307

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt geschichtliche Ereignisse im Jahr 307. Zum HTTP-Statuscode 307 „Temporary Redirect“ siehe HTTP-Statuscode.

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 3. Jahrhundert | 4. Jahrhundert | 5. Jahrhundert |
| 270er | 280er | 290er | 300er | 310er | 320er | 330er |
◄◄ | | 303 | 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | | ►►

Staatsoberhäupter

307
Follis des Maxentius
Der Usurpator Maxentius besiegt den römischen Kaiser Severus bei Ravenna und übernimmt die Macht in Rom.
307 in anderen Kalendern
Äthiopischer Kalender 299/300
Buddhistische Zeitrechnung 850/851 (südlicher Buddhismus); 849/850 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 50. (51.) Zyklus, Jahr des Feuer-Hasen 丁卯 (am Beginn des Jahres Feuer-Tiger 丙寅)
Griechische Zeitrechnung 2./3. Jahr der 271. Olympiade
Jüdischer Kalender 4067/68 (14./15. September)
Koptischer Kalender 23/24
Römischer Kalender ab urbe condita MLX (1060)
Seleukidische Ära Babylon: 617/618 (Jahreswechsel April); Syrien: 618/619 (Jahreswechsel Oktober)
Spanische Ära 345
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 363/364 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Follis des Severus
  • Frühjahr: Der römische Kaiser Severus zieht mit seiner Armee gegen den in Rom residierenden Usurpator Maxentius, den Sohn des ehemaligen Kaisers Maximian. Dieser kehrt aus dem Ruhestand in den Senat zurück und macht bei den Legionen seinen Einfluss für seinen Sohn geltend. Als Severus Rom erreicht, läuft ein Großteil seiner Soldaten zu Maxentius über. Severus zieht sich nach Ravenna zurück.
  • Kaiser Severus wird von den überlegenen Truppen Maxentius’ in Ravenna geschlagen und ergibt sich.
  • Sommer: Kaiser Galerius zieht mit einer weiteren Armee nach Rom, wo sich der Gegenkaiser Maxentius verschanzt hält. Erneut läuft ein großer Teil der Soldaten zu dem Usurpator über; Galerius muss sich zurückziehen.
  • 16. September: Kaiser Severus kommt in Tres Tabernae ums Leben. Die näheren Umstände seines Todes sind nicht geklärt. Caesar Constantinus („Konstantin der Große“), der Severus’ Nachfolger wäre, behält zunächst den Titel des Caesars. Das Amt des Kaisers bleibt vakant.
  • Konstantin, Unterkaiser über Gallien und Britannien, heiratet Fausta, die Tochter des abgedankten Kaisers Maximian. Ob seine erste Frau Minervina zu diesem Zeitpunkt bereits tot ist, oder er sie verstößt, ist nicht bekannt.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mai: Marcellus I. wird Bischof von Rom. Aufgrund der Christenverfolgung unter Diokletian hat es vier Jahre lang keinen Bischof mehr gegeben. Der Usurpator Maxentius, der derzeit in Rom herrscht, toleriert den neuen Bischof jedoch.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 307 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien