495 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 6. Jahrhundert v. Chr. | 5. Jahrhundert v. Chr. | 4. Jahrhundert v. Chr. |
510er v. Chr.500er v. Chr.490er v. Chr.480er v. Chr. | 470er v. Chr. |
◄◄498 v. Chr.497 v. Chr.496 v. Chr.495 v. Chr. | 494 v. Chr. | 493 v. Chr. | 492 v. Chr. | | ►►

495 v. Chr.
China zur Zeit der Frühlings- und Herbstannalen
Konfuzius begibt sich auf Wanderschaft in den Staat Wei.
Anakreon
Der griechische Lyriker Anakreon stirbt in Athen.
495 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 49/50 (südlicher Buddhismus); 48/49 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 36. (37.) Zyklus, Jahr des Feuer-Pferdes 丙午 (am Beginn des Jahres Holz-Schlange 乙巳)
Griechische Zeitrechnung 1./2. Jahr der 71. Olympiade
Jüdischer Kalender 3266/67
Römischer Kalender ab urbe condita CCLIX (259)
Andauernde Ereignisse
Ionischer Aufstand gegen das Perserreich (seit 500 v. Chr.)
Nok-Kultur in Afrika (seit ca. 500 v. Chr.)
Sa-Huynh-Kultur in Mittel- und Südvietnam (seit ca. 500 v. Chr.)
27. Dynastie (Perserherrschaft) (seit 525 v. Chr.) während der Spätzeit in Ägypten (seit 664 v. Chr.)
Attische Vasenmalerei in Griechenland:
Eisenzeit III in Israel (seit 587 v. Chr.)
Hallstattzeit HaD in Europa (seit 650 v. Chr.)
Östliche Zhou-Dynastie / Zeit der Frühlings- und Herbstannalen in China (seit 770/722 v. Chr.)
Dong-Son-Kultur im nördlichen Vietnam und in Südchina (seit ca. 800 v. Chr.)
Zeit der Mittleren Präklassik bei den Maya (seit ca. 900 v. Chr.)
Antike im Mittelmeerraum (seit ca. 1200/800 v. Chr.)

Klassisches Zeitalter in Griechenland (seit ca. 500 v. Chr.)

La Venta-Zeit bei den Olmeken in Mesoamerika (seit ca. 1500 v. Chr.)

Rom erlebt im Jahr 495 v. Chr. ein relativ friedliches Jahr. In dieser Zeit wird unter anderem ein Tempel für den Gott Mercurius errichtet und das Amt des Ädilen im Cursus honorum geschaffen.

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Makedonien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexander I., ein erklärter Gegner des persischen Reiches, wird nach dem Tod seines Vaters Amyntas I. König von Makedonien. (Nach anderen Quellen 498 v. Chr.)

Römische Republik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Appius Claudius Sabinus Inregillensis und Publius Servilius Priscus Structus sind nach der Legende Konsuln der frühen Römischen Republik. Letzterer ist der erste aus der Familie der Servilier, die eine Reihe römischer Konsuln hervorbringen wird.

Um 495 v. Chr. wird in der Römischen Republik das Amt des Ädils als Teil des Cursus honorum eingeführt, vermutlich während der Ständekämpfe aus dem Amt des Hüters des für die Plebejer so wichtigen Tempels der Göttin Ceres entstanden. Die beiden Ädile haben zukünftig die Polizeigewalt in der Stadt Rom inne.

China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Philosoph und ehemalige Staatsmann Konfuzius besucht auf seiner mehrjährigen Wanderschaft durch die Reiche zur Zeit der Frühlings- und Herbstannalen in China den Staat Wei.

Wirtschaft, Religion und Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Rom wird auf dem Aventin ein Tempel für Mercurius, Gott der Händler und Diebe, eingeweiht. Gleichzeitig wird eine Zunft der Kaufleute geschaffen, deren Mitglieder sich mercuriales nennen. Am Stiftungstag des Tempels und der Zunft, am 15. Mai, opfern die Kaufleute von nun an jährlich dem Gott und seiner Mutter Maia und besprengen aus einer ihm geweihten Quelle an der Porta Capena Haupt und Waren mit Wasser.

Der griechische Bildhauer Kritios ist bis etwa 450 v. Chr. in Athen tätig.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • um 495 v. Chr.: Empedokles, griechischer vorsokratischer Philosoph, Politiker, Redner und Dichter, in Akragas auf Sizilien († um 435 v. Chr.)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Münze des Amyntas
  • Amyntas I., König von Makedonien (* um 540 v. Chr.)
  • Anakreon, griechischer Lyriker aus dem Kanon der neun Lyriker, der Legende nach, nachdem er sich an einer Weinbeere verschluckt hat, in Athen (* um 575/570 v. Chr.)
  • Hystaspes, persischer Adeliger aus der Familie der Achämeniden, Vater von Dareios I. (* um 570 v. Chr.)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 495 v. Chr. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien