3. März

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 3. März ist der 62. Tag des gregorianischen Kalenders (der 63. in Schaltjahren), somit bleiben 303 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Februar · März · April
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1849: Minnesota Territory
1861: Alexander II.
1878: Bulgarien nach dem Frieden von San Stefano
1931: Diese US-Flagge inspirierte 1814 zur Hymne
1992: Flagge Kirgisistans

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1923: TIME-Erstausgabe
  • 1923: Die Erstausgabe des von Henry Luce und Briton Hadden gegründeten US-Nachrichtenmagazins Time erscheint in New York.
  • 1940: Die RMS Queen Elizabeth läuft wegen des Krieges insgeheim in Liverpool zu ihrer Jungfernfahrt aus. Das bis dahin weltweit größte Passagierschiff steuert New York City an.
  • 2004: Das weltgrößte Brauereiunternehmen Inbev entsteht aus dem Zusammenschluss der Konzerne Interbrew und AmBev.
  • 2017: Die Nintendo Switch erscheint weltweit. Die Verkaufszahlen am Erscheinungstag übertreffen die aller Nintendo Konsolen bisher.

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1904: Kaiser Wilhelm II.
1915: Emblem der NACA
1997: Auckland Sky Tower

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1585: Teatro Olimpico
1875: Plakat zur Uraufführung von Carmen
1925: Mount Rushmore

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1431: Eugen IV.
1878: Der gekrönte Papst Leo XIII.

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1875: Eishockey an der McGill University

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reginald Pole (* 1500)
Charles-Joseph Natoire (* 1700)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pieter de Jong (* 1832)
Maurice Garin (* 1871)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Canada Lee (* 1907)
Loki Schmidt (* 1919)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heiner Geißler (* 1930)
Ivo Vajgl (* 1943)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Günter Assenmacher (* 1952)
Adriana Barraza (* 1956)
Laura Harring (* 1964)
John Carter Cash (* 1970)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ronan Keating (* 1977)
László Nagy (* 1981)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas Wentworth († 1551)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heinrich Christian Boie († 1806)
Oliver Cowdery († 1850)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hermine Villinger († 1917)
Wolfgang Pauly († 1934)

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dorothy Hansine Andersen († 1963)
Therese Giehse († 1975)
John Adams († 1984)
Albert Sabin († 1993)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eugene Sledge († 2001)
Annemarie Renger († 2008)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


 Commons: 3. März – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien