2. Eishockey-Liga 1994/95

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von 2. Liga (Eishockey) 1994/95)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutscher Eishockey Bund Logo.svg 2. Eishockey-Liga
◄ vorherige Saison 1994/95 nächste ►
Meister: Grefrather EV
Aufsteiger: ETC Crimmitschau, Moskitos Essen, Iserlohner EC, EHC Salzgitter
Absteiger: EV Dingolfing (disqualifiziert), Herner EV
↑↑ DEL  |  ↑ 1. Liga  |  • 2. Liga

Die Saison 1994/95 der 2. Eishockey-Liga war die erste Spielzeit der Liga, die im Zuge der Gründung der Deutschen Eishockey Liga als neue dritthöchste Spielklasse eingeführt und in der ersten Saison in zwei Staffeln ausgespielt wurde. Der Meister Grefrather EV scheiterte in der Aufstiegsrunde zur 1. Liga, stattdessen qualifizierten sich der ETC Crimmitschau, die Moskitos Essen, der Iserlohner EC sowie der EHC Salzgitter für die zweite Liga.

In die Regionalliga musste der Herner EV absteigen, der EC Stuttgart durfte trotz sportlichem Abstieg in der 2. Liga Süd bleiben, da dem EV Dingolfing infolge eines Passskandals alle Punkte abgezogen wurden und der Verein in die Landesliga Bayern eingestuft wurde.

Voraussetzungen[Bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten]

Gruppe Nord[Bearbeiten]

Gruppe Süd[Bearbeiten]

Modus[Bearbeiten]

Sowohl in der Gruppe Nord als auch in der Gruppe Süd wurde zunächst eine Hauptrunde ausgespielt, in die im Süden 16 und im Norden 14 Mannschaften starteten. Der Modus entsprach einer Einfachrunde, sodass jeder Verein jeweils ein Heim- und ein Auswärtsspiel gegen die übrigen Mannschaften seiner Gruppe bestritt.

Am Ende der Hauptrunde nahmen die Teilnehmer auf Platz 1 bis 8 in der Gruppe Süd 8 an der Aufstiegsrunde zur 1. Liga Süd, die in zwei Gruppen ausgespielt wurde, teil, während die weiteren Teilnehmer an der Abstiegsrunde teilnahmen.

In der Gruppe Nord hätten am Ende der Hauptrunde die Teilnehmer auf Platz 1 mit 8 an der Aufstiegsrunde zur 1. Liga Nord teilnehmen sollen. Da die sechstplatzierte Limburger EG jedoch die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 2. Liga Nord bevorzugte, rückte der Neunte, Eintracht Braunschweig, in die Aufstiegsrunde zur 1. Liga nach.

Die beiden Tabellenersten der Gruppe Nord und Süd bestritten zudem das Finale um die Meisterschaft der 2. Liga.

2. Liga Nord[Bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Dif. Punkte
1. Grefrather EV 26 23 0 3 179:99 +80 46:6
2. Iserlohner EC 26 21 1 4 180:79 +101 43:9
3. Hamburger SV 26 17 1 8 203:155 +48 35:17
4. SC Solingen 88 26 16 1 9 157:124 +33 33:19
5. REV Bremerhaven 26 16 0 10 171:105 +66 32:20
6. Limburger EG 26 15 1 10 169:142 +27 31:21
7. EHC Salzgitter 26 13 5 8 151:143 +8 31:21
8. Moskitos Essen 26 13 0 13 156:136 +20 26:26
9. Eintracht Braunschweig 26 9 3 14 130:152 -22 21:31
10. EC Eschweiler 26 9 2 15 135:189 -54 14:38
11. EHC Zweibrücken 26 5 4 17 152:248 -96 24:36
12. Krefelder EV II 26 5 3 18 117:160 -43 13:39
13. VERC Lauterbach 26 5 1 20 123:200 -77 11:41
14. ESV Bitburg 26 4 0 22 95:186 -91 8:44

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, Dif. = Tordifferenz
Erläuterungen:     = Finale um die Meisterschaft der 2. Liga und Aufstiegsrunde zur 1. Liga Nord,     = Aufstiegsrunde zur 1. Liga Nord,     = Aufstiegsrunde zur 2. Liga Nord.
Die Limburger EG verzichtete auf die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 1. Liga Nord.

