AMC Theatres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AMC Entertainment Inc.
Amc theatres logo.svg
Rechtsform Corporation
ISIN US00165C1045
Gründung 1920
Sitz Kansas City Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Leitung Adam Aron (President)
Mitarbeiter ca. 20.000 (30. Sep. 2015)
Umsatz 2,3 Mrd. US-Dollar (2009)
Branche Kinobetreiber
Website www.amcentertainment.com

AMC Entertainment Inc. ist ein weltweit operierender Betreiber von Kinos. American Multi-Cinema, seit Mai 2012 zu 100 % Teil der chinesischen Wanda Group, ist seit dem Zukauf der Carmike Cinemas Inc. Kinokette Anfang März 2016 in den USA Branchenführer mit derzeit ca. 8400 Kinoleinwänden.[1] 1995 eröffnete AMC Entertainment in Dallas das erste Megaplex. Bis Ende September 2015 gehörten 348 Kinos mitt 4,937 Leinwänden zu AMC Entertainment in den USA. Ca. 200 Millionen Besucher wurden jährlich in den AMC Kinos empfangen. Hauptsitz des Unternehmens ist Kansas City, wo das Unternehmen 1920 gegründet wurde. Ca. 20.000 Angestellte arbeiten in Voll- und Teilzeit für AMC.[2] Weitere Lichtspielhäuser befinden sich in Großbritannien, Hongkong, Mexiko und Frankreich.

Am 21. Mai 2012 wurde bekannt, dass der chinesische Konzern Wanda Group die AMC Entertainment für 2,6 Mrd. Dollar kaufte. Hiermit gelang es den Chinesen, sich Zugang zu rund 5.000 von ca. 40.000 Kinoleinwänden der US-amerikanischen Kinos zu sichern. Präsident der Wanda Group ist Wang Jianlin.[3]

Durch den Zukauf der Carmike Kinos im Jahr 2016 für 1,1 Milliarden $ (inklusive Verbindlichkeiten in Höhe von 360 Millionen $) gehören heute ca. 20 % der amerikanischen Kinos zur chinesischen Wanda Group.[4] AMC kauft im gleichen Jahr zum Preis von 921 Millionen Pfund (1,21 Milliarden $ ) und durch den Brexit um 160 Millionen Dollar günstiger die englische Kinokette Odeon & UCI. Odeon & UCI gehört derzeit der Private Equity Terra Firma Capital Partners. Dem Unternehmen gehören 242 Kinos mit 2.236 Leinwänden in England, Irland, Deutschland, Österreich, Spanien (Cinesa) und Portugal. Mit dann 627 Kinos und mehr als 7.600 Leinwänden steigt die Wanda Gruppe zum größten Kinobetreiber weltweit auf.

[5] [6] [7]

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Chinesischer Konzern wird grösster Kinobetreiber in Amerika". In: NZZ vom 5. März 2016.
  2. " AMC Theatres Fact Sheet as of Sept. 30, 2015"
  3. Pekings Hunger auf Hollywood: China kauft US-Kinokette. n-tv, 21. Mai 2012, abgerufen am 16. September 2012.
  4. "Chinesischer Konzern wird grösster Kinobetreiber in Amerika". In: NZZ vom 5. März 2016.
  5. "Odeon & UCI cinemas sold to China-owned firm". In: BBC News vom 12. Juli 2016
  6. "Guy Hands sells Odeon & UCI Cinemas Group to AMC for £920m". In: The Guardian.com vom 12. Juli 2016, am 14. Juli 2016 abgerufen.
  7. "AMC Entertainment to buy Europe's Odeon & UCI Cinemas." In: Reuters.com vom 12. Juli 2016, am 14. Juli 2016 abgerufen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: AMC Theatres – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien