3C 33

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

3C 33 ist eine Radiogalaxie, genauer eine narrow-line radio galaxy (NLRG), mit einer Rotverschiebung von z=0,0597.[1][2] Die Galaxie besitzt zwei Lobes mit Hotspots (Fanaroff-Riley-Typ II). Anhand von 3C 33 konnte 1986 durch Meisenheimer und Röser erstmals die Zugehörigkeit der Hotspots zu ihren Radiogalaxien durch direkte Beobachtungen gestützt werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Evans et al. (2009): "Suzaku Observations of the Radio Galaxy 3C 33"; in: Proceedings of the 3rd Suzaku international Conference "Energetic Cosmos: from Suzaku to ASTRO-H" (29. Juni - 2. Juli 2009, Otaru, Japan), S. 320f.
  2. Kraft et al. (2007): "A radio through X-ray study of the hot spots, active nucleus, and environment of the nearby FR II radio galaxy 3C 33"; in: The Astrophysical Journal, Vol. 659 (2), S. 1008–1021