ABX Air

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ABX Air
Abx Air logo
Boeing 767-200F der ABX Air
IATA-Code: GB
ICAO-Code: ABX[1]
Rufzeichen: ABEX[1]
Gründung: 1980 (als Airborne Express)
Sitz: Wilmington, Ohio, Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
ISIN: US00922R1059 (ATSG)
IATA-Prefixcode: 832
Leitung: Joe Hete (CEO)
Mitarbeiterzahl: > 8000[2]
Flottenstärke: 22
Ziele: national und international
Website: www.abxair.com

ABX Air ist eine US-amerikanische Frachtfluggesellschaft mit Sitz in Clinton County bei Wilmington in Ohio und Heimatbasis auf dem dortigen Airborne Airpark.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen startete am 17. April 1980 zu seinem ersten Flug, damals noch im Rahmen der Vorgängergesellschaft Airborne Express. Zur Muttergesellschaft der ABX Air, der Air Transport Services Group, gehören auch die Frachtfluggesellschaften Air Transport International und Capital Cargo International Airlines. März 2003 kaufte DHL die Airborne Express, was zur Teilung dieser führte: Die Airborne Express Ground Operations, welche in DHL eingegliedert wurde, sowie die nun selbstständige ABX Air, deren Flotte damals aus einigen Douglas DC-8 sowie Boeing 767-200 bestand. Bis 2008 wurden alle DC-8 ausgemustert und durch Boeing 767 ersetzt.[3]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ABX Air betreibt Linienfrachtflüge sowie auch Ad-hoc-Charter und ACMI-Fracht-Services innerhalb der USA, Kanada und Puerto Rico. Zudem werden die Frachtflugzeuge auch an andere Unternehmen und Fluggesellschaften verleast, ein großer Kunde ist beispielsweise DHL. So verbindet ABX Air im Auftrag von DHL Express seit Juli 2020 mehrmals wöchentlich die Standorte Chicago, East Midlands und Köln/Bonn.[4]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand März 2020 besteht die Flotte der ABX Air aus 22 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 33,2 Jahren:[5]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen
Boeing 767-200BDSF 13
Boeing 767-300(ER)BDSF 9
gesamt 22

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: ABX Air – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Designators for Aircraft Operating Agencies, Aeronautical Authorities and Services. Doc 8585. 197. Auflage. International Civil Aviation Organization, 2021, ISBN 978-92-9265-522-8, ISSN 1014-0123.
  2. ABX Air History (englisch), abgerufen am 4. September 2015
  3. Bernhard Isidor Hengi: Fluggesellschaften Weltweit. Hrsg. Josef Krauthäuser. NARA-Verlag, Zürich 2012, ISBN 3-925671-59-5.
  4. Exclusive – DHL, Cargojet up Cologne traffic. 7. Juli 2020, abgerufen am 15. Oktober 2020.
  5. ABX Air Fleet Details and History. In: planespotters.net. Abgerufen am 7. März 2020 (englisch).