Asian Highway 1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von AH1)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Fernstraße AH1, der Kampfhubschrauber findet sich unter Bell AH-1.
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/AH-A
Asian Highway 1
Asian Highway 1
Karte
Verlauf der A 1
Basisdaten
Betreiber:
Straßenbeginn: Tokio
(35° 40′ N, 139° 44′ O35.666391139.738681)
Straßenende: Edirne
(41° 43′ N, 26° 21′ O41.7174126.35295)
Gesamtlänge: 20.557 km

Staaten:

Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Der Asian Highway 1 (AH1) (englisch für „Asiatische Fernstraße 1“) ist die längste Verbindung im Asiatischen Fernstraßen-Projekt. Mit einer projektierten Länge von 20.557 km führt die Straße von Tokio (Japan) über Korea, China, Südostasien, Indien, Iran bis über den Bosporus (Türkei).

Ähnlich den Europastraßen werden existierende Strecken zusätzlich mit der Bezeichnung „AH1“ ausgestattet. Die teilnehmenden Staaten haben sich verpflichtet, den Ausbaustandard der transnationalen Straßen zu erhöhen und für eine Verbindung wie den AH1 zu autobahnähnlichen Fernstraßen fortzuentwickeln.

Japan[Bearbeiten]

Beginn des Asian Highway AH1
Kammon-Brücke

Mit der Ausweisung als AH1 seit November 2003[1] verläuft die Fernstraße in Japan über 1200 Kilometer[2] entlang der folgenden (mautpflichtigen) Autobahnen:[3]

Von Fukuoka führt die AH1 als Fährverbindung nach Busan in Südkorea - der vorgeschlagene Japan-Korea-Tunnel könnte eine Verbindung mit fester Fahrbahn ermöglichen.

Südkorea[Bearbeiten]

Gyeongbu-Autobahn integriert die Beschilderung für den AH1

Die AH1 folgte weitgehend der Gyeongbu-Autobahn:

Nordkorea[Bearbeiten]

Brücke über den Fluss Yalu

P'anmunjǒm über Gaeseong und P'yǒngyang (Pjöngjang-Kaesŏng-Schnellstraße) nach Sinǔiju.

China[Bearbeiten]

Vietnam[Bearbeiten]

Kambodscha[Bearbeiten]

Thailand[Bearbeiten]

Thai Myanmar Freundschaftsbrücke

Myanmar[Bearbeiten]

Indien[Bearbeiten]

Bangladesch[Bearbeiten]

Indien[Bearbeiten]

Pakistan[Bearbeiten]

Khyber Pass

Afghanistan[Bearbeiten]

Iran[Bearbeiten]

Türkei und Verbindung zur Europastraße 80[Bearbeiten]

Fatih-Sultan-Mehmet-Brücke
Europastraße 80 in Südeuropa und der Türkei

Die Strecke der AH1 ist in der Türkei zusätzlich als Europastraße 80 ausgezeichnet – diese Verbindung führt ab der Grenze mit Bulgarien bei Kapitan Andreevo/Kapıkule nach Sofia, von dort weiter nach Priština, Dubrovnik, Pescara, Rom, Genua, Nizza, Toulouse, Burgos, Salamanca bis nach Lissabon

Medien[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Economic and Social Commission for Asia and the Pacific, 2003 Asian Highway Handbook (PDF; 2,3 MB), 2003, page 3
  2. Economic and Social Commission for Asia and the Pacific, 2003 Asian Highway Handbook (PDF; 2,3 MB), 2003, page 54
  3. アジアハイウェイ標識の設置場所. MLIT, abgerufen am 5. Dezember 2011 (japanisch).
  4. Economic and Social Commission for Asia and the Pacific, 2003 Asian Highway Handbook (PDF; 2,3 MB), 2003, page 54 shows an aerial photo of the Yokohama Aoba Interchange, placing AH1 clearly on the Tomei Expressway rather than the other Tokyo-Nagoya expressway, the Chūō Expressway.
  5. rhd.gov.bd (PDF; 2,8 MB)