Qualifikationsrunde zur 2. Liga Nord[Bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Dif. Punkte
1. Limburger EG 22 19 0 3 203:80 +123 38:6
2. Adendorfer EC 22 17 1 4 189:86 +103 35:9
3. VERC Lauterbach 22 17 0 5 156:104 +52 34:10
4. EC Eschweiler 22 16 1 5 185:115 +70 33:11
5. EHC Zweibrücken 22 14 1 7 166:127 +39 29:15
6. Krefelder EV II 22 14 0 8 121:85 +36 28:16
7. ESV Bitburg 22 9 0 13 137:159 -22 18:26
8. Herforder EC 22 6 1 15 80:200 -120 13:31
9. EC Lünen 89 22 6 1 15 98:159 -61 13:31
10. Hennefer EC 22 5 0 17 80:200 -120 10:34
11. EC Devils Iserlohn 22 4 1 17 107:196 -89 9:35
12. TuS Wiehl 22 2 0 20 96:179 -83 4:40

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, Dif. = Tordifferenz
Erläuterungen:     = im nächsten Jahr 2. Liga,     = im nächsten Jahr Regionalliga.

2. Liga Süd[Bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Dif. Punkte
1. EV Dingolfing 30 0 0 0 212:137 +75 41:19
2. EC Ulm/Neu-Ulm 30 20 3 7 161:111 +50 41:19
3. ETC Crimmitschau 30 19 4 7 180:118 +62 39:21
4. EHC Bad Reichenhall 30 19 3 8 162:150 +12 39:21
5. EV Ravensburg 30 19 2 9 161:127 +34 38:22
6. ERSC Amberg 30 18 3 9 182:141 +41 36:24
7. EV Pfronten 30 18 1 11 151:133 +18 34:26
8. SC Bietigheim-Bissingen 30 18 0 12 148:148 0 33:27
9. EV Regensburg 30 15 5 10 210:166 +44 33:27
10. ERC Ingolstadt 30 16 3 11 155:133 +22 33:27
11. ERC Sonthofen 30 12 3 15 126:140 -14 24:36
12. ERV Schweinfurt 30 12 0 18 144:178 -34 21:39
13. EA Schongau 30 10 4 16 117:167 -50 20:40
14. EC Stuttgart 30 10 3 17 151:211 -60 20:40
15. EHC Waldkraiburg 30 10 0 20 138:214 -76 18:42
16. ESV Königsbrunn 30 7 0 23 98:222 -124 10:50

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, Dif. = Tordifferenz
Erläuterungen:     = Finale um die Meisterschaft der 2. Liga und Aufstiegsrunde zur 1. Liga Süd,     = Aufstiegsrunde zur 1. Liga Süd,     = Aufstiegsrunde zur 2. Liga Süd,     = Aufgrund eines Passfälscherskandals wurden dem EV Dingolfing nachträglich alle Punkte sowie der Meistertitel der 2. Liga Süd aberkannt.

Abstiegsrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Dif. Punkte
1. EV Regensburg 14 11 0 3 88:63 25 22:6
2. ERC Ingolstadt 14 9 1 4 76:58 18 19:9
3. ERV Schweinfurt 14 7 0 7 73:64 9 14:14
4. ESV Königsbrunn 14 7 0 7 59:66 -7 14:14
5. ERC Sonthofen 14 5 4 5 64:65 -1 14:14
6. EHC Waldkraiburg 14 6 1 7 62:69 -7 13:15
7. EA Schongau 14 4 1 9 62:90 -28 9:19
8. EC Stuttgart 14 3 1 10 75:84 -9 7:21

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, Dif. = Tordifferenz
Erläuterungen:     = Klassenerhalt,     = Relegation,     = sportlicher Abstieg.

Der EC Stuttgart war damit sportlicher Absteiger in die Regionalliga, musste jedoch aufgrund der Disqualifikation des EV Dingolfing nicht absteigen.

Aufstiegsrunde zur 2. Liga Süd[Bearbeiten]

Klub Sp Tore Dif. Punkte
1. EV Germering 4 16:7 9 7:1
2. SG Wernau/Esslingen 4 15:11 4 6:2
3. ERC Hassfurt Sharks 4 13:14 -1 3:5
4. Dresdner Eislöwen 4 6:18 -12 0:8

Abkürzungen: Sp = Spiele, Dif. = Tordifferenz
Erläuterungen:     = Relegation,     = weiterhin Regionalliga.

Relegation[Bearbeiten]

Serie 1 2
EA Schongau EV Germering 12:11 9:8 3:3

Finale[Bearbeiten]

Serie 1 2
EC Ulm/Neu-Ulm Grefrather EV 8:10 7:5 1:5