383 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel
| 5. Jahrhundert v. Chr. | 4. Jahrhundert v. Chr. | 3. Jahrhundert v. Chr. |
400er v. Chr.390er v. Chr.380er v. Chr.370er v. Chr. | 360er v. Chr. |
◄◄386 v. Chr.385 v. Chr.384 v. Chr.383 v. Chr. | 382 v. Chr. | 381 v. Chr. | 380 v. Chr. | | ►►

383 v. Chr.
Ein ausgegrabenes Haus von Herakleia Minoa

Karthago erobert die Stadt Herakleia Minoa zurück.
383 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 161/162 (südlicher Buddhismus); 160/161 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 38. (39.) Zyklus, Jahr des Erde-Hundes 戊戌 (am Beginn des Jahres Feuer-Hahn 丁酉)
Griechische Zeitrechnung 1./2. Jahr der 99. Olympiade
Jüdischer Kalender 3378/79
Römischer Kalender ab urbe condita CCCLXXI (371)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Westliches Mittelmeer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lucius Valerius Potitus Poplicola, Servius Sulpicius Rufus, Lucius Aemilius Mamercinus, Aulus Manlius Capitolinus, Lucius Lucretius Tricipitinus Flavus und Marcus Trebonius werden römische Konsulartribunen.
  • Die zwischenzeitlich von Dionysios I. von Syrakus eroberte Stadt Herakleia Minoa an der Südküste Siziliens, wird wieder von den Karthagern eingenommen, die seit dem Vertrag von 405 v. Chr. Anspruch auf die Stadt haben.

Östliches Mittelmeer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]