42. Kongress der Vereinigten Staaten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 42. Kongress der Vereinigten Staaten, bestehend aus dem Repräsentantenhaus und dem Senat, war die Legislative der Vereinigten Staaten. Seine Legislaturperiode dauerte vom 4. März 1871 bis zum 4. März 1873. Alle Abgeordneten des Repräsentantenhauses sowie ein Drittel der Senatoren (Klasse II) waren im Jahr 1870 bei den Kongresswahlen gewählt worden. Dabei ergab sich in beiden Kammern eine Mehrheit für die Republikanische Partei. Der Demokratischen Partei blieb nur die Rolle in der Opposition. Der Kongress tagte in der amerikanischen Bundeshauptstadt Washington, D.C. Präsident war der Republikaner Ulysses S. Grant. Die Vereinigten Staaten bestanden damals aus 37 Bundesstaaten. Die Sitzverteilung im Repräsentantenhaus basierte auf der Volkszählung von 1860.

Wichtige Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch 1871 1872 und 1873

  • 4. März 1871: Beginn der Legislaturperiode des 42. Kongresses
  • Während der gesamten Legislaturperiode gehen die Indianerkriege weiter. Darüber hinaus geht auch noch die Reconstruction Zeit weiter.
  • 10. Juni 1871: Die United States Navy greift die Han River Forts in Korea an.
  • 8. – 10. Oktober 1871: Das große Feuer von Chicago zerstört große Teile der Stadt. Die Anzahl der Toten wird zwischen 200 und 300 geschätzt.
  • 20. Februar 1872: Das Metropolitan Museum of Art in New York City wird eröffnet
  • 1. März 1872: der Yellowstone-Nationalpark wird eröffnet. Er ist der weltweit erste Nationalpark.
  • 22. Mai 1872: Präsident Grant unterzeichnet den Amnesty Act of 1872. Damit werden bis auf etwa 500 militärische Führer, alle früheren Soldaten der Konföderierten Staaten amnestiert. Sie erhalten alle ihnen zwischenzeitlich aberkannten Bürgerrechte, einschließlich des Wahlrechts zurück.
  • 5. November 1872: Präsidentschafts- und Kongresswahlen in den USA. Grant wird als Präsident wieder gewählt. Die Republikaner verteidigen ihre Mehrheiten in beiden Kongresskammern.

Die wichtigsten Gesetze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Sitzungsperioden des 42. Kongresses wurden unter anderem folgende Bundesgesetze verabschiedet (siehe auch: Gesetzgebungsverfahren):

  • 20. April 1871: Civil Rights Act of 1871
  • 20. Mai 1872: General Mining Act of 1872
  • 23. Mai 1872: Amnesty Act of 1872
  • 1. Juni 1872: Practice Conformity Act
  • 12. Februar 1873: Coinage Act of 1873
  • 3. März 1873: Timber Culture Act
  • 3. März 1873: Comstock Act siehe Comstock-Gesetze.

Zusammensetzung nach Parteien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Senat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Demokratische Partei: 17
  • Republikanische Partei: 54
  • Sonstige: 1
  • Vakant: 2

Gesamt: 74 Stand am Ende der Legislaturperiode

Repräsentantenhaus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Demokratische Partei: 97
  • Republikanische Partei: 141
  • Sonstige: 4
  • Vakant: 1

Gesamt: 243 Stand am Ende der Legislaturperiode

Außerdem gab es noch zehn nicht stimmberechtigte Kongressdelegierte

Amtsträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Senat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Repräsentantenhaus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Senatsmitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 42. Kongress vertraten folgende Senatoren ihre jeweiligen Bundesstaaten:

Alabama

Arkansas

Kalifornien

Connecticut

Delaware

Florida

Georgia

Illinois

Indiana

Iowa

Kansas

Kentucky

Louisiana

Maine

Maryland

Massachusetts

Michigan

Minnesota

Mississippi

Missouri

Nebraska

Nevada

New Hampshire

New Jersey

New York

North Carolina

Ohio

Oregon

Pennsylvania

Rhode Island

South Carolina

Tennessee

Texas

Vermont

Virginia

West Virginia

Wisconsin

Mitglieder des Repräsentantenhauses[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Kongressabgeordnete vertraten im 42. Kongress die Interessen ihrer jeweiligen Bundesstaaten:

Alabama 6 Wahlbezirke

Arkansas 3 Wahlbezirke

Kalifornien 3 Wahlbezirke

Connecticut 4 Wahlbezirke

Delaware Staatsweite Wahl

Florida Staatsweit

Georgia 7 Wahlbezirke

Illinois 13 Wahlbezirke plus einen staatsweitgewählten Abgeordneten

Indiana 11 Wahlbezirke

Iowa 6 Wahlbezirke

Kansas Staatsweite Wahl

Kentucky 9 Wahlbezirke

Louisiana 5 Wahlbezirke

Maine 5 Wahlbezirke

Maryland 5 Wahlbezirke.

Massachusetts 10 Wahlbezirke

Michigan 6 Wahlbezirke

Minnesota 2. Wahlbezirke

Mississippi 5 Wahlbezirke

Missouri 9 Wahlbezirke

Nebraska Staatsweite Wahl

Nevada Staatsweite Wahl

New Hampshire 3 Wahlbezirke

New Jersey 5 Wahlbezirke

New York 31 Wahlbezirke.

North Carolina 7 Wahlbezirke

Ohio 19 Wahlbezirke

Oregon Staatsweite Wahl

Pennsylvania 24 Wahlbezirke

Rhode Island 2 Wahlbezirke

South Carolina 4 Wahlbezirke

Tennessee 8 Wahlbezirke

Texas 4 Wahlbezirke

Vermont 3 Wahlbezirke

Virginia 8 Wahlbezirke

West Virginia 3 Wahlbezirke

Wisconsin 6 Wahlbezirke

Nicht stimmberechtigte Mitglieder im Repräsentantenhaus:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 42. Kongress der Vereinigten Staaten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • bioguide.congress.gov (durch Eingabe von 42 unter Year OR Congress: erhält man eine Liste der Mitglieder des 42. Kongresses mit Verlinkung zu den offiziellen Biografien; englisch)