246 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 4. Jahrhundert v. Chr. | 3. Jahrhundert v. Chr. | 2. Jahrhundert v. Chr. |
260er v. Chr.250er v. Chr.240er v. Chr.230er v. Chr. | 220er v. Chr. |
◄◄249 v. Chr.248 v. Chr.247 v. Chr.246 v. Chr. | 245 v. Chr. | 244 v. Chr. | 243 v. Chr. | | ►►

Staatsoberhäupter


246 v. Chr.
Münze des Seleukos II. Kallinikos mit der Prägung ΒΑΣΙΛΕΩΣ ΣΕΛΕΥΚΟΥ (Basileus Seleukos)
Die Erhebung von Seleukos II. zum König des Seleukidenreiches führt zum Dritten Syrischen Krieg mit Ägypten.
246 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 298/299 (südlicher Buddhismus); 297/298 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 40. (41.) Zyklus, Jahr des Holz-Hasen 乙卯 (am Beginn des Jahres Holz-Tiger 甲寅)
Griechische Zeitrechnung 2./3. Jahr der 133. Olympiade
Jüdischer Kalender 3515/16
Römischer Kalender ab urbe condita DVIII (508)
Seleukidische Ära Babylon: 65/66 (Jahreswechsel April); Syrien: 66/67 (Jahreswechsel Oktober)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldoktadrachmon mit dem Bildnis Ptolemaios III., ausgegeben von Ptolemaios IV. zu Ehren seines vergöttlichten Vaters, der selbst keine Münzen mit eigenem Abbild prägen ließ.
  • Antiochos II. bricht das im Friedensvertrag mit Ägypten 253 v. Chr. geschlossene Ehebündnis mit der ägyptischen Königstochter Berenike der Jüngeren und kehrt zu seiner ersten Frau Laodike zurück. Als Antiochos im selben Jahr (im August) stirbt (möglicherweise von Laodike vergiftet), erklärt Laodike ihren 19-jährigen Sohn Seleukos II. zum neuen König des Seleukidenreiches, gegen die Ansprüche des Sohnes der Berenike. Dies wird zum Anlass für den Dritten Syrischen Krieg zwischen dem Seleukidenreich und Ägypten. Der ägyptische König Ptolemaios III. landet in Antiochia in Syrien und gewinnt auch die Küste Kilikiens; seine Truppen stoßen bis ins Zweistromland vor. Berenike die Jüngere wird von ihm ermordet aufgefunden.
Berenike II. auf einer Münze Ptolemaios III.
  • Der Überlieferung zufolge opfert Ptolemaios' III. Frau Berenike II. ihr Haupthaar im Arsinoe-Tempel, um so die sichere Rückkehr ihres Mannes aus dem Krieg zu erbitten. Dies ist der Ursprung der Legende um das Sternbild Haar der Berenike.
  • Ägypten gewinnt die Oberhoheit über Kyrene wieder zurück. In der Ägäis erobert Ptolemaios die Stadt Ephesos.

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 246 v. Chr. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien