Aïssatou Cissé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aïssatou Cissé (2016)

Aïssatou Cissé, auch Aissatou Cisse (* 1971 in Dakar, Senegal), ist eine senegalesische Schriftstellerin, Aktivistin und Beraterin des senegalesischen Präsidenten.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cissé wurde um 1971 in Niayes Thioker in der senegalesischen Hauptstadt Dakar in eine Familie mit acht Geschwistern geboren. Ihre Mutter litt an Rheuma, bei der Geburt von Cissé wurde die Gliedmaßen unwillentlich vom medizinischen Personal versetzt, sodass sie bis heute an einer physischen Behinderung leidet.[1]

Cissé gelang es ihre Schulausbildung abzuschließen und anschließend Moderne Literatur zu studieren. Mit 18 Jahren begann sie erstmals schriftstellerisch tätig zu werden, laut der Journalistin Charlotte Wiedemann „aus Wut über die Polygamie in der Familie ihrer besten Freundin“.[2]

Ihr erstes Buch veröffentlichte Cissé 2002 unter dem Titel Zeina, 2004 folgte Linguère Fatim.

Cissé wurde zudem als Beraterin des senegalesischen Präsidenten Macky Sall ernannt. Sie engagierte sich zudem stark für Menschen mit Behinderungen, zusammen mit dem Ministerium für Gesundheit erstellte sie einen Plan die staatlichen Sporthallen auch für behinderte Menschen zugänglich zu machen.[3] Sie ist zudem Kommissarin für den „African Peer Review Mechanism“ für Good Governance, einem Mechanismus der Afrikanischen Union. Cissé ist auch Mitglied im afrikanischen Feministinnen-Forum.[4]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zeina (2002)
  • Linguère Fatim (2004)
  • A Secret too heavy (2016)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aïssatou CISSÉ. In: Africultures.com. Abgerufen am 12. September 2016 (französisch, undatiert).
  2. Charlotte Wiedemann: Charlotte Wiedemann.de :: Senegal. In: www.charlottewiedemann.de. Abgerufen am 12. September 2016.
  3. PORTRAIT…. AISSATOU CISSE, HANDICAPEE, ECRIVAIN ET CONSEILLER SPECIAL DU PRESIDENT DE LA REPUBLIQUE. In: Xibar.net. 6. Januar 2014, abgerufen am 12. September 2016 (französisch).
  4. Closing Plenary: Key Forum Insights & Feminist Visions for the Future | AWID 2016 International Forum. (Nicht mehr online verfügbar.) In: www.forum.awid.org. Archiviert vom Original am 16. September 2016; abgerufen am 12. September 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.forum.awid.org