AFC Cup 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
AFC Cup 2016
Logo des AFC Cup
Pokalsieger IrakIrak al-Quwa al-Dschawiya
(1. Titel)
Beginn 11. August 2015
Finale 5. November 2016
Finalstadion Qatar SC Stadium, Doha
Mannschaften 32 (40 mit Qualifikationsrunden)
Spiele 117  (davon 3 strafverifiziert)
Tore 331  (ø 2,83 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Zuschauer 364.403  (ø 3.115 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Torschützenkönig IrakIrak Hammadi Ahmad
(al-Quwa al-Dschawiya)
Yellow card.svg Gelbe Karten 391  (ø 3,34 pro Spiel)
Yellow-red card.svg Gelb‑Rote Karten 12  (ø 0,1 pro Spiel)
Red card.svg Rote Karten 6  (ø 0,05 pro Spiel)
AFC Cup 2015
AFC Champions League 2016

Der AFC Cup 2016 war die 13. Spielzeit des nach der Champions League zweitwichtigsten asiatischen Wettbewerbs für Vereinsmannschaften im Fußball seit dessen Gründung zur Spielzeit 2004. Am Wettbewerb nahmen 40 Klubs aus 23 Landesverbänden teil.

Die Saison begann mit der neu eingeführten Vorqualifikation am 11. August 2015 und wurde mit dem Finale im Qatar SC Stadium am 5. November 2016 beendet. Dort besiegte al-Quwa al-Dschawiya den indischen Verein Bengaluru FC mit 1:0 und konnte so seinen ersten Titel gewinnen. Titelverteidiger Johor Darul Ta’zim FC aus Malaysia war im Halbfinale ausgeschieden.

Torschützenkönig wurden der Iraker Hammadi Ahmad von al-Quwa al-Dschawiya mit 16 Toren. Er wurde außerdem zum besten Spieler des Wettbewerbs ernannt.[1]

Qualifizierte Länder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die nachfolgende Zuordnung der Vereine zu den einzelnen Qualifikationsrunden oder der Gruppenphase ermittelte sich aus der AFC-Vierjahreswertung 2014, die sich nach dem Abschneiden des jeweiligen Fußballverbandes während der letzten vier Jahre bei ihren Wettbewerben (Champions League und AFC Cup) zusammensetzte. Die Vereine werden dabei zu 70 Prozent und die Nationalmannschaften zu 30 Prozent (maximal 100 Punkte) berücksichtigt.[2] Es ergeben sich jeweils für beide Regionen (West- und Ostasien) die folgenden Bedingungen:

  • Die Verbände auf den Plätzen 7 bis 12 der Vierjahreswertung erhalten einen Qualifikationsplatz in der Champions League.
    • Erreichen diese Mannschaften die Gruppenphase der Champions League, werden sie im AFC Cup durch eine andere Mannschaft desselben Verbandes ersetzt.
    • Erreichen diese Mannschaften nicht die Gruppenphase der Champions League, spielen sie in der Gruppenphase des AFC Cups weiter.
    • Der siebt- und achtplatzierte Verband erhält zusätzlich einen direkten Startplatz.
    • Die neunt- bis zwölfplatzierten Verbände erhalten zusätzlich einen Qualifikationsplatz.
  • Die Verbände auf den Plätzen 13 bis 16 erhalten einen direkten Startplatz und einen Qualifikationsplatz.
  • Die restlichen Verbände (Platz 17 bis 23), größtenteils bis 2014 (mögliche) Teilnehmer am President’s Cup, können an der Vorqualifikation teilnehmen.
Westasien
Rang Verbands-
mitglied
Punkte[2] Startplätze[3]
Region Ges. CL-Quali Gruppen-
phase
Play-off-
Runde
Q-Runde
06 10 IrakIrak Irak[FN 1] 47.106 0 2 0 0
07 11 KuwaitKuwait Kuwait[FN 2] 45.423 0 0 0 0
08 12 JordanienJordanien Jordanien 44.309 1 1 0 0
09 14 OmanOman Oman[FN 3] 30.586 0 2 0 0
10 16 BahrainBahrain Bahrain[FN 4] 25.547 0 1 1 0
11 17 LibanonLibanon Libanon[FN 4] 25.043 0 1 1 0
12 19 SyrienSyrien Syrien[FN 4] 22.883 0 1 1 0
13 25 Palastina AutonomiegebietePalästina Palästina[FN 5] 15.911 0 1 1 0
14 28 TadschikistanTadschikistan Tadschikistan[FN 5] 11.761 0 1 1 0
15 29 AfghanistanAfghanistan Afghanistan[FN 6] 11.464 0 0 0 0
16 30 TurkmenistanTurkmenistan Turkmenistan[FN 5] 10.554 0 1 1 0
17 32 KirgisistanKirgisistan Kirgisistan[FN 7] 08.761 0 0 1 1
18 35 JemenJemen Jemen[FN 8] 05.249 0 0 0 0
19 36 Sri LankaSri Lanka Sri Lanka[FN 8] 04.071 0 0 0 0
20 38 NepalNepal Nepal[FN 8] 03.268 0 0 0 0
21 39 PakistanPakistan Pakistan 02.732 0 0 0 1
22 46 BhutanBhutan Bhutan 00.000 0 0 0 1
Total 1 11 7 3
Ostasien
Rang Verbands-
mitglied
Punkte[2] Startplätze[3]
Region Ges. CL-Quali Gruppen-
phase
Play-off-
Runde
Q-Runde
07 18 IndonesienIndonesien Indonesien[FN 9] 25.004 0 0 0 0
08 20 HongkongHongkong Hongkong 20.077 1 1 0 0
09 21 MyanmarMyanmar Myanmar[FN 10] 18.949 1 1 0 0
10 22 MalaysiaMalaysia Malaysia[FN 10] 18.153 1 1 0 0
11 23 IndienIndien Indien[FN 10] 16.756 1 1 0 0
12 24 SingapurSingapur Singapur[FN 10] 16.097 1 1 0 0
13 26 MaledivenMalediven Malediven[FN 10] 15.884 0 2 0 0
14 27 PhilippinenPhilippinen Philippinen[FN 10] 12.268 0 2 0 0
15 31 Korea NordNordkorea Nordkorea[FN 6] 09.000 0 0 0 0
16 33 LaosLaos Laos[FN 11] 07.554 0 1 0 0
17 34 GuamGuam Guam[FN 8] 05.946 0 0 0 0
18 37 BangladeschBangladesch Bangladesch[FN 12] 03.643 0 0 0 1
19 39 OsttimorOsttimor Osttimor[FN 8] 02.732 0 0 0 0
20 41 MacauMacau Macau 02.625 0 0 0 1
21 42 KambodschaKambodscha Kambodscha[FN 8] 02.464 0 0 0 0
22 43 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chinesisch Taipeh[FN 8] 02.089 0 0 0 0
23 44 MongoleiMongolei Mongolei 01.554 0 0 0 1
24 45 BruneiBrunei Brunei[FN 8] 00.804 0 0 0 0
Total 5 10 0 3

Anmerkungen

  1. Der Irak erhielt ursprünglich zwei Qualifikationsplätze in der Champions League. Da jedoch kein irakischer Verein dafür eine Lizenz erhielt, durften sie stattdessen an der Gruppenphase des AFC Cups teilnehmen.
  2. Kuwait erhielt ursprünglich einen Qualifikationsplatz in der Champions League sowie einen direkten Platz für den AFC Cup. Durch die Suspendierung ihres Fußballverbandes durften sie allerdings an keinem internationalen Wettbewerb teilnehmen.
  3. Der Oman erhielt ursprünglich einen Qualifikationsplatz in der Champions League. Da aber keiner seiner Vereine eine Lizenz dafür erhielt, durften sie direkt an der Gruppenphase des AFC Cups teilnehmen. Durch den Mangel an Teilnehmern in der Qualifikation für die Westregion rückte der zweite Verein aus dem Oman ebenfalls direkt in die Gruppenphase.
  4. a b c Bahrain, der Libanon und Syrien erhielten ursprünglich einen Qualifikationsplatz in der Champions League. Da aber keiner ihrer Vereine eine Lizenz dafür erhielt, durften sie direkt an der Gruppenphase des AFC Cups teilnehmen.
  5. a b c Durch den Mangel an Teilnehmern in der Qualifikation für die Westregion rückten die jeweiligen zweiten Vereine aus Palästina, Tadschikistan und Turkmenistan direkt in die Play-off-Runde.
  6. a b Afghanistan und Nordkorea erhielten ursprünglich jeweils einen direkten Startplatz und einen Qualifikationsplatz, entsendeten aber keine Mannschaften.
  7. Kirgistan erhielt ursprünglich nur einen Platz in der Vorqualifikation, bekam dann aber einen zusätzlichen Qualifikationsplatz.
  8. a b c d e f g h Der Jemen, Sri Lanka Nepal, Guam, Osttimor, Kambodscha, Chinese Taipei und Brunei erhielten alle jeweils einen Qualifikationsplatz, entsendeten aber keine Mannschaften.
  9. Indonesien erhielt ursprünglich einen Qualifikationsplatz in der Champions League sowie einen direkten Platz für den AFC Cup. Durch die Suspendierung ihres Fußballverbandes durften sie allerdings an keinem internationalen Wettbewerb teilnehmen.
  10. a b c d e f Durch den Mangel an Teilnehmern in der Qualifikation für die Ostregion rückten die jeweiligen zweiten Vereine aus Myanmar, Malaysia, Indien, Singapur, den Malediven und den Philippinen direkt in die Gruppenphase.
  11. Laos erhielt ursprünglich jeweils einen direkten Startplatz und einen Qualifikationsplatz. Es nahm aber nur eine Mannschaft teil.
  12. Durch den Mangel an Teilnehmern in der Ostregion, wechselte Bangladesch von der West- in die Ostregion.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gruppen der Qualifikationsrunde wurden am 29. Juni 2015 ausgelost.[4] Die sechs Mannschaften wurden in zwei Gruppen mit je drei Teilnehmern gelost. Jeder spielte gegen jeden nur einmal. Die beste Mannschaft der ersten Gruppe erreichte die Play-off-Runde, die der zweiten Gruppe startete direkt in der Gruppenphase.

Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Spiele fanden im Changlimithang Stadium in Thimphu (Bhutan) statt.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. PakistanPakistan K-Electric FC  2  1  1  0 004:300  +1 04
 2. BhutanBhutan Druk United  2  0  2  0 003:300  ±0 02
 3. MongoleiMongolei Khoromkhon FC  2  0  1  1 000:100  −1 01
11. August 2015
K-Electric FC 3:3   Druk United
13. August 2015
Khoromkhon FC 0:1   K-Electric FC
15. August 2015
Druk United 0:0   Khoromkhon FC

Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Spiele fanden im Dolen-Omurzakov-Stadion in Bischkek (Kirgisistan) statt.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. BangladeschBangladesch Sheikh Jamal Dhanmondi Club  2  1  1  0 005:200  +3 04
 2. KirgisistanKirgisistan Alga Bischkek  2  1  1  0 003:100  +2 04
 3. MacauMacau Benfica de Macau  2  0  0  2 001:600  −5 00
11. August 2015
Benfica de Macau 0:2   Alga Bischkek
13. August 2015
Sheikh Jamal Dhanmondi Club 4:1   Benfica de Macau
15. August 2015
Alga Bischkek 1:1   Sheikh Jamal Dhanmondi Club

Play-off-Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einteilung der Qualifikation fand nach der Länderwertung der AFC-Vierjahreswertung statt. Teams aus demselben Land konnten nicht gegeneinander gesetzt werden.[5] Mangels Teilnehmer entfiel die Play-off-Runde in der Ostregion. Die Spiele fanden am 9. Februar 2016 statt.

Westregion

Ergebnis
al-Hidd  BahrainBahrain 2:0 PakistanPakistan  K-Electric FC
Tripoli SC  LibanonLibanon 0:0 n. V.
(7:6 i. E.)
KirgisistanKirgisistan  Alai Osch
al-Wahda  SyrienSyrien 2:0 TurkmenistanTurkmenistan  Balkan FK
Ahli al-Khaleel  Palastina AutonomiegebietePalästina 1:0 TadschikistanTadschikistan  FK Khujand

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gruppenphase wurde am 10. Dezember 2015 in Kuala Lumpur, Malaysia, ausgelost.[6] Die 32 Mannschaften wurden in acht Gruppen mit je vier Teilnehmern gelost. Teams aus demselben Land konnten nicht in dieselbe Gruppe gelost werden. Jeder spielte gegen jeden ein Hin- und ein Rückspiel. Die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe erreichten das Achtelfinale.

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. LibanonLibanon al Ahed  6  4  0  2 014:900  +5 12
 2. JordanienJordanien al-Wihdat  6  2  2  2 010:120  −2 08
 3. BahrainBahrain al-Hidd  6  2  1  3 011:120  −1 07
 4. TurkmenistanTurkmenistan Altyn Asyr FK  6  1  3  2 005:700  −2 06
23. Februar 2016
Altyn Asyr FK 2:0   al Ahed
al-Wihdat 2:0   al-Hidd
8. März 2016
al-Hidd 1:1   Altyn Asyr FK
al Ahed 3:2   al-Wihdat
15. März 2016
al-Wihdat 1:1   Altyn Asyr FK
al-Hidd 2:5   al Ahed
12. April 2016
Altyn Asyr FK 0:0   al-Wihdat
al Ahed 1:0   al-Hidd
26. April 2016
al-Hidd 6:2   al-Wihdat
al Ahed 3:0   Altyn Asyr FK
10. Mai 2016
al-Wihdat 3:2   al Ahed
Altyn Asyr FK 1:2   al-Hidd

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. IrakIrak Naft al-Wasat SC  6  5  0  1 009:300  +6 15
 2. JordanienJordanien al-Faisaly  6  3  2  1 010:600  +4 11
 3. LibanonLibanon Tripoli SC  6  2  1  3 008:100  −2 07
 4. TadschikistanTadschikistan FC Istiklol  6  0  1  5 004:120  −8 01
23. Februar 2016
FC Istiklol 0:0   al-Faisaly
Naft al-Wasat SC 1:0   Tripoli SC
8. März 2016
al-Faisaly 2:1   Naft al-Wasat SC
Tripoli SC 2:1   FC Istiklol
15. März 2016
Naft al-Wasat SC 2:0   FC Istiklol
Tripoli SC 1:1   al-Faisaly
12. April 2016
al-Faisaly 3:1   Tripoli SC
FC Istiklol 0:1   Naft al-Wasat SC
26. April 2016
al-Faisaly 4:2   FC Istiklol
Tripoli SC 1:3   Naft al-Wasat SC
10. Mai 2016
Naft al-Wasat SC 1:0   al-Faisaly
FC Istiklol 1:3   Tripoli SC

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. IrakIrak al-Quwa al-Dschawiya  6  5  0  1 015:700  +8 15
 2. SyrienSyrien al-Wahda  6  3  0  3 011:900  +2 09
 3. Palastina AutonomiegebietePalästina Shabab al-Dhahiriya SC  6  2  1  3 007:100  −3 07
 4. OmanOman al-Oruba SC  6  1  1  4 005:120  −7 04
24. Februar 2016
Shabab al-Dhahiriya SC 0:2   al-Quwa al-Dschawiya
al-Oruba SC 2:1   al-Wahda
9. März 2016
al-Quwa al-Dschawiya 2:1   al-Oruba SC
16. März 2016
al-Wahda 5:2   al-Quwa al-Dschawiya
al-Oruba SC 1:1   Shabab al-Dhahiriya SC
13. April 2016
Shabab al-Dhahiriya SC 2:0   al-Oruba SC
al-Quwa al-Dschawiya 1:0   al-Wahda
27. April 2016
al-Wahda 2:1   al-Oruba SC
al-Quwa al-Dschawiya 4:1   Shabab al-Dhahiriya SC
Abge.
al-Wahda 0:31   Shabab al-Dhahiriya SC
11. Mai 2016
al-Oruba SC 0:4   al-Quwa al-Dschawiya
Abge.
Shabab al-Dhahiriya SC 0:32   al-Wahda

Anmerkungen

1 Das eigentlich für den 9. März 2016 vorgesehene Spiel fand nicht statt und wurde am 28. April 2016 als 3:0-Sieg für al-Wahda gewertet, da die AFC-Disziplinarkommission Shabab al-Dhahiriya SC als den Hauptschuldigen für das Nichtstattfinden des Spiels ansah.[7]
2 Das eigentlich für den 11. Mai 2016 vorgesehene Spiel fand nicht statt und wurde zwei Tage später als 3:0-Sieg für al-Wahda gewertet, da die AFC-Disziplinarkommission Shabab al-Dhahiriya SC als den Hauptschuldigen für das Nichtstattfinden des Spiels ansah.[8] Am 24. Juni 2016 revidierte die Disziplinarkommission ihre Entscheidung und wertete das Spiel stattdessen als 3:0-Sieg für Shabab al-Dhahiriya SC.[9]

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. BahrainBahrain Muharraq Club  6  5  1  0 009:300  +6 16
 2. SyrienSyrien al-Dschaisch  6  3  1  2 005:300  +2 10
 3. Palastina AutonomiegebietePalästina Ahli al-Khaleel  6  1  2  3 007:110  −4 05
 4. OmanOman Fanja SC  6  0  2  4 005:900  −4 02
24. Februar 2016
al-Dschaisch 1:0   Fanja SC
Muharraq Club 2:1   Ahli al-Khaleel
9. März 2016
Fanja SC 1:2   Muharraq Club
16. März 2016
Ahli al-Khaleel 2:1   Fanja SC
Muharraq Club 1:0   al-Dschaisch
13. April 2016
al-Dschaisch 0:2   Muharraq Club
Fanja SC 3:3   Ahli al-Khaleel
27. April 2016
Ahli al-Khaleel 1:1   Muharraq Club
Fanja SC 0:0   al-Dschaisch
11. Mai 2016
Muharraq Club 1:0   Fanja SC
al-Dschaisch 1:0   Ahli al-Khaleel
Abge.
Ahli al-Khaleel 0:33   al-Dschaisch

Anmerkung

1 Das eigentlich für den 9. März 2016 vorgesehene Spiel wurde zunächst nach hinten auf den 3. oder 4. Mai 2016 verschoben, fand aber nicht statt. Es wurde am 13. Mai 2016 als 3:0-Sieg für al-Dschaisch gewertet, da die AFC-Disziplinarkommission Ahli al-Khaleel als den Hauptschuldigen für das Nichtstattfinden des Spiels ansah.[8]

