ABC Family

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ABC Family
Senderlogo
ABC Family logo.svg
Allgemeine Informationen
Empfang: Kabel, Satellit, IPTV
Eigentümer: ABC Family Worldwide Inc.
(The Walt Disney Company)
Sendeanstalt: Disney-ABC Television Group
Sendebeginn: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 10. November 2001
Website: www.abcfamily.com
Liste von Fernsehsendern

ABC Family ist ein Fernsehsender in den Vereinigten Staaten und gehört zu den Kabelsendern der Disney-ABC Television Group, einer Geschäftseinheit der Walt Disney Company.

Geschichte des Senders[Bearbeiten]

Der Sender ging am 29. April 1977 als Ableger von Pat Robertsons Christian Broadcasting Network (CBN) unter dem Namen CBN Satellite Service auf Sendung und änderte erstmals 1981 den Namen in CBN Cable Network. Um auf das – im Gegensatz zu anderen Kabelsendern – besonders familienfreundliche Programm hinzuweisen, wurde der Sender am 1. August 1988 in The CBN Family Channel umbenannt. Der kommerzielle Erfolg des Kabelsenders gefährdete mittlerweile den non-profit-Status und damit verbundene Privilegien des CBN, worauf ersterer 1990 unter dem neuen Namen The Family Channel verselbständigt wurde.

Das Mutterunternehmen International Family Entertainment wurde im Juli 1997 von Fox Kids Worldwide aufgekauft, deren Name daraufhin in Fox Family Worldwide geändert wurde. Um die Zugehörigkeit des Family Channel zum neuen Mutterunternehmen herauszustreichen, wurde dieser am 15. August 1998 in Fox Family Channel umbenannt.

Am 24. Oktober 2001 wurde Fox Family Worldwide von den beiden Eigentümern – News Corporation und Haim Saban – für rund 2,9 Milliarden US-Dollar an die Walt Disney Company verkauft und in ABC Family Worldwide umbenannt. Damit wurde auch beim Kabelsender am 10. November 2001 der bisher letzte Namenswechsel zu ABC Family vollzogen.

Serien[Bearbeiten]

ABC Family sendet als typischer Kabelsender vornehmlich Wiederholungen von Serien, die ursprünglich für ein anderes Network oder einen Kabelsender produziert wurden – sogenannte off-network reruns oder off-network syndication. Die Mehrheit machen dabei Comedyserien aus, typischerweise Familien-Sitcoms.

Seit 2005 bestellt ABC Family auch eine kleine Anzahl eigener Serien – sogenannte original series – die typischerweise in der „Sommerpause“ der Networks zwischen Mitte Mai bis Mitte September oder im Frühling zwischen Januar und März zur Erstausstrahlung kommen.

Untypisch für einen Disney-Kabelsender, wird das Programm zudem nachts (meist von 1 Uhr bis 7 Uhr ET) mit Infomercials gefüllt, wobei in diesem Sendeblock auch religiöse Programme zur Ausstrahlung kommen.[1]

Erstausstrahlungen[Bearbeiten]

Wiederholungen[Bearbeiten]

Derzeitige Serien-Wiederholungen[Bearbeiten]

Frühere Serien-Wiederholungen[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

ABC Family strahlt auch eigene Fernsehfilme aus, die als ABC Family Original Movies beworben werden.

In dieser Liste steht der Tag der Erstausstrahlung in Klammern. Viele erfolgreiche Filme wurden auf DVD veröffentlicht wurden (sie sind mit * gekennzeichnet).

2003[Bearbeiten]

2004[Bearbeiten]

2005[Bearbeiten]

2006[Bearbeiten]

2007[Bearbeiten]

2008[Bearbeiten]

2009[Bearbeiten]

2010[Bearbeiten]

2011[Bearbeiten]

2012[Bearbeiten]

2013[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zap2It: Programmübersicht
  2. a b Deck the Halls with the 25 Days of Christmas! 25 Days Of Christmas. In: abcfamily.go.com. ABC Family, 20. Oktober 2011, archiviert vom Original am 23. Oktober 2011, abgerufen am 12. August 2013 (englisch).
  3. On the Heels of Its Most Successful year on Record ABC Family Announces the First Portion of Its New Original Programming Slate. In: The Futon Critic, 2. Februar 2012. Abgerufen am 3. Februar 2012. 

Weblinks[Bearbeiten]