AMD Generic Encapsulated Software Architecture

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die AMD Generic Encapsulated Software Architecture (AGESA) ist eine Software-Bibliothek, welche validierte Prozessorprozeduren enthält. Mit Hilfe dieser Microcode-Sammlung kann die AMD64-Technik in verschiedene Produkte integriert werden.

Die Software steuert die Aktivierung der einzelnen Kerne der Mehrkernprozessoren (z. B. bei AMD-Opteron- oder Phenom-Prozessoren), initialisiert deren Speichercontroller und HyperTransport. Die verschiedenen Motherboard-Hersteller integrieren den AGESA-Code in ihren Firmwares (auch BIOS genannt).

BIOS-Updates mit einer neuen AGESA-Version ermöglichen den Einsatz neuer Prozessoren auf einem bereits bestehenden Motherboard. Gleichzeitig kann neuer AGESA-Code auch neue Schutzfunktionen für PC-Firmware bieten.[1] Im Jahr 2014 behob neuer AGESA-Code einige Sicherheitslücken in den Baureihen Trinity, Richland, Kaveri und Kabini. Die CPUs laufen auf Motherboards mit den Fassungen FM2, FM2+, AM1 sowie in BGA-Versionen zum Auflöten.[2]

AGESA-Versionen 0.0.x.x bis x.x.x.x
(2011 bis heute)
Version Versionsänderungen Prozessoren (CPU)
Architektur Name Codename Stepping Socket Release-Datum
0.0.?.? Support der Lynx-Serie 10h (auch K10) Fusion (APU) Llano B0 FM1, FS1 (Mobile) Juni 2011
0.0.?.? Support der Brazos-Serie Bobcat Fusion (APU) Desna, Ontario, Zacate B0, C0 FT1 (Ultra-Mobile/Embedded) Juni 2011
0.0.9.x Support der Zambezi-Serie Bulldozer FX Zambezi B2, B3 AM3+ (Desktop) Oktober 2011

[3] [4] [5]

?.?.?.? Support der Valencia-Serie Opteron Valencia B2 C32 (Server) November 2011
?.?.?.? Support der Interlagos-Serie Opteron Interlagos B2 G34 (Server) November 2011
1.2.0.2 Support der Opteron 3200-Serie Opteron Zurich B2 AM3+ (Server) März 2012

[4]

?.?.?.? Support der Comal-Serie Piledriver Fusion (APU) Trinity (Comal) B0 FM2, FS1 (Mobile), FP2 (Mobile) Mai 2012
1.5.0.0 Support der Virgo-Serie Fusion (APU) Trinity (Virgo) B0, A1 FM2 (Desktop) Oktober 2012[4]
?.?.?.? Support der Vishera-Serie FX Vishera C0 AM3+ (Desktop) Oktober 2012
?.?.?.? Support der Delhi, Seoul, Abu Dhabi-Serie Opteron Delhi, Seoul, Abu Dhabi C0 AM3+, C32, G34 (Server) November / Dezember 2012
?.?.?.? Support der Richland-Serie Fusion (APU) Richland A1 FM2 (Desktop) Juni 2013
?.?.?.? Support der Kyoto-Serie Jaguar Opteron X (APU) Kyoto ?? FT3 (Server) Mai 2013
Bemerkungen:
  1. AMD Informationen zu Desktop-CPUs[6]
  2. AMD Informationen zu Dual-Core-Opteron-CPUs[7]
  3. AMD Informationen zu Quad-Core-Opteron-CPUs[8]
  4. AMD Informationen zu Six-Core-Opteron-CPUs[9]
AGESA-Versionen 1.x.x.x bis 3.7.x.x
(2006 bis 2010)
Version Versionsänderungen Prozessoren (CPU)
Architektur Name Codename Stepping Socket Release-Datum
1.x.x.x u. a. Dual-Core-Support bis Athlon 64 X2 ? Revisionen A bis E ? ?
1.34.00 Letztes Release vom 4. Mai 2007 ? ? ? ? ?
2.x.x.x Dual-Core-Support bis Athlon 64 X2 ? Revisionen F und G ? ?
2.08.05 Support der BE-Serie Athlon 64 X2 Brisbane G1, G2 AM2 5. Juni 2007, Oktober 2007
2.08.09 Support der LE-Serie Sempron Sparta G1, G2 AM2 August 2007, Oktober 2007
2.08.11 Letztes Release vom 11. August 2007 ? ? ? ? ?
3.x.x.x Quad-Core-Support ? ? Revisionen B, C, D, E ? ?
3.1.7.0 Support der Barcelona-Serie Opteron Barcelona BA, B3 F 10. September 2007
3.?.?.? Support der Phenom X3-Serie Phenom Toliman B2, B3 AM2+ 27. März 2008
3.3.0.0 Support der Shanghai-Serie Opteron Shanghai C2 F 13. November 2008[10]
3.5.0.0 Support der Istanbul-Serie Opteron Istanbul D0 F 1. Juni 2009
3.5.3.0 Support der Deneb-Serie Phenom II Deneb C2 AM3 Januar 2009
3.5.3.1 Support der Deneb-Serie Phenom II Deneb C3 AM3 Oktober 2009
3.?.?.? Support der Magny-Cours-Serie Opteron Magny-Cours D1 G34 Q1 2010
3.6.6.0 Support der Thuban-Serie Phenom II Thuban E0 AM3 26. April 2010
3.7.1.0 ??? ??? ? ? ? Q3 2010
Bemerkungen:
  1. FAQ-Übersicht über einige ältere AGESA-Versionen.[11]
  2. AMD Informationen zu Desktop-CPUs[6]
  3. AMD Informationen zu Opteron-CPUs der ersten Generation (PDF)[12]
  4. AMD Informationen zu Dual-Core-Opteron-CPUs[7]
  5. AMD Informationen zu Quad-Core-Opteron-CPUs[8]
  6. AMD Informationen zu Six-Core-Opteron-CPUs[9]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christof Windeck: Fest verschlossen. Schutzfunktionen für PC-Firmware und ihre Nachteile. In: c't 11/2015, 126-130. ISSN 0724-8679
  2. Christof Windeck: Sicherheitslücke in Firmware von AMD-Prozessoren. 7. Januar 2015, abgerufen am 7. August 2015.
  3. STEAM Games on AMD FX platforms. (amd.com [abgerufen am 18. Juni 2012]).
  4. a b c Gigabyte GA-990FXA-UD7 (rev. 1.x) Mainboard BIOS Download. (gigabyte.us [abgerufen am 18. Juni 2012]).
  5. ASUS Crosshair V Formula Mainboard BIOS Download. (asus.com [abgerufen am 18. Juni 2012]).
  6. a b AMD Desktop-Prozessor-Informationen. (amd.com [abgerufen am 22. Juli 2009]).
  7. a b AMD Dual-Core-Opteron-Prozessor-Informationen. (amd.com [abgerufen am 22. Juli 2009]).
  8. a b AMD Quad-Core-Opteron-Prozessor-Informationen. (amd.com [abgerufen am 22. Juli 2009]).
  9. a b AMD Six-Core-Opteron-Prozessor-Informationen. (amd.com [abgerufen am 22. Juli 2009]).
  10. Heise online: AMD: 45-nm-Opterons sollen in aktuellen Serverboards laufen. (heise.de [abgerufen am 6. November 2008]).
  11. AMD FAQ-Übersicht AGESA. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original, abgerufen am 1. Januar 2014.@1 @2 Vorlage:Toter Link/wwwd.amd.com (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven)
  12. AMD Opteron-Prozessor-Informationen (PDF). (amd.com [PDF; abgerufen am 22. Juli 2009]).