Gruppe E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. PhilippinenPhilippinen Ceres FC  6  3  3  0 012:400  +8 12
 2. SingapurSingapur Tampines Rovers  6  3  1  2 010:600  +4 10
 3. MalaysiaMalaysia Selangor FA  6  2  2  2 008:800  ±0 08
 4. BangladeschBangladesch Sheikh Jamal Dhanmondi Club  6  1  0  5 007:190 −12 03
23. Februar 2016
Ceres FC 2:2   Selangor FA
Tampines Rovers 4:0   Sheikh Jamal Dhanmondi Club
8. März 2016
Sheikh Jamal Dhanmondi Club 0:2   Ceres FC
Selangor FA 0:1   Tampines Rovers
15. März 2016
Tampines Rovers 1:1   Ceres FC
Sheikh Jamal Dhanmondi Club 3:4   Selangor FA
12. April 2016
Ceres FC 2:1   Tampines Rovers
Selangor FA 2:1   Sheikh Jamal Dhanmondi Club
26. April 2016
Sheikh Jamal Dhanmondi Club 3:2   Tampines Rovers
Selangor FA 0:0   Ceres FC
10. Mai 2016
Tampines Rovers 1:0   Selangor FA
Ceres FC 5:0   Sheikh Jamal Dhanmondi Club

Gruppe F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. HongkongHongkong Kitchee SC  6  4  1  1 008:100  +7 13
 2. PhilippinenPhilippinen Kaya FC  6  3  1  2 005:200  +3 10
 3. SingapurSingapur Balestier Khalsa  6  2  1  3 006:100  −4 07
 4. MaledivenMalediven New Radiant  6  0  3  3 002:800  −6 03
23. Februar 2016
New Radiant 2:2   Balestier Khalsa
Kitchee SC 1:0   Kaya FC
8. März 2016
Kaya FC 1:0   New Radiant
Balestier Khalsa 1:0   Kitchee SC
15. März 2016
Kaya FC 1:0   Balestier Khalsa
Kitchee SC 0:0   New Radiant
12. April 2016
New Radiant 0:2   Kitchee SC
Balestier Khalsa 0:3   Kaya FC
26. April 2016
Kaya FC 0:1   Kitchee SC
Balestier Khalsa 3:0   New Radiant
10. Mai 2016
Kitchee SC 4:0   Balestier Khalsa
New Radiant 0:0   Kaya FC

Gruppe G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. IndienIndien Mohun Bagan AC  6  3  2  1 014:900  +5 11
 2. HongkongHongkong South China AA  6  3  0  3 009:900  ±0 09
 3. MyanmarMyanmar Yangon United  6  2  2  2 010:100  ±0 08
 4. MaledivenMalediven Maziya S&RC  6  1  2  3 008:130  −5 05
24. Februar 2016
Yangon United 2:1   South China AA
Mohun Bagan AC 5:2   Maziya S&RC
9. März 2016
Maziya S&RC 1:1   Yangon United
South China AA 0:4   Mohun Bagan AC
16. März 2016
Maziya S&RC 2:1   South China AA
Mohun Bagan AC 3:2   Yangon United
13. April 2016
Yangon United 1:1   Mohun Bagan AC
South China AA 2:0   Maziya S&RC
27. April 2016
Maziya S&RC 1:1   Mohun Bagan AC
South China AA 2:1   Yangon United
11. Mai 2016
Mohun Bagan AC 0:3   South China AA
Yangon United 3:2   Maziya S&RC

Gruppe H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. MalaysiaMalaysia Johor Darul Ta’zim FC  6  6  0  0 021:300 +18 18
 2. IndienIndien Bengaluru FC  6  3  0  3 009:100  −1 09
 3. MyanmarMyanmar Ayeyawady United  6  2  0  4 012:200  −8 06
 4. LaosLaos Lao Toyota FC  6  1  0  5 008:170  −9 03
24. Februar 2016
Lao Toyota FC 2:1   Bengaluru FC
Johor Darul Ta’zim FC 8:1   Ayeyawady United
9. März 2016
Ayeyawady United 4:2   Lao Toyota FC
Bengaluru FC 0:1   Johor Darul Ta’zim FC
16. März 2016
Ayeyawady United 0:1   Bengaluru FC
Johor Darul Ta’zim FC 3:0   Lao Toyota FC
13. April 2016
Lao Toyota FC 1:4   Johor Darul Ta’zim FC
Bengaluru FC 5:3   Ayeyawady United
27. April 2016
Ayeyawady United 1:2   Johor Darul Ta’zim FC
Bengaluru FC 2:1   Lao Toyota FC
11. Mai 2016
Johor Darul Ta’zim FC 3:0   Bengaluru FC
Lao Toyota FC 2:3   Ayeyawady United

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bereits ab der Play-off-Runde bestehende Aufteilung in die West- und Ostregion wurde in der Finalrunde bis zum Finale fortgeführt. Dies stellte eine Änderung gegenüber den Vorjahren dar, als diese Aufteilung nur bis zum Achtelfinale reichte.

