Autobahn 3 (Belgien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von A3 (Belgien))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/BE-A

Autobahn / Autoroute / Autosnelweg A3 in Belgien
Autobahn 3 (Belgien)
 Autobahn 3 (Belgien) Autobahn 3 (Belgien)
Karte
Verlauf der A3
Basisdaten
Betreiber:
Straßenbeginn: Brüssel
(50° 51′ N, 4° 25′ O50.8534.4134444444444)
Straßenende: Eupen (Aachen)
(50° 43′ N, 6° 7′ O50.7183055555566.1204444444444)
Gesamtlänge: 136 km

Provinzen:

Ausbauzustand: 2×2 und 2×3 Fahrstreifen
Ruyfftalbrücke HSL 3 und A3
Ruyfftalbrücke HSL 3 und A3

Die belgische Autobahn 3, auch auf franz. Autoroute 3 bzw. niederl. Autosnelweg 3 genannt, verläuft auf 134 Kilometern von Brüssel über Lüttich bis zur deutschen Grenze bei Aachen, wo sie in die Bundesautobahn 44 übergeht.

Sie ist eine der sieben Autobahnen, die sternförmig von Brüssel aus durch Belgien führen, und bildet eine wichtige Ost-West-Verbindung. Die Autobahn beginnt im Osten von Brüssel und verläuft vorbei an Löwen und Lüttich. Nahe Lüttich am Kreuz Loncin kreuzt sie die A15. Vorbei an Lüttich verläuft die A3 entlang Verviers und Eupen bis zur Grenze.

Zwischen Herve und Walhorn verläuft die Strecke in Verkehrswegebündelung mit der HSL 3, einer belgischen Schnellfahrstrecke, die Lüttich mit der deutschen Grenze bei Aachen verbindet.

Die Autobahn trägt mehrere Namen: in Flämisch-Brabant Koning Boudewijnsnelweg, in Wallonisch Brabant und der Provinz Lüttich Autoroute Roi Baudouin bzw. in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens König Baudouin Autobahn.

Verlauf als Europastraße[Bearbeiten]

Auf der gesamten Strecke wird sie gleichzeitig als E 40 geführt, ab dem Kreuz Loncin außerdem bis Kreuz Cheratte als E 25 und als E 42 bis Kreuz Battice.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Strecke zwischen Lüttich und Aachen wurde in den späten 1950er geplant und 1964 eröffnet. Nach einer längeren Phase der Planung wurde die Autobahn zwischen Brüssel und Lüttich in der Rekordzeit von 1969 (erster Spatenstich am 3. Dezember 1969) bis 1973 fertiggestellt.

  • Eröffnungsdaten der Abschnitte zwischen Brüssel und Lüttich:
Abschnitt Eröffnung
Reyers − Evere 1973
Evere − Sterrebeek 1971
Sterrebeek − Leuven 1. Juni 1972
Leuven − Waremme 12. November 1972
Waremme − Crisnée 7. Juni 1972
Crisnée − Hognoul Dezember 1971
Hognoul − Kreuz Loncin 1969

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: A3 (Belgien) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien