8 × 22 mm Nambu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
8 × 22 mm Nambu
21204G.jpg
Allgemeine Information
Kaliber 8 mm Nambu
Hülsenform randlose Flaschenhalshülse
Maße
Hülsenhals ⌀ 8,60–8,73 mm
Geschoss ⌀ 8,10–8,18 mm
Patronenboden ⌀ 10,45–10,55 mm
Hülsenlänge 21,20–21,85 mm
Patronenlänge 31,5–31,98 mm
Gewichte
Geschossgewicht 6,40–6,7 g
Technische Daten
Geschwindigkeit V0 325 m/s
Listen zum Thema

Die Patrone 8 × 22 mm Nambu wurde von Oberst Kijirō Nambu für die gleichnamige Pistole konstruiert und 1914 in die kaiserlich japanische Armee eingeführt. Die Waffe wurde im Laufe der Zeit konstruktiv angepasst, die Patrone aber blieb unverändert.

Waffe und Munition wurden nur in Japan hergestellt. Die Produktion wurde mit der Niederlage Japans im Zweiten Weltkrieg eingestellt.

Synonyme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 8 mm Japanese Nambu
  • 8 mm Nambu Auto.Pistol

Waffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pistole Typ 14 mit Patronen 8 × 22 mm Nambu

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jakob H. Brandt: Handbuch der Pistolen- und Revolverpatronen/Manual of Pistol and Revolver Cartridges. Überarbeitete und ergänzte Neu- Auflage. Schwend, Schwäbisch Hall 1998, OCLC 313912240.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 8 × 22 mm Nambu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien