314 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 5. Jahrhundert v. Chr. | 4. Jahrhundert v. Chr. | 3. Jahrhundert v. Chr. |
330er v. Chr.320er v. Chr.310er v. Chr.300er v. Chr. | 290er v. Chr. |
◄◄317 v. Chr.316 v. Chr.315 v. Chr.314 v. Chr. | 313 v. Chr. | 312 v. Chr. | 311 v. Chr. | | ►►

Staatsoberhäupter


314 v. Chr.
Panorama von Guilin 2011
Die chinesische Stadt Guilin wird gegründet.
314 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 230/231 (südlicher Buddhismus); 229/230 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 39. (40.) Zyklus, Jahr des Feuer-Schafes 丁未 (am Beginn des Jahres Feuer-Pferd 丙午)
Griechische Zeitrechnung 2./3. Jahr der 116. Olympiade
Jüdischer Kalender 3447/48
Römischer Kalender ab urbe condita CDXL (440)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reich Alexanders des Großen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Antigonos I. Monophthalmos greift das von Ptolemaios I. gehaltene Syrien an und belagert über ein Jahr lang die Stadt Tyros. Seleukos I. agiert unterdessen als Ptolemaios' Admiral, sichert für ihn Zypern und segelt daraufhin in die Ägäis.
  • Antigonos verbündet sich mit Polyperchon, der Stützpunkte auf dem Peloponnes hält.
  • Antigonos verkündet die Freiheit der griechischen Städte. Wenig später erlässt Ptolemaios, gegen den Willen seines Verbündeten Kassander, eine ähnliche Proklamation.
  • Antigonos lässt Peithon töten, der versucht hatte, im Osten Persiens eine eigene Herrschaft zu begründen.
  • In Karien gelingt Ptolemaios, dem Feldherrn Antigonos', ein Sieg gegen Eupolemos, dem Feldherrn Kassanders. Eupolemos gerät in Gefangenschaft.
  • Medios von Larissa, Admiral des Antigonos, gelingt ein Schlag gegen Kassanders Flotte bei Pydna, wobei er 36 gegnerische Schiffe erbeutet.
  • Kassander belagert die Stadt Kyllene (in Elis), muss die Belagerung aber aufgeben, nachdem Aristodemos, Feldherr des Antigonos, der Stadt zu Hilfe kommt. Auch aus dem nahen achäischen Dyme, wo er eine makedonische Garnison stationiert hatte, wird Kassander von Aristodemos vertrieben, der auch Patras befreit. Sikyon wird dagegen von Kassanders Feldherr Alexander, nach dessen Ermordung von Alexanders Frau Kratesipolis gehalten.
  • Kassander besiegt die illyrischen Taulantier unter König Glaukias, der dem epirotischen Prinzen Pyrrhos I. Asyl gewährt hatte. Kassander gelingt dabei die Einnahme der Stadt Epidamnos.
  • Die Aitolier erobern die akarnanische Stadt Agrinion und töten deren Bewohner.

Westliches Mittelmeer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zweiter Samnitenkrieg: Die Römer erobern Sora. Mehrere Städte der Aurunker, darunter Minturnae, erheben sich gegen Rom, das den Aufstand niederschlägt. Auch Luceria hatte sich an der Erhebung beteiligt; hier gründen die Römer eine neue Kolonie mit 2.500 Siedlern. Vor Capua gelingt den Römern ein Sieg gegen die Samniten, denen das römische Heer bis vor ihre Hauptstadt Bovianum folgt, wo es überwintert.

Kaiserreich China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 314 v. Chr. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien