3. September

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 3. September ist der 246. Tag des gregorianischen Kalenders (der 247. in Schaltjahren), somit bleiben 119 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
August · September · Oktober
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1189: Richard Löwenherz
1758: Attentat auf König Joseph I.
1843: Otto I.
1917: Deutsche Truppen in Riga
1939: Athenia
1967: Dagen H-Logo
2004: Gedenk­tafel für Geisel­nahme von Beslan

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1926: Berliner Funkturm

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1586: Papst Sixtus V.

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1691: Die beiden britischen Linienschiffe Coronation und HMS Harwich gehen durch Strandung verloren, als sie während eines schweren Sturms versuchen, in den Plymouth Sound einzulaufen. Dabei sterben etwa 1000 Seeleute, nur eine Handvoll Besatzungsmitglieder kann sich retten.
  • 1878: Der britische Ausflugsdampfer Princess Alice kollidiert auf der Themse mit dem Kohlenfrachter Bywell Castle und sinkt in vier Minuten. 640 Menschen sterben. Es handelt sich um das bis heute schwerste Schifffahrtsunglück in britischen Inlandgewässern.
1882: Die Unglücks­stelle von Hugstetten

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1841: Großvenediger

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peder Schumacher Griffenfeld (* 1635)

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Theodor von Bayern (* 1703)
Johann Wilhelm von Archenholz (* 1741)
Eugène de Beauharnais (* 1781)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801–1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wilhelm Schott (* 1802)
Karl von Vogelsang (* 1818)
Ernst Rauscher von Stainberg (* 1834)

1851–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olga Romanowa (* 1851)
Helene Funke (* 1869)
Max Brauer (* 1887)
Otakar Levý (* 1896)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kitty Carlisle (* 1910)
Helmut Sinn (* 1916)
Henry Bellmon (* 1921)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emil Stehle (* 1926)
  • 1926: Emil Stehle, deutschstämmiger Bischof von Santo Domingo de los Colorados
  • 1927: Ales Adamowitsch, belarussischer Schriftsteller, Kritiker und Literaturwissenschaftler
  • 1928: Serge Bourguignon, französischer Filmregisseur und Drehbuchautor
  • 1928: Gerhard Rachold, deutscher Schauspieler
  • 1928: Gaston Thorn, luxemburgischer Politiker, Mitglied der Chambre, MdEP
  • 1929: Milan Balabán, tschechischer Professor der Theologie
  • 1929: Helmuth Becker, deutscher Politiker, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär, Vizepräsident des Bundestages
  • 1929: James J. Bulger, US-amerikanischer Krimineller
  • 1929: Irene Papas, griechische Schauspielerin
Wilhelm Holzbauer (* 1930)
Zine el-Abidine Ben Ali (* 1936)
Claire Krähenbühl (* 1942)
Mario Draghi (* 1947)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jean-Pierre Jeunet (* 1953)
Michael Schulz (* 1961)
Piotr Rubik (* 1968)
Tim Lobinger (* 1972)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olof Mellberg (* 1977)
Judith Dannhauer (* 1982)
Nicole Banecki (* 1988)
Sakshi Malik (* 1992)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 16. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16. bis 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirchliche Gedenktage
    • Hl. Gregor der Große, römischer Kirchenlehrer und Kirchenvater, Papst und Schutzpatron (anglikanisch, katholisch)
    • Oliver Cromwell, englischer Staatsmann (evangelisch)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 3. September – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien