 5:0 1:0
3. VfB Leipzig 2:0 0:0   3:0 2:0 0:1 3:4 3:0 3:0 1:0 1:2 2:0 3:0 3:2 3:2 2:0 0:0 2:1 2:1 0:0 0:0 1:1 2:1 2:0
4. SV Waldhof Mannheim 1:2 2:1 0:0   2:2 0:0 2:1 3:1 1:0 0:3 3:0 1:0 1:2 2:1 3:0 2:0 1:1 1:0 3:1 3:0 1:0 3:0 2:0 4:0
5. Hertha BSC 1:2 2:0 4:1 2:0   2:1 1:2 2:3 3:0 4:0 5:1 3:0 1:0 2:0 1:1 1:0 2:2 4:1 0:0 4:0 0:0 4:2 3:3 1:0
6. Fortuna Köln 2:2 0:0 0:1 0:1 2:0   1:1 1:2 5:0 1:1 0:0 0:2 1:0 5:1 3:0 1:0 2:2 2:0 2:1 1:0 0:2 2:1 3:1 4:0
7. Chemnitzer FC 2:2 4:1 2:2 1:1 0:0 1:0   1:0 2:3 0:0 1:0 2:1 0:1 1:0 2:0 2:1 3:1 4:2 4:0 0:2 1:2 4:0 2:0 0:1
8. FC Carl Zeiss Jena 1:1 2:2 0:1 1:0 1:1 1:2 0:0   1:1 0:1 2:1 3:1 3:1 1:2 2:1 2:1 1:0 1:1 2:1 2:0 1:0 6:2 4:0 0:0
9. Hannover 96 0:2 2:1 1:1 3:1 2:2 0:0 0:1 3:0   2:2 1:1 1:3 2:1 3:1 1:1 1:1 1:1 1:1 0:1 2:1 2:0 2:0 0:2 5:0
10. SV Meppen 3:1 1:0 0:2 0:0 0:0 1:1 2:0 1:2 4:1   1:1 0:0 1:1 1:0 1:0 0:0 2:0 0:1 1:0 1:0 0:2 2:0 0:0 1:1
11. FC Hansa Rostock 0:1 2:0 2:0 1:1 2:1 1:2 2:0 0:1 2:2 2:1   4:1 1:1 1:0 3:2 0:0 2:0 4:1 4:0 2:0 0:0 1:0 1:0 2:0
12. FSV Mainz 05 0:2 1:1 1:3 1:2 3:2 0:0 1:2 2:0 1:1 3:0 1:0   0:1 2:1 2:1 0:0 2:2 0:0 0:2 2:3 0:0 3:0 1:0 0:1
13. Wuppertaler SV 4:1 1:1 1:0 4:3 1:2 1:2 2:0 2:2 0:0 0:1 2:0 3:1   4:1 1:0 0:1 3:0 0:0 0:1 1:1 2:0 2:0 1:0 3:0
14. VfL Wolfsburg 3:3 1:3 2:1 2:1 2:2 0:0 0:0 2:1 3:1 0:0 2:0 1:1 2:2   1:2 0:2 2:2 4:1 4:1 2:0 1:1 2:1 3:0 3:0
15. Stuttgarter Kickers 3:1 0:2 2:0 1:0 1:1 3:1 1:1 1:1 0:2 0:0 4:1 1:2 4:1 0:0   1:1 4:0 3:1 2:1 2:3 2:0 3:1 1:1 3:0
16. FC Homburg 1:5 0:0 0:0 1:2 0:3 2:0 4:2 1:0 1:2 1:1 0:0 0:0 2:1 1:0 3:0   0:0 2:1 3:2 3:1 5:0 3:4 1:1 2:3
17. FC St. Pauli 0:1 0:1 0:0 0:0 1:1 1:0 0:1 1:0 1:0 3:0 0:2 0:2 2:0 0:0 2:2 0:0   3:1 1:1 3:0 2:1 1:0 4:1 3:1
18. SpVgg Unterhaching 2:2 2:1 4:1 2:2 2:1 1:0 0:2 1:2 0:2 1:3 2:0 0:1 0:0 0:0 2:0 1:0 1:1   0:0 1:1 2:0 3:0 3:0 4:1
19. Eintracht Braunschweig 1:3 1:2 1:1 0:0 1:3 3:0 4:4 3:3 3:2 1:0 1:1 6:0 3:2 0:1 1:0 2:0 0:2 4:2   1:0 2:0 2:3 4:2 0:0
20. VfL Osnabrück 3:2 1:1 1:1 6:0 1:1 1:2 3:3 1:3 1:3 3:0 2:0 1:1 1:0 3:5 1:1 2:1 2:2 1:1 2:0   4:1 2:1 1:1 3:1
21. Fortuna Düsseldorf 1:3 1:0 0:1 2:3 1:3 0:0 1:1 2:2 0:1 0:0 1:1 1:2 0:0 1:2 0:1 0:1 2:0 2:0 2:0 3:1   3:0 1:1 4:1
22. VfB Oldenburg 2:2 0:1 3:3 2:2 1:1 0:1 1:0 0:2 1:1 4:1 2:1 0:3 0:0 4:1 3:2 2:2 2:0 0:1 1:0 2:3 5:3   2:1 1:0
23. FC Remscheid 1:5 2:3 2:3 2:2 2:1 2:0 1:0 2:0 0:3 2:1 3:1 0:1 1:1 2:2 0:0 0:0 1:1 0:3 3:4 1:0 3:2 1:1   1:2
24. SV Darmstadt 98 0:3 0:0 2:3 1:1 3:0 1:4 4:0 3:2 0:0 0:2 0:0 3:5 0:0 4:0 0:1 1:1 1:1 1:3 1:1 1:1 0:1 2:0 2:2  


Aufstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Freiburg und Leipzig stiegen zwei Mannschaften zum ersten Mal in ihrer Geschichte in die Bundesliga auf. Der MSV Duisburg schaffte den direkten Wiederaufstieg.

Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der Reduzierung der Liga von 24 auf 20 Vereine stiegen sieben Mannschaften in die Oberliga ab: Darmstadt, Remscheid, Oldenburg, Bundesliga-Absteiger Düsseldorf, Osnabrück, Braunschweig und Neuling Unterhaching.

Torschützenkönig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch geordnet.

Pl. Spieler Mannschaft Tore
01. DeutschlandDeutschland Siegfried Reich VfL Wolfsburg 27
02. DeutschlandDeutschland Theo Gries Hertha BSC 23
03. DeutschlandDeutschland Holger Aden Eintracht Braunschweig 19
TschechoslowakeiTschechoslowakei Radek Drulak VfB Oldenburg
05. DeutschlandDeutschland Michael Hubner FC Homburg 18
06. NigeriaNigeria Jonathan Akpoborie FC Carl Zeiss Jena 17
DeutschlandDeutschland Steffen Heidrich Chemnitzer FC
DeutschlandDeutschland Michael Preetz MSV Duisburg
DeutschlandDeutschland Michael Tönnies VfB Oldenburg
10. AlbanienAlbanien Altin Rraklli SC Freiburg 16
Endstand[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2. Bundesliga: Torjäger. In: kicker.de. Kicker, abgerufen am 20. März 2017.