393 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 5. Jahrhundert v. Chr. | 4. Jahrhundert v. Chr. | 3. Jahrhundert v. Chr. |
410er v. Chr.400er v. Chr.390er v. Chr.380er v. Chr. | 370er v. Chr. |
◄◄396 v. Chr.395 v. Chr.394 v. Chr.393 v. Chr. | 392 v. Chr. | 391 v. Chr. | 390 v. Chr. | | ►►

Staatsoberhäupter


393 v. Chr.
Magna Graecia
Die griechischen Städte in Magna Graecia gründen den Italiotischen Bund gegen Dionysios I. von Syrakus.
393 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 151/152 (südlicher Buddhismus); 150/151 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 38. (39.) Zyklus, Jahr der Erde-Ratte 戊子 (am Beginn des Jahres Feuer-Schwein 丁亥)
Griechische Zeitrechnung 3./4. Jahr der 96. Olympiade
Jüdischer Kalender 3368/69
Römischer Kalender ab urbe condita CCCLXI (361)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Westliches Mittelmeer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Östliches Mittelmeer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Münze Amyntas III. mit dem Kopf des Herakles
  • Amyntas II. wird ermordet, Amyntas III. wird zum König von Makedonien ernannt.
  • Die Illyrer greifen das geschwächte Makedonien unter Amyntas III. an. Der makedonische König wird zur Flucht gezwungen. Argaios, der Sohn Pausanias’, wird mit Hilfe der Illyrer König.

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]