20. Mai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 20. Mai ist der 140. Tag des gregorianischen Kalenders (der 141. in Schaltjahren), somit verbleiben 225 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
April · Mai · Juni
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1498: Ankunft da Gamas in Calicut
1631: Magdeburger Hochzeit
1813: Schlacht bei Bautzen
1862: Abraham Lincoln
1902: Tomás Estrada Palma
1927: Abd al-Aziz ibn Saud
1941: Luft­lande­schlacht um Kreta
Ion Iliescu
2002: Osttimor

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006: Drei-Schluchten-Talsperre am Ende der Bauphase

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1570: Theatrum Orbis Terrarum
1927: Lindbergh vor der Spirit of St. Louis
1983: Aufbau des HI-Virions

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1515: Rhinocerus
1913: Jahrhunderthalle Breslau
2006: Sänger von Lordi

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1934: Bruder Konrad

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1883: Litho­grafie des Vulkan­aus­bruchs Krakatau
  • 1883: Nach jahrhundertelangem Stillstand kommt es auf der zwischen Sumatra und Java gelegenen Vulkaninsel Krakatau zu einer ersten kleinen Eruption. In den Folgemonaten kommt es immer wieder zu Ausbrüchen, bis es am 27. August zu einem der katastrophalsten Vulkanausbrüche der Geschichte kommt.
1928: Der Kessel­wagen der Firma Stoltzen­berg
  • 1928: In der von Hugo Stoltzenberg gegründeten Chemischen Fabrik Stoltzenberg in Hamburg kommt es zu einem Giftgasunglück durch austretendes Phosgen aus einem Kesselwagen. 10 Menschen kommen ums Leben, etwa 300 erkranken in der Folge.
  • 1965: Eine pakistanische Boeing 720B stürzt beim Landeanflug auf Kairo ab. 121 der 127 Menschen an Bord kommen ums Leben.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pietro Bembo (* 1470)

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Gottfried Schadow (* 1764)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801–1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Georg Gottfried Gervinus (* 1805)
Frédéric Passy (* 1822)
Henri Ernest Moltzer (* 1836)

1851–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emil Berliner (* 1851)
Sigrid Undset (* 1882)
Adela Rogers St. Johns (* 1894)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maw Euwe (* 1901)
James Stewart (* 1908)
Mosche Dajan (* 1915)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Franciszek Macharski (* 1927)
Peter von Matt (* 1937)
Joe Cocker (* 1944)
Sky du Mont (* 1947)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas Dale Akers (* 1951)
John Billingsley (* 1960)
Andreas Walzer (* 1970)
Kaya Yanar (* 1973)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Iker Casillas (* 1981)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peter von Portugal († 1449)

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christian Gottlob Frege († 1781)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1820: Karl Ludwig Sand, radikaler deutscher Burschenschafter; Mörder von August von Kotzebue
Johann Michael Sailer († 1832)
Amalie von Oldenburg († 1875)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theodor Wilhelm Engelmann († 1909)
Verner von Heidenstam († 1940)

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Louvigny de Montigny († 1955)
Edgar Barth († 1965)
Willi Daume († 1996)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lujo Tončić-Sorinj († 2005)
Robin Gibb († 2012)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 20. Mai – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien