AFI’s 100 Years … 100 Songs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

AFI’s 100 Years … 100 Songs ist eine Liste von 100 Top-Liedern der US-amerikanischen Filmindustrie, die durch das American Film Institute (AFI) aus 400 Nominierungen ausgewählt wurden.[1] Die Liste wurde am 22. Juni 2004 im Rahmen einer Fernsehshow auf CBS durch John Travolta präsentiert, der selbst zweimal mit den Filmen Saturday Night Fever und Grease vertreten ist.

Häufigste Nennungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Filme Singin’ In The Rain, Meine Lieder – meine Träume und West Side Story erhielten mit jeweils drei Einträgen die meisten Nennungen, gefolgt von Der Zauberer von Oz, A Star Is Born (Platz 11 mit der Version von 1954 und Platz 16 mit der Version von 1976), Funny Girl und Meet Me in St. Louis mit jeweils zwei Einträgen.

Interpreten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Lieder von Judy Garland – die mit dem Titel Over the Rainbow auf Platz 1 steht – und Gene Kelly fanden mit jeweils fünf Einträgen die häufigsten Nennungen, gefolgt von Julie Andrews, Fred Astaire, Marni Nixon und Barbra Streisand mit jeweils vier Einträgen. Die Lieder von Fred Astaire und Barbra Streisand wurden innerhalb der ersten fünfzig Einträge der Liste gewählt, wobei Astaire drei Lieder gemeinsam mit anderen Interpreten sang, während Streisand alle ihre Lieder alleine aufgeführt hatte.

Die Liste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Lied Film Jahr Interpret
001 Over the Rainbow Der Zauberer von Oz 1939 Judy Garland
002 As Time Goes By Casablanca 1942 Dooley Wilson
003 Singin’ in the Rain Singin’ In The Rain 1952 Gene Kelly
004 Moon River Frühstück bei Tiffany 1961 Audrey Hepburn
005 White Christmas Musik, Musik 1942 Bing Crosby
006 Mrs. Robinson Die Reifeprüfung 1967 Simon & Garfunkel
007 When You Wish upon a Star Pinocchio 1940 Cliff Edwards (als Jiminy Cricket)
008 The Way We Were So wie wir waren 1973 Barbra Streisand
009 Stayin’ Alive Saturday Night Fever 1977 Bee Gees
010 The Sound of Music Meine Lieder – meine Träume 1965 Julie Andrews
011 The Man that Got Away Ein neuer Stern am Himmel 1954 Judy Garland
012 Diamonds Are a Girl’s Best Friend Blondinen bevorzugt 1953 Marilyn Monroe
013 People Funny Girl 1968 Barbra Streisand
014 My Heart Will Go On Titanic 1997 Céline Dion
015 Cheek to Cheek Ich tanz’ mich in dein Herz hinein 1935 Fred Astaire und Ginger Rogers
016 Evergreen (Love Theme from A Star Is Born) A Star Is Born 1976 Barbra Streisand
017 I Could Have Danced All Night My Fair Lady 1964 Marni Nixon (synchronisiert Audrey Hepburn)
018 Cabaret Cabaret 1972 Liza Minnelli
019 Some Day My Prince Will Come Schneewittchen und die sieben Zwerge 1937 Adriana Caselotti
020 Somewhere West Side Story 1961 Jimmy Bryant und Marni Nixon (synchronisiert Natalie Wood)
021 Jailhouse Rock Jailhouse Rock – Rhythmus hinter Gittern 1957 Elvis Presley
022 Everybody’s Talkin’ Asphalt-Cowboy 1969 Harry Nilsson
023 Raindrops Keep Fallin’ on My Head Zwei Banditen 1969 B. J. Thomas
024 Ol’ Man River Show Boat 1936 Paul Robeson
025 High Noon (Do Not Forsake Me, Oh My Darlin’) Zwölf Uhr mittags 1952 Tex Ritter
026 The Trolley Song Meet Me in St. Louis 1944 Judy Garland
027 Unchained Melody Ghost – Nachricht von Sam 1990 The Righteous Brothers
028 Some Enchanted Evening Süd Pazifik 1958 Giorgio Tozzi (synchronisiert Rossano Brazzi)
029 Born to Be Wild Easy Rider 1969 Steppenwolf
030 Stormy Weather Der Tänzer auf den Stufen 1943 Lena Horne
031 Theme from New York, New York New York, New York 1977 Liza Minnelli
032 I Got Rhythm Ein Amerikaner in Paris 1951 Gene Kelly
033 Aquarius Hair 1979 Ren Woods und Ensemble
034 Let’s Call the Whole Thing Off Tanz mit mir 1937 Fred Astaire und Ginger Rogers
035 America West Side Story 1961 Rita Moreno, George Chakiris und Ensemble
036 Supercalifragilisticexpialigetisch Mary Poppins 1964 Julie Andrews, Dick Van Dyke und Ensemble
037 Swinging on a Star Der Weg zum Glück 1944 Bing Crosby
038 Theme from Shaft Shaft 1971 Isaac Hayes und Chor
039 Days of Wine and Roses Die Tage des Weines und der Rosen 1962 Chor
040 Fight the Power Do the Right Thing 1989 Public Enemy
041 New York, New York Heut’ gehn wir bummeln 1949 Gene Kelly, Frank Sinatra und Jules Munshin
042 Luck Be a Lady Schwere Jungs – leichte Mädchen 1955 Marlon Brando und Ensemble
043 The Way You Look Tonight Swing Time 1936 Fred Astaire
044 Wind Beneath My Wings Freundinnen 1988 Bette Midler
045 That’s Entertainment Vorhang auf! 1953 Fred Astaire, Jack Buchanan, Nanette Fabray und Oscar Levant
046 Don’t Rain on My Parade Funny Girl 1968 Barbra Streisand
047 Zip-a-Dee-Doo-Dah Onkel Remus’ Wunderland 1947 James Baskett
048 Que Sera, Sera (Whatever Will Be, Will Be) Der Mann, der zuviel wusste 1956 Doris Day
049 Make ’Em Laugh Singin’ In The Rain 1952 Donald O’Connor
050 Rock Around the Clock Die Saat der Gewalt 1955 Bill Haley and His Comets
051 Fame Fame – Der Weg zum Ruhm 1980 Irene Cara
052 Summertime Porgy and Bess 1959 Loulie Jean Norman
053 Goldfinger James Bond 007 – Goldfinger 1964 Shirley Bassey
054 Shall We Dance? Der König und ich 1956 Marni Nixon (synchronisiert Deborah Kerr), Yul Brynner
055 Flashdance … What a Feeling Flashdance 1983 Irene Cara
056 Thank Heaven for Little Girls Gigi 1958 Maurice Chevalier
057 The Windmills of Your Mind Thomas Crown ist nicht zu fassen 1968 Noel Harrison
058 Gonna Fly Now Rocky 1976 DeEtta Little und Nelson Pigford
059 Tonight West Side Story 1961 Marni Nixon (synchronisiert Natalie Wood), Jimmy Bryant
060 It Had to Be You Harry und Sally 1989 Frank Sinatra und Harry Connick, Jr.
061 Get Happy Summer Stock 1950 Judy Garland
062 Beauty and the Beast Die Schöne und das Biest 1991 Angela Lansbury (als Mrs. Potts)
063 Thanks for the Memory The Big Broadcast of 1938 1938 Bob Hope und Shirley Ross
064 My Favorite Things Meine Lieder – meine Träume 1965 Julie Andrews
065 I Will Always Love You Bodyguard 1992 Whitney Houston
066 Suicide Is Painless MASH 1970 Johnny Mandel
067 Nobody Does It Better James Bond 007 – Der Spion, der mich liebte 1977 Carly Simon
068 Streets of Philadelphia Philadelphia 1993 Bruce Springsteen
069 On the Good Ship Lollipop Bright Eyes 1934 Shirley Temple
070 Summer Nights Grease 1978 John Travolta und Olivia Newton-John
071 (I’m a) Yankee Doodle Dandy Yankee Doodle Dandy 1942 James Cagney
072 Good Morning Singin' in the Rain 1952 Gene Kelly, Donald O’Connor und Debbie Reynolds
073 Isn’t It Romantic? Schönste, liebe mich 1932 Maurice Chevalier und Jeanette MacDonald
074 Rainbow Connection Muppet Movie 1979 Jim Henson (als Kermit der Frosch)
075 Up Where We Belong Ein Offizier und Gentleman 1982 Joe Cocker und Jennifer Warnes
076 Have Yourself a Merry Little Christmas Meet Me in St. Louis 1944 Judy Garland
077 The Shadow of Your Smile … die alles begehren 1965 Chor
078 9 to 5 Warum eigentlich … bringen wir den Chef nicht um? 1980 Dolly Parton
079 Arthur’s Theme (Best That You Can Do) Arthur – Kein Kind von Traurigkeit 1981 Christopher Cross
080 Springtime for Hitler Frühling für Hitler 1968 Ensemble
081 I’m Easy Nashville 1975 Keith Carradine
082 Ding-Dong! The Witch Is Dead Der Zauberer von Oz 1939 Ensemble
083 The Rose The Rose 1979 Bette Midler
084 Put the Blame on Mame Gilda 1946 Anita Ellis (synchronisiert Rita Hayworth)
085 Come What May Moulin Rouge 2001 Nicole Kidman und Ewan McGregor
086 (I’ve Had) The Time of My Life Dirty Dancing 1987 Bill Medley und Jennifer Warnes
087 Buttons and Bows Sein Engel mit den zwei Pistolen 1948 Bob Hope
088 Do-Re-Mi Meine Lieder – meine Träume 1965 Julie Andrews und Ensemble
089 Puttin’ on the Ritz Frankenstein Junior 1974 Gene Wilder und Peter Boyle
090 Seems Like Old Times Der Stadtneurotiker 1977 Diane Keaton
091 Let the River Run Die Waffen der Frauen 1988 Carly Simon
092 Long Ago (and Far Away) Es tanzt die Göttin 1944 Gene Kelly und Martha Mears (synchronisiert Rita Hayworth)
093 Lose Yourself 8 Mile 2002 Eminem
094 Ain’t Too Proud to Beg Der große Frust 1983 The Temptations
095 (We’re Off on the) Road to Morocco Der Weg nach Marokko 1942 Bing Crosby und Bob Hope
096 Footloose Footloose 1984 Kenny Loggins
097 42nd Street Die 42. Straße 1933 Ruby Keeler, Dick Powell und Ensemble
098 All That Jazz Chicago 2002 Catherine Zeta-Jones und Renée Zellweger
099 Hakuna Matata Der König der Löwen 1994 Nathan Lane, Ernie Sabella, Jason Weaver und Joseph Williams
100 Old Time Rock and Roll Lockere Geschäfte 1983 Bob Seger

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. AFI’s list of the 400 nominees. In: afi.com. American Film Institute (AFI), 22. Juni 2005; abgerufen am 28. August 2015 (PDF; 240 kB, englisch).