278 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 4. Jahrhundert v. Chr. | 3. Jahrhundert v. Chr. | 2. Jahrhundert v. Chr. |
290er v. Chr.280er v. Chr.270er v. Chr.260er v. Chr. | 250er v. Chr. |
◄◄281 v. Chr.280 v. Chr.279 v. Chr.278 v. Chr. | 277 v. Chr. | 276 v. Chr. | 275 v. Chr. | | ►►

Staatsoberhäupter

278 v. Chr.
Pyrrhus' Marsch durch Italien und Sizilien
Pyrrhus begibt sich auf seinem Feldzug nach Sizilien.
278 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 266/267 (südlicher Buddhismus); 265/266 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 40. (41.) Zyklus, Jahr des Wasser-Schafes 癸未 (am Beginn des Jahres Wasser-Pferd 壬午)
Griechische Zeitrechnung 2./3. Jahr der 125. Olympiade
Jüdischer Kalender 3483/84
Römischer Kalender ab urbe condita CDLXXVI (476)
Seleukidische Ära Babylon: 33/34 (Jahreswechsel April); Syrien: 34/35 (Jahreswechsel Oktober)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Östliches Mittelmeer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Westliches Mittelmeer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Syrakus, das von Karthago angegriffen wird, ruft Pyrrhus von Epirus zu Hilfe, der daraufhin den verlustreichen Krieg gegen die Römer unterbricht und nach Sizilien zieht. Zugleich verbündet sich Karthago mit Rom und entsendet eine Hilfsflotte unter Mago nach Ostia. Die Römer gewinnen durch Siege über die Lukanier, Samniten und Bruttier in Süditalien an Boden.
  • Römische Truppen, die nach Rhegium gesandt worden waren, um die Stadt zu schützen, erheben sich gegen die dortige Bevölkerung und errichten eine eigene Herrschaft.

Kaiserreich China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Staat Chu verliert das Gebiet der heutigen Provinz Hubei an Qin.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Qu Yuan, chinesischer Dichter (* um 340 v. Chr.)