25 (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
25
Studioalbum von Adele
Cover
Veröffentlichung 20. November 2015 (Download)
24. Juni 2016 (Streaming)
Aufnahme 2015
Label XL, Columbia
Genre Alternative Pop, Indie-Rock
Anzahl der Titel 11
Laufzeit 48:20
Produktion Greg Kurstin, Max Martin, Shellback, Paul Epworth, Ariel Rechtshaid, Ryan Tedder, Danger Mouse, The Smeezingtons
Chronologie
21 25
Singleauskopplungen
1. 23. Oktober 2015 Hello
2. 22. Januar 2016 When We Were Young
3. 16. Mai 2016 Send My Love (To Your New Lover)
4. 4. November 2016 Water Under the Bridge

25 ist das dritte Studioalbum der britischen Sängerin Adele. Es wurde am 20. November 2015 weltweit veröffentlicht. Wie schon die ersten beiden Alben 19 und 21 ist es nach dem Alter der Sängerin benannt, in dem sie die Arbeit an dem Album begann. Die Produktion hat also zwei Jahre gedauert.

Das Album enthält elf Lieder, an allen war Adele auch als Autorin beteiligt. Sie arbeitete unter anderem mit Bruno Mars, Ryan Tedder, Paul Epworth sowie Max Martin und Shellback zusammen.

Das Albumcover zeigt wie die beiden Alben zuvor eine Aufnahme von Adeles Kopf. Diesmal ist es eine Nahaufnahme des Gesichts mit geöffneten Augen.

Erfolg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits das Vorgängeralbum 21 war eines der erfolgreichsten Alben der letzten Jahre gewesen. Seit dem James-Bond-Song Skyfall 2012 hatte sich Adele musikalisch rar gemacht. So erschien die Vorabsingle Hello nach einer dreijährigen Veröffentlichungspause und stieg sofort in zahlreichen Ländern auf Platz 1 der Charts ein. Das Album wurde vier Wochen danach veröffentlicht, anders als die Single und die meisten anderen Alben des Jahres wurde es aber nicht für das Musikstreaming freigegeben und war somit nur käuflich zu erwerben. Wie das Lied erreichte es ebenfalls in zahlreichen Ländern weltweit die Spitze der Charts. Zudem stellte es bereits in der ersten Verkaufswoche zahlreiche Rekorde auf.

Alleine in den USA verkaufte sich 25 in den ersten sieben Tagen 3,38 Millionen Mal. Seit der elektronischen Erfassung der Direktverkäufe durch Nielsen im Jahr 1991 hatte bis dahin noch kein Album in den USA mehr als 3 Millionen Exemplare in einer Woche verkauft. Das bis dahin beste Debüt, No Strings Attached von *NSYNC (2000), hatte sogar nur bei 2,42 Millionen gelegen. 41 % aller in dieser Woche in den USA verkauften Alben waren Adeles neuestes Werk.[1] Auch in ihrer Heimat Großbritannien stellte die Sängerin einen neuen Rekord auf und verkaufte 800.307 Exemplare in der ersten Verkaufswoche. Oasis hatten 1997 von ihrem Album Be Here Now 696.000 Stück verkauft, allerdings in weniger Tagen, da es erst drei Tage vor dem Stichtag für die Chartwertung veröffentlicht worden war.[2] In Deutschland hatte Adele mit 263.000 verkauften Alben ebenfalls einen sehr erfolgreichen Start, der zuletzt acht Jahre zuvor von Herbert Grönemeyer (Album 12) übertroffen worden war. Innerhalb eines Monats wurde das Album in Deutschland mit fünf Platin-Schallplatten, für über eine Million verkaufter Einheiten, ausgezeichnet, womit es zu den meistverkauften Musikalben in Deutschland seit 1975 zählt. In allen drei Ländern stellte das Album jeweils einen neuen Download-Rekord in der ersten Woche auf.[3]

Erst am 24. Juni 2016 wurde das Album auch in den Streaming-Diensten freigegeben.

Bei den Grammy Awards 2017 wurde 25 als Album des Jahres und als bestes Pop-Gesangsalbum ausgezeichnet.

Singleauskopplungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Single Hello erschien vier Wochen vor dem Album am 23. Oktober 2015.

Als zweite Auskopplung folgte am 22. Januar 2016 When We Were Young.

Am 16. Mai 2016 wurde Send My Love (To Your New Lover) als dritte Single des Albums veröffentlicht.

Die vierte Single Water Under the Bridge wurde am 22. November 2016 veröffentlicht.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Titel Songschreiber Produzent Länge
1. Hello Adele Adkins, Greg Kurstin Kurstin 4:55
2. Send My Love (To Your New Lover) Adele Adkins, Max Martin, Johan Schuster Martin/Schuster 3:43
3. I Miss You Adele Adkins, Paul Epworth Epworth 5:48
4. When We Were Young Adele Adkins, Tobias Jesso jr. Ariel Rechtshaid 4:50
5. Remedy Adele Adkins, Ryan Tedder Tedder 4:05
6. Water Under the Bridge Adele Adkins, Greg Kurstin Kurstin 4:00
7. River Lea Adele Adkins, Brian Burton Burton 3:48
8. Love in the Dark Adele Adkins, Samuel Dixon Dixon 4:45
9. Million Years Ago Adele Adkins, Greg Kurstin Kurstin 3:47
10. All I Ask Adele Adkins, Bruno Mars,
Philip Lawrence, Christopher Brown
The Smeezingtons 4:31
11. Sweetest Devotion Adele Adkins, Paul Epworth Epworth 4:11

Charts und Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Album[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel Chartplatzierung[4] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
25 1 6-fach-Platin
(82 Wo.)
1 3-fach-Platin
(… Wo.)
1 6-fach-Platin
(… Wo.)
1 10-fach-Platin
(… Wo.)
1 Diamant
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. November 2015

Singleauskopplungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2015 Hello 1 Platin
(33 Wo.)
1
(27 Wo.)
1 Platin
(61 Wo.)
1 Doppelplatin
(… Wo.)
1 7-fach-Platin
(26 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. Oktober 2015
Verkäufe: + 6.762.150
2016 When We Were Young 29
(14 Wo.)
11
(17 Wo.)
5
(17 Wo.)
9 Gold
(26 Wo.)
14 Platin
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Januar 2016
Verkäufe: + 1.627.500
Send My Love (To Your New Lover) 31
(18 Wo.)
14
(21 Wo.)
18
(21 Wo.)
5 Platin
(23 Wo.)
8 Platin
(27 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Mai 2016
Verkäufe: + 1.645.000
Water Under the Bridge 80
(5 Wo.)
42
(… Wo.)
77
(5 Wo.)
39 Silber
(… Wo.)
26 Gold
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. November 2016
Verkäufe: + 790.000
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zum Download bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2015 Million Years Ago 74
(1 Wo.)
64
(1 Wo.)
Chartplatzierung: 27. November 2015
Love in the Dark 79
(1 Wo.)
Chartplatzierung: 27. November 2015
Remedy 83
(1 Wo.)
60
(1 Wo.)
30
(1 Wo.)
87
(1 Wo.)
Chartplatzierung: 27. November 2015
River Lea 97
(1 Wo.)
Chartplatzierung: 27. November 2015
2016 All I Ask 41
(1 Wo.)
77
(1 Wo.)
Chartplatzierung: 28. Januar 2016

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Auszeichnungen Verkäufe
ArgentinienArgentinien Argentinien Gold record icon.svg Gold 20.000
AustralienAustralien Australien Octuple Platinum.png 8 × Platin 560.000
BelgienBelgien Belgien Octuple Platinum.png 8 × Platin 240.000
DanemarkDänemark Dänemark Triple Platinum disc icon.png 3 × Platin 60.000
DeutschlandDeutschland Deutschland Sextuple Platinum.png 6 × Platin 1.200.000
FinnlandFinnland Finnland Double Platinum disc icon.png Doppelplatin 40.000
FrankreichFrankreich Frankreich[5][6] 747.300
ItalienItalien Italien Quintuple Platinum.png 5 × Platin 250.000
JapanJapan Japan[7][8] 56.481
KanadaKanada Kanada[9] Diamond disc icon.png Diamant 808.650
MexikoMexiko Mexiko Platinum disc icon.png Platin 60.000
NiederlandeNiederlande Niederlande Octuple Platinum.png 8 × Platin 320.000
NeuseelandNeuseeland Neuseeland Sextuple Platinum.png 7 × Platin 105.000
OsterreichÖsterreich Österreich Platinum disc icon.png 3 × Platin 45.000
PolenPolen Polen Diamond disc icon.png Diamant 100.000
PortugalPortugal Portugal[10] 3.200
SchweizSchweiz Schweiz Sextuple Platinum.png 6 × Platin 120.000
SpanienSpanien Spanien Triple Platinum disc icon.png 3 × Platin 120.000
SudafrikaSüdafrika Südafrika[11] Double Platinum disc icon.png Doppelplatin 80.000
UngarnUngarn Ungarn Quintuple Platinum.png 5 × Platin 10.000
VenezuelaVenezuela Venezuela Gold record icon.svg Gold 5.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Decuple Platinum.png 10 × Platin 3.000.000
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Diamond disc icon.png Diamant 10.000.000
Insgesamt Gold record icon.svg 2 × Gold
Platinum disc icon.png 77 × Platin
Diamond disc icon.png 3 × Diamant
17.950.631

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: BRIT Awards: „British Album of the Year“
  • 2017: Grammy Awards: "Album of the Year"

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Adele's Historic '25' Debut: By the Numbers, Keith Caulfield, 30. November 2015
  2. Adele’s 25 is officially the UK’s biggest selling Number 1 album ever, Rob Copsey, Official Charts, 27. November 2015
  3. Deutschland im Adele-Fieber: Erfolgreichster Album-Start seit acht Jahren, Offizielle Deutsche Charts, 27. November 2015
  4. Chartquellen: DE AT CH UK US
  5. http://www.chartsinfrance.net/Adele/news-100280.html
  6. http://www.chartsinfrance.net/actualite/news-100363.html
  7. Oricon-Monatscharts 11-20 11/2015
  8. Oricon-Monatscharts 1-10 12/2015
  9. https://twitter.com/SergeSasseville/status/681867922239799300
  10. http://blitz.sapo.pt/adele-i25i-vendeu-3-mil-e-200-copias-na-primeira-semana-em-portugal=f98803
  11. http://www.timeslive.co.za/thetimes/2015/11/25/Adele-on-fast-track-with-25

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]