24. Mai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 24. Mai ist der 144. Tag des gregorianischen Kalenders (der 145. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 221 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
April · Mai · Juni
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1370: Friede von Stralsund
1380: Die Grafschaft Berg vor ihrer Erhebung zum Herzogtum
1565: Fort St. Elmo
1667: Verlauf des Devolutionskrieges
1798: Theobald Wolfe Tone
1869: Heinrich XIV.
1941: Untergang der HMS Hood
1950: Abdallah I.
1993: Eritrea
2002: Putin und Bush bei der Unterzeichnung
2005: Oskar Lafontaine

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2003: Mystery Park

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1681: Canal du Midi
  • 1681: Der nach Plänen des Ingenieurs Pierre-Paul Riquet errichtete Canal du Midi wird in Südfrankreich feierlich eröffnet. Er verbindet Toulouse mit dem Mittelmeer. Auf der größten Baustelle im Europa des 17. Jahrhunderts werden danach nur noch kleinere Ausbauarbeiten erledigt.
1811: Büste Heinrich Cottas im Forstbotanischen Garten
1876: HMS Challenger
1883: Brooklyn Bridge
1962: Start der Mission Mercury-Atlas-7

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1791: Carl Friedrich Christian Fasch

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1725: Ticket zur Hinrichtung von Jonathan Wild
  • 1725: In London wird der Dieb und Erpresser Jonathan Wild, der lange Zeit ein Doppelleben geführt hatte, am Galgen von Tyburn hingerichtet.
1930: Peter Kürten

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1086: Viktor III.
1738: John Wesley

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1964: Als der Schiedsrichter kurz vor Spielende im Nationalstadion von Lima ein Tor der Fußballelf Perus im Olympiaqualifikationsspiel gegen Argentinien nicht anerkennt, kommt es zu Tumulten. Das Abfeuern von Tränengas seitens der Polizei auf die Fußballfans lässt tausende Zuschauer flüchten, doch sind die Ausgänge noch geschlossen. Bei der anschließenden Massenpanik sterben 328 Menschen, etwa 500 werden verletzt.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jean Paul Marat (* 1743)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Königin Victoria (* 1819)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michail Scholochow (* 1905)
George Tabori (* 1914)
Joseph Brodsky (* 1940)
Bob Dylan (* 1941)

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nikolaus Kopernikus († 1543)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Annette von Droste-Hülshoff († 1848)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Georg von Neumayer († 1909)
Duke Ellington († 1974)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


 Commons: 24. Mai – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien