7. März

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 7. März ist der 66. Tag des gregorianischen Kalenders (der 67. in Schaltjahren), somit bleiben 299 Tage bis zum Jahresende.

Thees Uhlmann widmete dem Tag und seinen Ereignissen einen Song.[1]

Historische Jahrestage
Februar · März · April
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

161: Mark Aurel
1138: Konrad III.
1820: Ferdinands Eid auf die Verfassung von 1812
1914: Wilhelm zu Wied mit seiner Ehefrau Sophie
1945: Eroberte Ludendorff-Brücke von Remagen
1946: Das Emblem der FDJ
1989: China (administrativ) mit Tibet

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1876: Alexander Graham Bell
Erstmals 1897: Cornflakes

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1907: Lage des Lötschbergtunnels
  • 1907: Bei den Bauarbeiten zum Schweizer Lötschbergtunnel, die am 1. November 1906 begonnen haben, können erstmals druckluftbetriebene Bohrhämmer eingesetzt werden.
  • 1912: Roald Amundsen gibt die Entdeckung des Südpols am 14. Dezember des Vorjahres bekannt.
  • 1969: Am fünften Tag der Apollo 9-Mission koppeln die Astronauten Rusty Schweickart und James McDivitt die Mondlandefähre von der Apollo-Kommandokapsel los und führen einen Testflug durch. Sechs Stunden später gelingt das Wiederandockmanöver problemlos.
  • 1973: Der tschechoslowakische Astronom Luboš Kohoutek entdeckt den Kometen C/1973 E1 und löst damit eine weltweite Kometenbegeisterung aus.
2004: Sprengung des Langen Oskar

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1927: Ein Erdbeben der Stärke 7,6 in der japanischen Provinz Tango fordert mehr als 3.000 Todesopfer.
  • 1980: Der Öltanker Tanio bricht in einem Sturm vor der Küste der Bretagne in zwei Teile auseinander. Der entstehende Ölteppich erreicht zwei Tage danach die Küste, wo die Verschmutzung durch Schweröl erst später bekämpft werden kann.
  • 2004: Rund 120 Menschen sterben beim Untergang der Fähre Samson zwischen den Komoren und Madagaskar während des Zyklons Gafilo.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mechthild von der Pfalz (* 1419)
Clemens XIII. (* 1693)

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joseph Nicéphore Nièpce (* 1765)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801–1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Caspar Bluntschli (* 1808)
Tomáš Garrigue Masaryk (* 1850)

1851–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Piet Mondrian (* 1872)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1902: Heinz Rühmann, deutscher Schauspieler
  • 1903: Erwin Stein, deutscher Politiker, MdL, Landesminister, Jurist und Richter am Bundesverfassungsgericht
  • 1904: Jean Arnolds, belgischer Geistlicher
Reinhard Heydrich (* 1904)
Olga Ladyschenskaja (* 1922)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hannelore Kohl (* 1933)
Rudi Dutschke (* 1940)
Walter Röhrl (* 1947)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1951: Nenad Stekić, jugoslawischer Weitspringer
  • 1952: Stelian Anghel, rumänischer Fußballspieler und Sportfunktionär
  • 1952: William Boyd, britischer Schriftsteller aus Schottland, Drehbuchautor und Regisseur
Dominique Mamberti (* 1952)
Robert Harris (* 1957)
Taylor Dayne (* 1962)
Rachel Weisz (* 1970)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laura Prepon (* 1980)
MoTrip (* 1988)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 15. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas von Aquin († 1274)

15. bis 17. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Innozenz XIII. († 1724)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rahel Varnhagen von Ense († 1833)
Louis Asher († 1878)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexander Büchner († 1904)
Ernst Wagner († 1920)
Aristide Briand († 1932)

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wyndham Lewis († 1957)
Jan Weiss († 1972)
Franz-Josef Wuermeling († 1986)
Stanley Kubrick († 1999)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gordon Parks († 2006)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirchliche Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 7. März – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Auf Zeitreise mit Thees Uhlmann. Abgerufen am 19. Juli 2021.