220 mm mozdierz wz. 32

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
220 mm mozdierz wz. 32


Allgemeine Angaben
Militärische Bezeichnung: 22-cm-Mörser(p)
Hersteller-Bezeichnung: 220 mm mozdierz wz. 32
Herstellerland: Tschechoslowakei
Entwickler/Hersteller: Škoda, Plzeň
Produktionszeit: 20er Jahre bis ?
Stückzahl: ~ 39
Technische Daten
Rohrlänge: 4,34 m
Kaliber:

22 cm

Kaliberlänge: L/15,5
Kadenz: 1 Schuss/min
Höhenrichtbereich: Laden −4° bis +75° Schießen +40° bis 75° Winkelgrad
Seitenrichtbereich: 350°

Der 220 mm mozdierz wz. 32 war ein tschechoslowakischer Mörser, der vom polnischen und jugoslawischen Heer und der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg eingesetzt wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der in den zwanziger Jahren von Škoda in Plzeň für den Export gebaute Mörser wurde in 27 Exemplaren an Polen und 12 Exemplaren an Jugoslawien verkauft. Dort wurde er 220 mm mozdierz wz. 32 beziehungsweise 220 mm M 28 genannt.

Nach dem deutschen Angriff auf Polen 1939 und auf Jugoslawien 1941 wurden alle Mörser erbeutet und auf deutscher Seite eingesetzt. Die Mörser wurden in 22-cm-Mörser(p) (p für polnisch) und 22-cm-Mörser 538(j) (j für jugoslawisch) umbenannt und mit ihren 128 Kilogramm schweren Geschossen zur Küstenverteidigung in Nordeuropa eingesetzt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Terry Gander, Peter Chamberlain: Enzyklopädie deutscher Waffen 1939–1945. 2. Auflage. Spezialausgabe. Motorbuchverlag, Stuttgart 2006, ISBN 3-613-02481-0.