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spielpaarungen für das Achtelfinale wurden schon bei der Auslosung der Gruppenphase im Dezember 2015 blind festgelegt. Es traf je ein Gruppenzweiter auf einen Gruppensieger einer anderen Gruppe, wobei die Gruppensieger Heimrecht hatten. Die Spiele fanden am 24. und 25. Mai 2016 statt.

Westregion

Ergebnis
al Ahed  LibanonLibanon 4:0 SyrienSyrien  al-Wahda
al-Quwa al-Dschawiya  IrakIrak 2:1 JordanienJordanien  al-Wihdat
Naft al-Wasat SC  IrakIrak 0:1 SyrienSyrien  al-Dschaisch
Muharraq Club  BahrainBahrain 1:0 JordanienJordanien  al-Faisaly

Ostregion

Ergebnis
Ceres FC  PhilippinenPhilippinen 0:1 n. V. HongkongHongkong  South China AA
Mohun Bagan AC  IndienIndien 1:2 n. V. SingapurSingapur  Tampines Rovers
Kitchee SC  HongkongHongkong 2:3 IndienIndien  Bengaluru FC
Johor Darul Ta’zim FC  MalaysiaMalaysia 7:2 PhilippinenPhilippinen  Kaya FC

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spielpaarungen für das Viertelfinale wurden am 9. Juni 2016 ausgelost.[10] Es gab dabei keine gesetzten Mannschaften und Teams desselben Landesverbandes konnten einander zugelost werden. Die Hinspiele fanden am 13. und 14. September 2016 statt, die Rückspiele am 20. und 21. September 2016.

Westregion

Gesamt Hinspiel Rückspiel
al-Quwa al-Dschawiya  IrakIrak 5:1 SyrienSyrien  al-Dschaisch 1:1 4:0
al Ahed  LibanonLibanon 3:0 BahrainBahrain  Muharraq Club 1:0 2:0

Ostregion

Gesamt Hinspiel Rückspiel
South China AA  HongkongHongkong 2:3 MalaysiaMalaysia  Johor Darul Ta’zim FC 1:1 1:2
Bengaluru FC  IndienIndien 1:0 SingapurSingapur  Tampines Rovers 1:0 0:0

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Halbfinale spielten die zwei Mannschaften aus der Westregion und die zwei aus der Ostregion jeweils gegeneinander. Die Reihenfolge der Spiele wurde vor der Auslosung des Viertelfinales festgelegt. Die Hinspiele fanden am 27. und 28. September 2016 statt, die Rückspiele am 18. und 19. Oktober 2016.

Westregion

Gesamt Hinspiel Rückspiel
al-Quwa al-Dschawiya  IrakIrak 4:3 LibanonLibanon  al Ahed 1:1 3:2

Ostregion

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Johor Darul Ta’zim FC  MalaysiaMalaysia 2:4 IndienIndien  Bengaluru FC 1:1 1:3

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

al-Quwa al-Dschawiya Bengaluru FC
al-Quwa al-Dschawiya
5. November 2016 um 19:00 Uhr (17:00 Uhr MEZ) in Doha (Qatar SC Stadium)
Ergebnis: 1:0 (0:0)
Zuschauer: 5.806
Schiedsrichter: Kim Jong-hyeok (Korea SudSüdkorea Südkorea)
Spielbericht
Bengaluru FC


