ARD Audiothek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Globus-Icon der Infobox
ARD Audiothek
Website-Logo
Doku, Hörspiel, Comedy – jederzeit das Beste hören
Audio-on-Demand-Anbieter aus Mainz (unter anderem Dokumentation & Reportage, Hörspiel, Lesung, Wissen, Comedy & Satire, für Kinder)
Sprachen deutsch
Betreiber ARD
Online 2017
https://www.ardaudiothek.de/

Die ARD Audiothek ist das gemeinsame Audio-Portal der Landesrundfunkanstalten der ARD und des Deutschlandradios im Internet. Das Angebot wurde offiziell am 8. November 2017 anlässlich der ARD-Hörspieltage in Karlsruhe als mobile App aufgenommen.[1] Seit November 2018 gibt es auch eine Beta-Web-Version; sie ersetzt die Radiobeiträge in der ARD Mediathek, die seitdem nur noch Video-Inhalte anbietet. Redaktionell betreut wird die ARD Audiothek von der Online-Redaktion ARD.de in Mainz.

Im April 2018 wurde die ARD Audiothek mit dem Deutschen Digital Award in Silber in der Kategorie „Mobile Apps – User Experience / Usability“ ausgezeichnet.[2] Nach einem Jahr war die Mobile-App-Version mehr als 510.000 Mal installiert worden und hatte rund 21 Millionen Audioabrufe.[3] Die Android-App verzeichnet, laut Google Play Store, im Oktober 2019 mehr als 100.000 Downloads.

Angebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die ARD-Mediathek werden zahlreiche Sendungen und Beiträge als Audio-on-Demand und zum Download angeboten. Dabei handelt es sich vor allem um Eigenproduktionen, die in den Radiowellen der ARD ausgestrahlt wurden. Alle Inhalte sind abhängig von der medienrechtlichen Situation nach der Ausstrahlung unterschiedlich lange abrufbar.

Navigation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf die Audios in der ARD-Audiothek kann auf verschiedenen Wegen zugegriffen werden: Direkt auf der Einstiegsseite stehen aktuelle Empfehlungen der Redaktion und spezielle Dossiers zu thematischen Schwerpunkten. Darüber hinaus kann das Angebot nach Themen und Genres wie „Hörspiel“, „Dokumentation & Reportage“ (umfasst Radio-Features) sowie „Comedy & Satire“ geordnet werden. Außerdem lassen sich die Audios nach Sendern geordnet abrufen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: ARD-Audiothek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ARD-Pressemeldung bei ARD.de vom 8. November 2017 zum offiziellen Start der ARD Audiothek
  2. Die Gewinner des Deutschen Digital Awards 2018
  3. ARD-Pressemeldung bei ARD.de vom 9. November 2018 zur ersten Jahresbilanz der ARD Audiothek