Matthias Hoffmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von A.C. Boutsen)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Matthias Hoffmann ist ein Produzent im Bereich Trance. Er ist auch unter den Pseudonymen A.C. Boutsen, Brainchild und Dee. FX bekannt.

Bekannt wurde Hoffmann vor allem durch das Musikprojekt Cygnus X, das er zusammen mit Ralf Hildenbeutel gründete. Hildenbeutel stieg aber später aus dem Projekt aus. Benannt wurde das Musikprojekt nach dem Röntgendoppelstern Cygnus X1.

Schallbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zusammen mit Steffan Britzke und Ralf Hildenbeutel gründete er 1997 das Label Schallbau Produktion, wo sie zum Teil an Produktionen für Künstler wie Laith Al-Deen, Daniel Wirtz, Randy Crawford, Cargo City und Simon Collins mitwirkten.

Cygnus X[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Cygnus X-Single Superstring, die 1993 auf dem Frankfurter Label Eye Q Records erschien, wurde ein Klassiker der Trancemusik. Im Jahr darauf entstand mit The Orange Theme einer der meistgeremixten Trance-Tracks überhaupt.

Sonstige Projekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hoffmann war auch an Musikprojekten bzw. Produktionen beteiligt, wie zum Beispiel

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
The Orange Theme Remixes
  UK 95 05.08.1995 (1 Wo.)
The Orange Theme
  UK 43 11.03.2000 (2 Wo.)
Superstring (Rank 1 Remix)
  NL 3 19.08.2000 (13 Wo.)
Superstring
  UK 33 18.08.2001 (3 Wo.)
  BEF 4 07.10.2000 (12 Wo.)
Positron
  NL 21 22.02.2003 (5 Wo.)

Cygnus X[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Superstring (1993)
  • Positron (1993)
  • The Orange Theme (1994)
  • Hypermetrical (1995)
  • Kinderlied (1995)
  • Synchronism (1995)
  • Turn Around (1995)
  • Orange Theme (2007 Remixe) (2007)

Remixe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • MIRUnder The Milkyway (1996)
  • Baby FoxRain (1997)
  • Art of TranceMadagascar (1998)
  • Art of Trance – Breathe (1999)
  • Art of Trance –Easter Island (1999)

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: UK NL BEF

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]