231 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 4. Jahrhundert v. Chr. | 3. Jahrhundert v. Chr. | 2. Jahrhundert v. Chr. |
250er v. Chr.240er v. Chr.230er v. Chr.220er v. Chr. | 210er v. Chr. |
◄◄234 v. Chr.233 v. Chr.232 v. Chr.231 v. Chr. | 230 v. Chr. | 229 v. Chr. | 228 v. Chr. | | ►►

Staatsoberhäupter

231 v. Chr.
Das Herrschaftsgebiet Agrons und Teutas 231 v. Chr.
Teuta folgt ihrem Mann Agron als Herrscherin von Illyrien.
231 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 313/314 (südlicher Buddhismus); 312/313 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 41. (42.) Zyklus, Jahr des Metall-Pferdes 庚午 (am Beginn des Jahres Erde-Schlange 己巳)
Griechische Zeitrechnung 1./2. Jahr der 137. Olympiade
Jüdischer Kalender 3530/31
Römischer Kalender ab urbe condita DXXIII (523)
Seleukidische Ära Babylon: 80/81 (Jahreswechsel April); Syrien: 81/82 (Jahreswechsel Oktober)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der illyrische König Agron macht mit der von ihm geförderten Piraterie das Adriatische Meer unsicher. Die Griechen auf der dalmatischen Insel Issa wenden sich daher an Rom um Hilfe. Demetrios II. von Makedonien schließt ein Bündnis mit Agron gegen den Aitolischen Bund, der von Agron besiegt wird. Bei der Siegesfeier soll Agron nach übermäßigem Weinkonsum gestorben sein; Nachfolger wird die Königin Teuta, die seine Seeräuberpolitik fortsetzt.
  • Gaius Duilius wird zum Diktator der Römischen Republik bestimmt.

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 231/230 v. Chr.: Agron, König von Illyrien