22. Jahrhundert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 20. Jh. | 21. Jh. | 22. Jahrhundert      

Das 22. Jahrhundert wird die Jahre 2101–2200 des gregorianischen Kalenders umfassen.

Voraussagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Astronomische Voraussagen für das 22. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Es wird 239-mal eine Mondfinsternis geben.[1]
  • 25. Juni 2150: Totale, siebenminütige Sonnenfinsternis, das erste Mal seit 177 Jahren, die letzte war am 30. Juni 1973. Diesmal wird sie sich nach einer kürzeren Zeit am 5. Juli 2168 wiederholen[2]. Es wird 7 Minuten und 26 Sekunden Finsternis herrschen, so wie es am 16. Juli 2186 7 Minuten und 29 Sekunden dunkel sein wird, was an das theoretische Maximum grenzt.[3] Sie soll die längste Sonnenfinsternis in den 8000 Jahren von 3000 vor Christus bis 5000 nach Christus (Voraussagung von Fred Espenak) sein. Alle drei Sonnenfinsternisse sind Teil der Sarosperiode 139.
  • Im August 2113: Pluto erreicht zum ersten Mal seit seiner Entdeckung seinen sonnenfernsten Punkt.
  • 11. Dezember 2117: Venustransit.
  • 2123: Dreifache Konjunktion von Mars und Jupiter.
  • 14. September 2123: Um 15:28 UTC wird Venus Jupiter verdecken.
  • 8. Dezember 2125: Venustransit.
  • 29. Juli 2126: Um 16:08 UTC wird Merkur Mars verdecken.
  • 10. März 2130: Um 07:32 UTC wird die Sonne den Massenmittelpunkt des Sonnensystems erreichen.
  • 3. Dezember 2133: Um 14:14 UTC wird Merkur Venus verdecken.
  • 2134: Komet Halley wird ins innere Sonnensystem zurückkehren.
  • 7. Oktober 2135: Totale Sonnenfinsternis über Norddeutschland, Bremen und Teile Hamburgs werden im Kernschatten liegen.
  • 25. Mai 2142: Totale Sonnenfinsternis, in Deutschland vom Ruhrgebiet aus sichtbar.
  • 2148: Dreifache Konjunktion von Mars und Saturn.
  • 14. Juni 2151: Totale Sonnenfinsternis, in Deutschland von Baden-Württemberg aus sichtbar.
  • 2169–2199: Mit einer geschätzten Wahrscheinlichkeit von 0,07 % könnte der Apolloasteroid (101955) Bennu die Erde treffen.
  • 2170: Dreifache Konjunktion von Mars und Jupiter.
  • 2185: Dreifache Konjunktion von Mars und Saturn.
  • 2187: Dreifache Konjunktion von Mars und Saturn.
  • 2. September 2197: Venus verdeckt Spica. Das letzte Mal passierte dies am 10. November 1783.
  • 24. Dezember 2197: Der Mond wird Neptun verdecken.
  • 14. April 2200: Totale Sonnenfinsternis in Deutschland, Kernschatten zieht über Bremen und Berlin.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fred Espenak: Mondfinsternis: 2101 bis 2200. Lunar Eclipses: 2101 to 2200. In: sunearth.gsfc.nasa.gov. 11. September 2003, archiviert vom Original am 20. September 2008; abgerufen am 3. Juli 2013 (englisch).
  2. Sonnenfinsternis vom 5. Juli 2168 (englisch)
  3. Sonnenfinsternis vom 16. Juli 2186 (englisch)