Fahad TalibAli Bahjat, Saad Natiq, Sameh Saeed (90.+3' Halgurd Mulla), Humam Tariq (27. Osama Ali), – Zaher Midani, Ali Al Saadi (C)Kapitän der Mannschaft, Ahmed KadhimAmjad Radhi (90.+1' Ali Ghalioum), Hammadi Ahmad, Emad Mohsin
Trainer: Basim Qasim
Lalthuammawia RalteJohn Johnson, Juanan, Rino Anto, Nishu Kumar (64. Seminlen Doungel) – Álvaro Rubio (83. Salam Ranjan Singh), Cameron Watson, C. K. VineethEugeneson Lyngdoh, Alwyn George (64. Udanta Singh), Sunil Chhetri (C)Kapitän der Mannschaft
Trainer: Albert Roca (SpanienSpanien Spanien)
Tor 1:0 Ahmad (70.)
Gelbe Karten Talib (90.+5')

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachfolgend sind die besten Torschützen der AFC-Cup-Saison (ohne Qualifikation) aufgeführt. Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch sortiert.

Rang Nat Spieler Verein Tore
01 IrakIrak Hammadi Ahmad al-Quwa al-Dschawiya 16
02 SpanienSpanien Adrián Gallardo Ceres FC 08
MalaysiaMalaysia Mohd Safiq Rahim Johor Darul Ta’zim FC 08
04 NigeriaNigeria Christopher Chizoba Ayeyawady United 06
ArgentinienArgentinien Jorge Pereyra Díaz Johor Darul Ta’zim FC 06
SenegalSenegal Mouhamadou Dramé al Ahed 06
IndienIndien Jeje Lalpekhlua Mohun Bagan AC 06
ArgentinienArgentinien Juan Martín Lucero Johor Darul Ta’zim FC 06
SyrienSyrien Raja Rafe al-Wahda 06
SpanienSpanien Rufino Kitchee SC 06
Stand: Ende der Saison[11]

Eingesetzte Spieler von al-Quwa al-Dschawiya[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

al-Quwa al-Dschawiya

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hot-shot Hammadi bags AFC Cup MVP and Top Scorer awards. In: The-AFC.com. 5. November 2016. Abgerufen am 6. November 2016.
  2. a b c AFC MA Ranking as at 3 November 2014 (PDF) In: The-AFC.com. Archiviert vom Original am 12. November 2014. Abgerufen am 2. Oktober 2015.
  3. a b AFC Cup slots decided for 2015-2016 editions. In: The-AFC.com. 4. Dezember 2014. Archiviert vom Original am 10. Februar 2015. Abgerufen am 2. Oktober 2015.
  4. Stage set for 2016 AFC Cup play-off qualifiers. In: The-AFC.com. 29. Juni 2015. Archiviert vom Original am 3. Juli 2015. Abgerufen am 2. Oktober 2015.
  5. Champions Guangzhou Evergrande to learn ACL 2016 opponents. In: The-AFC.com. 4. Dezember 2015. Archiviert vom Original am 8. Dezember 2015. Abgerufen am 10. Dezember 2015.
  6. AFC Cup 2016 Group Stage draw. In: The-AFC.com. 10. Dezember 2015. Abgerufen am 10. Dezember 2015.
  7. AFC Disciplinary Committee decision regarding Al Wahda v Al Dharia match. In: The-AFC.com. 29. April 2016. Abgerufen am 29. April 2016.
  8. a b AFC Cup 2016: Final standings in Groups C and D confirmed. In: The-AFC.com. 13. Mai 2016. Abgerufen am 13. Mai 2016.
  9. AFC Appeal Committee decisions. In: The-AFC.com. 24. Juni 2016. Abgerufen am 24. Juni 2016.
  10. Holders JDT set to face South China in AFC Cup quarter-finals. In: The-AFC.com. 9. Juni 2016. Abgerufen am 9. Juni 2016.
  11. AFC Cup 2016: Torschützenliste. In: The-AFC.com. Abgerufen am 5. November 2016.