42 (Schule)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
42 (Schule)
Logo
Motto Born2Code
Gründung 2013 in Paris, 2017 in Fremont
Ort Paris, Frankreich
Fremont (Kalifornien), USA
Leitung Xavier Niel, Nicolas Sadirac
Studierende Paris, France:
2.550
Fremont, California:
10.000
Website 42.fr
42.us.org

42 ist eine private, gemeinnützige und gebührenfreie IT-Schule, die vom französischen Unternehmer Xavier Niel und weiteren Partnern gegründet wurde und finanziert wird.[1]

Der Name 42 ist eine Hommage an Per Anhalter durch die Galaxis des britischen Autors Douglas Adams. Neben den beiden offiziellen Standorten in Paris und Fremont (Kalifornien) wurde das Schulmodell in Lyon sowie in den Staaten Rumänien, Südafrika, Ukraine, Bulgarien, Moldau, Belgien, Russland und Marokko übernommen.[2]

Eröffnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schulgründer: Xavier Niel

Offiziell im März 2013 angekündigt, öffnete die Schule seine Türen erstmals im Juli 2013.

In einem Editorial stellte Xavier Niel 42 vor und bezog sich dabei auf das Bildungssystem in Frankreich.[3]

"Today, the French system doesn't work. It is stuck between the first place University, which provides training that is not fitting with what the business world needs but is free and accessible to the largest number. Public universities on the other hand are highly selective and admit only people with scientific or techno-logic training/experience and finally Private universities are expensive and have a qualitative formation but do not encourage a number of different talents."

("Das französische System funktioniert heute nicht (mehr). Es hängt an den Universitäten, die eine Ausbildung anbieten, die nicht den Anforderungen der Geschäftswelt entspricht, aber kostenlos und für die meisten zugänglich ist. Öffentliche Universitäten sind hingegen sehr selektiv und lassen nur Personen mit wissenschaftlicher oder technologischer Ausbildung bzw. Erfahrung zu und private Universitäten sind zu teuer und fördern (trotz) einer qualitativen Ausbildung nicht die verschiedenen Talente.")

Bewerbungsverfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jede Person zwischen 18 und 30 Jahren kann sich nach Abschluss eines Tests auf der Website als Bewerber registrieren.[4]

Der Auswahlprozess beginnt mit einigen Aufmerksamkeits- und Logiktests, mit denen die Fähigkeit einer Person zum Erlernen der Programmierung bewertet werden soll.

Danach folgt eine zweite Auswahl namens "Piscine": Ein vierwöchiger Vorkurs der C-Programmiersprache.

Unterrichtsgestaltung & Ausbildungsverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem "Piscine" dauert die IT-Ausbildung mindestens drei Jahre. Die Schuldidaktik ist von modernen Lehrmethoden inspiriert, die Peer-to-Peer-Pädagogik, projektbasiertes Lernen und Hilfe zur Selbsthilfe umfassen. So sollen sich die Schüler bzw. Studierenden gegenseitig beim Lernen unterstützen. Eine weitere Besonderheit ist die in Projekten organisierte Unterrichtsform sowie die ganztägige Nutzungsmöglichkeit der Schulungsräume. Während der Schulzeit müssen die Schüler Praktika absolvieren. Um sich für ein Praktikum zu qualifizieren, muss ein Student eine bestimmte Anzahl von Projekten durchgeführt und fünf Prüfungen bestanden haben.

Zu Beginn der Ausbildung wird der Fokus auf Unix und C-Sprache gelegt. So wird an der Implementierung einer Engine gearbeitet.

Anschließend wird unter anderem mit PHP, C ++, OCAML gearbeitet. Bei einigen Projekten kann die Sprache frei gewählt werden. Die Ausbildung legt auch Schwerpunkte auf künstliche Intelligenz und Computersicherheit bzw. Hack. Die Schule hat auch Partnerschaften mit anderen Schulen (bspw. Design- und Business Schools.) und der Veranstaltung Hackathon geschlossen. So können die Studierenden Kooperationen mit Mitgliedern anderer Schulen eingehen.

Förderung, Visiten und Vorträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charles F. Bolden von der NASA bei 42

Die Schule wurde von vielen Unternehmern aus dem Silicon Valley finanziell unterstützt – zudem halten manche Vorträge an den Schulen:

Dies ist eine Auswahl an Personen, die Vorträge bei 42 gehalten haben:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Camille Gévaudan: "42", v’là les geeks ! (fr) 2013..
  2. French educational model to gamify IT education in Ukraine, Kyiv Post, 19. Mai 2016
  3. L'édito de Xavier Niel (fr) 2013. Archiviert vom Original am 3. Juli 2014.
  4. 42 Silicon Valley Admissions.